Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Schweden lockert Corona-Maßnahmen

München, 16.07.2021 | 09:10 | cge

Schweden hat mit Wirkung zum 15. Juli 2021 weitere Corona-Beschränkungen im Land gelockert. Im Rahmen des fünfstufigen Öffnungsplans geht das Land nun in Stufe drei über. Ab sofort entfällt die Begrenzung der Fahrgastzahlen im Fernverkehr mit Bussen und Bahnen, zudem müssen sich Geschäfte, Museen und andere Freizeitangebote hinsichtlich der maximalen Besucherzahl nicht mehr an Quadratmeterbestimmungen halten.


Schweden
Schweden lockert weitere Corona-Maßnahmen.
Seit dem 15. Juli 2021 darf der schwedische Fernverkehr wieder mit voller Kapazität betrieben werden. Die Regierung Schwedens weist jedoch auch weiter darauf hin, sorgsam und achtsam zu reisen. Bei Symptomen sind die Menschen angehalten, zu Hause zu bleiben und Fahrten nicht anzutreten. Hinsichtlich maximaler Kunden- und Besucheranzahl in Geschäften, Fitnessstudios, Museen, Vergnügungsparks und weiteren Freizeiteinrichtungen wurden ebenfalls Lockerungen erlassen. Künftig sind diese nicht mehr an Einschränkungen gebunden. Wer in einer Gruppe zu einer öffentlichen Veranstaltung wie einem Konzert oder Sportevent gehen möchte, darf dies künftig mit bis zu acht Personen. Bisher durften sich hierfür lediglich vier Personen zusammenfinden. Auch weiterhin muss zwischen einzelnen Gruppen ein Meter Abstand gewahrt werden. Diese Regelung gilt sowohl drinnen als auch draußen.
 
Weitere Schritte im September
 
Der vierte Schritt der Lockerungen ist für September 2021 geplant. Dieser kann jedoch nur erfolgen, sofern sich die Infektionszahlen und der Druck auf das Gesundheitssystem weiterhin auf niedrigem Niveau befinden und sich die Impfrate in Schweden erhöht. Dann ist es vorgesehen, dass eine Höchstpersonenzahl für Gruppen bei privaten und öffentlichen Veranstaltungen gänzlich aufgehoben wird. Dies würde ab September auch für Restaurants gelten.
 
Einreise nach Schweden
 
Eine Reise aus Deutschland nach Schweden ist derzeit möglich. Wer in das skandinavische Land einreisen möchte, benötigt ein negatives COVID-19-Testergebnis, das bei Einreise maximal 72 Stunden alt sein darf. Anerkannt werden PCR-, LAMP- oder Antigen-Tests. Die Vorlage des digitalen COVID-Zertifikats der Europäischen Union, das einen vollständigen Impfschutz oder den Genenesenstatus bestätigt, ist ebenfalls erlaubt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tansania, Kilimandscharo
27.01.2023

Tansania: Abschaffung der Testpflicht für Einreise aufs Festland

Tansania-Reisende müssen auf dem Festland keinen negativen PCR-Test mehr vorlegen. Diese Regelung gilt jedoch nicht für den Sansibar-Archipel, dort müssen Ungeimpfte noch immer einen Negativtest präsentieren.
St. Lucia
27.01.2023

St. Lucia schafft alle Corona-Einreiseregelungen ab

In St. Lucia fällt am 1. Februar die letzte coronabedingte Einreiseregelung weg. Damit müssen Urlauberinnen und Urlauber nicht länger das Einreiseformular zum Gesundheitszustand ausfüllen.
Ibiza-Spanien
27.01.2023

Spanien: Maskenpflicht in Flugzeug, Bus und Bahn fällt

In Spanien wird die Maskenpflicht im öffentlichen Personenverkehr, darunter auch in Flugzeugen, abgeschafft. Die Lockerung der noch bestehenden Corona-Maßnahme tritt am 8. Februar in Kraft.
Dominikanische Republik Puerto Plata Sousa
27.01.2023

Dominikanische Republik verkürzt Reisepass-Gültigkeit

Die Einreisebestimmungen in der Dominikanischen Republik werden vorübergehend vereinfacht. Statt sechs Monate muss ein Reisepass nur über die Dauer der Reise gültig sein.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
26.01.2023

Frankreich: Generalstreik am 31. Januar angekündigt

Für den 31. Januar haben französische Gewerkschaften erneut zu einem Generalstreik aufgerufen. Reisende müssen mit massiven Behinderungen im gesamten Transportsektor rechnen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.