Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Schweden lockert Corona-Maßnahmen

München, 16.07.2021 | 09:10 | cge

Schweden hat mit Wirkung zum 15. Juli 2021 weitere Corona-Beschränkungen im Land gelockert. Im Rahmen des fünfstufigen Öffnungsplans geht das Land nun in Stufe drei über. Ab sofort entfällt die Begrenzung der Fahrgastzahlen im Fernverkehr mit Bussen und Bahnen, zudem müssen sich Geschäfte, Museen und andere Freizeitangebote hinsichtlich der maximalen Besucherzahl nicht mehr an Quadratmeterbestimmungen halten.


Schweden
Schweden lockert weitere Corona-Maßnahmen.
Seit dem 15. Juli 2021 darf der schwedische Fernverkehr wieder mit voller Kapazität betrieben werden. Die Regierung Schwedens weist jedoch auch weiter darauf hin, sorgsam und achtsam zu reisen. Bei Symptomen sind die Menschen angehalten, zu Hause zu bleiben und Fahrten nicht anzutreten. Hinsichtlich maximaler Kunden- und Besucheranzahl in Geschäften, Fitnessstudios, Museen, Vergnügungsparks und weiteren Freizeiteinrichtungen wurden ebenfalls Lockerungen erlassen. Künftig sind diese nicht mehr an Einschränkungen gebunden. Wer in einer Gruppe zu einer öffentlichen Veranstaltung wie einem Konzert oder Sportevent gehen möchte, darf dies künftig mit bis zu acht Personen. Bisher durften sich hierfür lediglich vier Personen zusammenfinden. Auch weiterhin muss zwischen einzelnen Gruppen ein Meter Abstand gewahrt werden. Diese Regelung gilt sowohl drinnen als auch draußen.
 
Weitere Schritte im September
 
Der vierte Schritt der Lockerungen ist für September 2021 geplant. Dieser kann jedoch nur erfolgen, sofern sich die Infektionszahlen und der Druck auf das Gesundheitssystem weiterhin auf niedrigem Niveau befinden und sich die Impfrate in Schweden erhöht. Dann ist es vorgesehen, dass eine Höchstpersonenzahl für Gruppen bei privaten und öffentlichen Veranstaltungen gänzlich aufgehoben wird. Dies würde ab September auch für Restaurants gelten.
 
Einreise nach Schweden
 
Eine Reise aus Deutschland nach Schweden ist derzeit möglich. Wer in das skandinavische Land einreisen möchte, benötigt ein negatives COVID-19-Testergebnis, das bei Einreise maximal 72 Stunden alt sein darf. Anerkannt werden PCR-, LAMP- oder Antigen-Tests. Die Vorlage des digitalen COVID-Zertifikats der Europäischen Union, das einen vollständigen Impfschutz oder den Genenesenstatus bestätigt, ist ebenfalls erlaubt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Sofia Alexander-Newski-Kathedrale
21.10.2021

Bulgarien verschärft Corona-Beschränkungen

Bulgarien führt zum 21. Oktober striktere Corona-Maßnahmen ein. Für die Innenbereiche von Restaurants und Einkaufszentren wird künftig ein Zertifikat benötigt.
Lettland
21.10.2021

Lettland im Lockdown seit 21. Oktober

Lettland ist am 21. Oktober in den Lockdown getreten. Ab sofort gilt unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre, ebenso müssen nicht lebensnotwendige Geschäfte schließen.
Island: Fjaðrárgljúfur
20.10.2021

Island beendet Corona-Beschränkungen im November

Island will Mitte November alle verbliebenen Corona-Auflagen abschaffen. Bereits seit heute gilt auf der Insel keine Maskenpflicht mehr.
Maske_Koffer_Reisen
20.10.2021

COVID-Zertifikat der EU auch außerhalb Europas nutzbar

Das digitale COVID-Zertifikat der EU findet auch außerhalb des europäischen Raumes zunehmend Anwendung. Länder wie Marokko und die Türkei erkennen den Nachweis bereits an.
Bangkok Skyline
19.10.2021

Thailand verkürzt Ausgangssperre

Thailand bereitet sich mit neuen Lockerungen der Corona-Maßnahmen auf die touristische Öffnung vor. Seit dem Wochenende greift die nächtliche Ausgangssperre erst zwei Stunden später.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.