Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Schweden: Verschärfung von Corona-Maßnahmen

München, 12.11.2020 | 09:18 | soe

Wie Schwedens Ministerpräsident Stefan Löfven am 11. November verkündete, verschärft das Land seine Corona-Maßnahmen. Nachdem in den vergangenen Wochen die Zahl der Neuinfektionen stark angestiegen ist, wird der Alkoholausschank in Gaststätten eingeschränkt. Die neuen Regelungen treten ab 20. November in Kraft.


Schweden
Schwedens Regierung kündigt ein Verkaufsverbot von Alkohol in Gaststätten nach 22 Uhr an.
Schwedens Regierung führt ab dem 20. November ein Verkaufsverbot von Alkohol in Gaststätten nach 22 Uhr ein. Eine halbe Stunde später müssen auch Bars und Kneipen schließen. Für Stockholm wurde zusätzlich ein Besuchsverbot in Altenheimen angekündigt. Die neuen Regelungen sollen bis Ende Februar 2021 andauern und den starken Anstieg an Neuinfektionen minimieren. Insgesamt zählt Schweden seit Beginn der Pandemie 166.400 Infektionen bei einer landesweiten Einwohnerzahl von zehn Millionen Einwohnern.

Der Sonderweg, den Schweden hinsichtlich der Bekämpfung des Virus in den vergangenen Monaten einschlug, gilt international als umstritten. Während in weiten Teilen Europas strikte Kontaktverbote, Ausgangsbeschränkungen und Schließungen von Gastronomie- und Freizeiteinrichtungen in Kraft traten, verzichtet Schweden weitestgehend auf solche Maßnahmen. So hält die schwedische Regierung weiter an ihrem Sonderweg fest und appelliert an die Vernunft des Einzelnen, Kontakte, öffentliche Zusammenkünfte sowie den Nahverkehr zu meiden.

Weitere Nachrichten über Reisen

St. Peter-Ording
15.04.2024

Nordsee: Treibsand in St. Peter-Ording

Am Strand von St. Peter-Ording wurden mehrere Treibsandlöcher entdeckt. Die betroffenen Bereiche wurden weiträumig abgesperrt. Die Tourismuszentrale warnt vor Lebensgefahr.
Thailand Bangkok Wat Arun
11.04.2024

Songkran 2024: Das Wasserfest in Thailand beginnt

In der thailändischen Hauptstadt wird ab Donnerstag, dem 11. April, das traditionelle Neujahrs- und Wasserfest Songkran gefeiert. Gäste können sich auf ein breites Unterhaltungsprogramm freuen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
08.04.2024

Griechenland: Streik im Fähr- und Flugverkehr angekündigt

In Griechenland sind für April und Mai mehrere Streiks angekündigt. Neben dem Flugverkehr (9. April) sind am 17. April auch Fähren betroffen. Für Mai ist ein landesweiter Generalstreik geplant.
Spanien - Balearen - Mallorca - Trinken - Alkohol
04.04.2024

Mallorca: Strenge Verhaltensregeln in Palma

Urlauberinnen und Urlauber, die die beliebte Baleareninsel Mallorca besuchen, müssen fortan auf strengere Verhaltensregeln achten. Die neuen Vorschriften treffen vor allem Partyreisende.
Bahnhof_Bahn_Streik_Verspätung_Uhr
25.03.2024

Lokführerstreik in Großbritannien: Im April und Mai fallen Züge aus

Reisende in Großbritannien müssen sich im April auf mehrere Streiks im Bahnverkehr einstellen. Die Londoner U-Bahn wird bis in den Mai hinein bestreikt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.