Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Einreise: Schweiz hebt Quarantäne für deutsche Bundesländer auf

München, 25.02.2021 | 11:11 | soe

Die Schweiz hat mit Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Thüringen auch die letzten drei deutschen Bundesländer von ihrer Liste der Corona-Risikogebiete gestrichen. Damit kann nun wieder aus ganz Deutschland in die Schweiz eingereist werden, ohne dass dort eine Quarantäne fällig wird. An der Quarantänepflicht bei der Rückkehr nach Deutschland ändert sich jedoch nichts, die Schweiz ist aus deutscher Sicht nach wie vor als Risikogebiet eingestuft.


Die Altstadt von Zürich
Die Schweiz hat alle deutschen Bundesländer von ihrer Corona-Risikoliste gestrichen.
Das Schweizer Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat eine ab dem 25. Februar gültige neue Liste der Risikoländer veröffentlicht, auf der kein einziges deutsches Bundesland mehr enthalten ist. Bis zum 21. Februar war nur Thüringen aus Schweizer Sicht als Risikogebiet ausgewiesen, ab dem 22. Februar kamen die Bundesländer Brandenburg sowie Sachsen-Anhalt hinzu. Mit der Fassung, die für Einreisen von heute an bis zum 7. März gelten soll, wurden die beiden Regionen jedoch schon wieder von der Quarantäneliste getilgt. Damit müssen Einreisende aus ganz Deutschland sich in der Schweiz nicht mehr in Isolation begeben, benötigen für den Grenzübertritt jedoch einen maximal 72 Stunden alten, negativen PCR-Test.
 
Verwirrspiel um Testmethoden
 
Zuletzt hatte das BAG mit unklar formulierten Einreiseregelungen bezüglich der anerkannten Corona-Tests für Verwirrung gesorgt. Bei Einführung der Testpflicht am 8. Februar wurden ausschließlich PCR-Tests anerkannt, die bereits vor Reiseantritt beim Boarding vorzuzeigen waren. Rund zehn Tage später wurden Lockerungen dieser Maßnahme angekündigt: Ab dem 22. Februar sollten auch die schnelleren und meist preisgünstigeren Antigen-Schnelltests ausreichen. Daraufhin präzisierte die Schweizer Gesundheitsbehörde jedoch, dass die Antigen-Tests nur zum Betreten eines Fluges in die Schweiz anerkannt werden. Für die eigentliche Einreisekontrolle an der Schweizer Grenze wird nach wie vor ein PCR-Test verlangt. Wer keinen solchen vorweisen kann, muss sich umgehend am Flughafen auf eigene Kosten testen lassen. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit.
 
Corona-Lage in der Schweiz
 
Die Schweiz verzeichnet derzeit eine sinkende Infektionskurve und hat für den 1. März Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Aussicht gestellt. So dürfen Geschäfte, Museen und Zoologische Gärten wieder öffnen. Das Robert Koch-Institut führt die gesamte Schweiz als Corona-Risikogebiet, Einreisende nach Deutschland müssen sich also einem Corona-Test unterziehen und für zehn Tage in Quarantäne begeben.

Weitere Nachrichten über Reisen

Kroatien Istrien
22.10.2021

Kroatien wird Corona-Risikogebiet

Das Robert Koch-Institut hat die Urlaubsländer Kroatien und Bulgarien zum 24. Oktober zu Corona-Hochrisikogebieten erklärt. Auch Singapur kommt neu auf die Risikoliste.
Madagaskar
22.10.2021

Madagaskar öffnet Grenzen für Urlauber ab 6. November

Ab dem 6. November nimmt Madagaskar den Flugverkehr für Urlauber aus Europa teilweise wieder auf. Der Inselstaat wird ab dann mit Flügen von Air France und Air Madagascar bedient.
Israel Eilat
22.10.2021

Israel öffnet für Touristen ab 1. November

Israel will ab dem 1. November wieder internationale Touristen ins Land lassen. Sie müssen jedoch vollständig gegen das Coronavirus geimpft sein.
Thailand: Koh Phi Phi
22.10.2021

Thailand öffnet für 46 statt nur zehn Länder

Thailand hat die genauen Bedingungen für die ersehnte touristische Öffnung am 1. November bekannt gegeben. Statt der angekündigten zehn Länder stehen nun sogar 46 Staaten auf der Liste.
Verker auf der Tower Bridge
21.10.2021

England verhängt keine neuen Corona-Maßnahmen - trotz steigender Infektionszahlen

England bleibt bei seiner Abschaffung der Corona-Maßnahmen. Trotz der ansteigenden Inzidenzwerte wird es laut Gesundheitsministerium keine Nachweis- oder Maskenpflicht geben.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.