Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Schweiz: Skigebiete schließen am 22. Dezember

München, 21.12.2020 | 09:35 | rpr

Weihnachten auf der Skipiste wird es für deutsche Touristen in vielen Teilen der Schweiz in diesem Jahr nicht geben. Wie zahlreiche Schweizer Kantone verlauten ließen, werden diese ab dem 22. Dezember ihre Skipisten schließen. Dazu zählen unter anderem die Verwaltungsregionen Zürich, St. Gallen und Luzern.


Skifahrer im Winter in Sotschi
In vielen Teilen der Schweiz werden ab dem 22. Dezember die Skipisten geschlossen. (Symbolbild)
Im Vergleich zu den beiden Nachbarländern Deutschland und Österreich verzichtet die Schweizer Regierung auf einen harten Lockdown. Nach Beschluss weiterer Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus dürfen Skipisten demnach grundsätzlich weiterhin öffnen. Dennoch bleibt die endgültige Entscheidung den einzelnen Kantonen überlassen. So haben bereits die Verwaltungsregionen Zürich, St. Gallen, Luzern, Schwyz, Nidwalden, Obwalden, Zug, Appenzell Innerrhoden und Uri eine Schließung ihrer Pisten verkündet. In Bern und Wallis dürfen Skilifte und Gondeln vorerst geöffnet bleiben. Die Einreise für Deutsche ist weiterhin gestattet und nicht mit Einschränkungen verbunden.
 
Weitere Corona-Maßnahmen in der Schweiz
 
Auch wenn die Entscheidung über die weitere Nutzung von Skipisten bei den einzelnen Kantonen liegt, wurden landesweite Schutzmaßnahmen getroffen. Wie die Schweizer Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga verlauten ließ, werden Restaurants, Sport- und Freizeitbetriebe sowie Kinos und Museen geschlossen. Der Einzelhandel darf unter Einschränkung der Kapazitäten allerdings weiterhin geöffnet bleiben. Die Durchführung der verkündeten Maßnahmen tritt ab dem 22. Dezember in Kraft und wurde zunächst auf einen Monat angesetzt.
 
Pisten in Österreich öffnen wieder für Einheimische
 
Anders als in der Schweiz dürfen trotz drittem Lockdown Wintersportstätten wie Skipisten in Österreich am 24. Dezember wieder öffnen. Österreichs Tourismusministerin Elisabeth Köstinger verteidigte diese Entscheidung damit, dass aufgrund des fehlenden Tourismus die Pisten ausschließlich von Einheimischen genutzt werden. Aktuell sieht die Einreiseverordnung eine zehntägige Quarantäne für Reisende aus Deutschland vor. Im Zuge des Lockdowns sollen auch Hotels nicht vor dem 18. Januar 2021 wieder öffnen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
26.10.2021

Italien: Unwetter in Sizilien und Kalabrien sorgen für Einschränkungen

Im Süden Italiens sorgen derzeit schwere Unwetter für Einschränkungen im Reiseverkehr. Betroffen sind neben Sizilien auch weitere südliche Regionen.
Barbados
26.10.2021

Barbados: Einreise-Lockerungen für vollständig Geimpfte

Seit dem 24. Oktober gelten gelockerte Einreisebedingungen für Barbados. Vollständig geimpfte Personen mit negativem PCR-Test können sich direkt nach der Ankunft wieder frei im Land bewegen.
Restaurant Öffnung Corona
26.10.2021

Mallorca: Corona-Restriktionen für Gastronomie aufgehoben

Mallorca und die übrigen Balearen haben die Corona-Beschränkungen für die Gastronomie aufgehoben. Einige Auflagen für das Nachtleben bleiben jedoch bestehen.
Bukarest
26.10.2021

Rumänien: Nächtliche Ausgangssperre für Ungeimpfte eingeführt

Rumänien hat zum 25. Oktober eine nächtliche Ausgangssperre für Ungeimpfte eingeführt. Diese greift fortan täglich von 22 Uhr bis 5 Uhr.
Traumstrand in Malaysia
25.10.2021

Malaysia: Insel Langkawi öffnet für Touristen ohne Quarantäne

Malaysia startet ein Pilotprojekt zur touristischen Wiederöffnung. Zunächst soll die Insel Langkawi von ausländischen Urlaubern mit Corona-Impfschutz besucht werden dürfen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.