Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Skigebiete offen: Schweiz ermöglicht Winterurlaub

München, 04.12.2020 | 11:29 | soe

Die Schweiz will über Weihnachten und den Jahreswechsel Winterurlaub möglich machen. Dafür sollen die Skigebiete über die Feiertage geöffnet bleiben, auch Hotels und Restaurants sind nach wie vor in Betrieb. Die Pläne stoßen bei einigen Nachbarstaaten der Schweiz auf Ablehnung.


Skifahrer im Winter in Sotschi
Die Schweiz will ihre Skigebiete über Weihnachten und Neujahr geöffnet lassen.
Mit der Entscheidung stellt sich die Schweiz gegen die Forderungen der Nachbarländer Deutschland, Österreich, Frankreich und Italien. Diese wollen den Tourismus über die Feiertage stark eindämmen oder sogar gänzlich verhindern, um ein weiteres Ansteigen der Corona-Infektionszahlen zu verhindern. Aus diesem Grund war die Forderung nach einer einheitlichen Schließung aller Skigebiete der Alpenregion laut geworden. Der Schweizer Innenminister Alain Berset sagte dazu, seine Regierung werde nicht auf den Druck anderer Länder reagieren. Österreich hatte am 2. Dezember verkündet, Hotels bis zum 7. Januar geschlossen zu halten und zusätzlich bis zum 10. Januar für alle Einreisenden aus Corona-Risikogebieten eine zehntägige Quarantänepflicht zu verhängen. Diese gilt demnach derzeit auch für Deutsche.

Hotels in der Schweiz sind geöffnet

In der Schweiz sind Hotels und Gastronomiebetriebe geöffnet, letztere müssen allerdings eine Sperrstunde von 23 bis 6 Uhr einhalten. In öffentlichen Innenräumen muss ein Mund-Nase-Schutz getragen werden, ebenso in öffentlichen Verkehrsmitteln, in Geschäften und an Haltestellen und Bahnsteigen. Züge verkehren nach Informationen des Auswärtigen Amtes im Regelbetrieb.

Einreise in die Schweiz uneingeschränkt möglich

Deutsche Staatsbürger dürfen derzeit uneingeschränkt in die Schweiz einreisen. Da Deutschland nicht auf der Schweizer Liste der Risikogebiete aufgeführt ist (Stand 4. Dezember 2020), besteht weder eine Quarantänepflicht, noch die Forderung nach einem negativen PCR-Test. Umgekehrt gilt die Schweiz allerdings aus deutscher Sicht als Corona-Risikogebiet, Reise-Rückkehrer müssen also bei ihrer Wiedereinreise nach Deutschland je nach Bundesland mit Quarantänemaßnahmen rechnen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Flagge Türkei
17.01.2022

Türkei will Bezeichnung Türkiye international etablieren

Die Türkei will künftig auch in Fremdsprachen in der türkischen Landesbezeichnung genannt werden. "Türkiye" soll die Marke, Identität und das Ansehen des Staates fördern.
Frankreich: Elsass Lothringen
17.01.2022

Frankreich: Corona-Pass nur für Geimpfte

Frankreich plant die Umstellung des COVID-Zertifikats auf einen Impfpass, der nur vollständig geimpften Personen ausgehändigt wird. Ungeimpften drohen damit neue Einschränkungen.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
17.01.2022

Norwegen: Lockerung einiger Corona-Maßnahmen

Die norwegische Regierung hat die Infektionsschutzmaßnahmen im Land zum 15. Januar gelockert. Restaurants und Bars dürfen jetzt wieder länger öffnen und Alkohol ausschenken.
Amsterdam Kanalbrücke
17.01.2022

Niederlande beenden Lockdown - Restaurants bleiben zu

Die Niederlande haben ihren strengen Lockdown am 15. Januar beendet. Geschäfte, Friseure und Sportstätten dürfen wieder öffnen, Restaurants jedoch nicht.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
14.01.2022

Dominikanische Republik wird Risikogebiet - darauf müssen Urlauber achten

Die Dominikanische Republik wird mit Wirkung zum 16. Januar zum Hochrisikogebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber und Urlauberinnen eine Quarantänepflicht.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.