Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Skigebiete offen: Schweiz ermöglicht Winterurlaub

München, 04.12.2020 | 11:29 | soe

Die Schweiz will über Weihnachten und den Jahreswechsel Winterurlaub möglich machen. Dafür sollen die Skigebiete über die Feiertage geöffnet bleiben, auch Hotels und Restaurants sind nach wie vor in Betrieb. Die Pläne stoßen bei einigen Nachbarstaaten der Schweiz auf Ablehnung.


Skifahrer im Winter in Sotschi
Die Schweiz will ihre Skigebiete über Weihnachten und Neujahr geöffnet lassen.
Mit der Entscheidung stellt sich die Schweiz gegen die Forderungen der Nachbarländer Deutschland, Österreich, Frankreich und Italien. Diese wollen den Tourismus über die Feiertage stark eindämmen oder sogar gänzlich verhindern, um ein weiteres Ansteigen der Corona-Infektionszahlen zu verhindern. Aus diesem Grund war die Forderung nach einer einheitlichen Schließung aller Skigebiete der Alpenregion laut geworden. Der Schweizer Innenminister Alain Berset sagte dazu, seine Regierung werde nicht auf den Druck anderer Länder reagieren. Österreich hatte am 2. Dezember verkündet, Hotels bis zum 7. Januar geschlossen zu halten und zusätzlich bis zum 10. Januar für alle Einreisenden aus Corona-Risikogebieten eine zehntägige Quarantänepflicht zu verhängen. Diese gilt demnach derzeit auch für Deutsche.

Hotels in der Schweiz sind geöffnet

In der Schweiz sind Hotels und Gastronomiebetriebe geöffnet, letztere müssen allerdings eine Sperrstunde von 23 bis 6 Uhr einhalten. In öffentlichen Innenräumen muss ein Mund-Nase-Schutz getragen werden, ebenso in öffentlichen Verkehrsmitteln, in Geschäften und an Haltestellen und Bahnsteigen. Züge verkehren nach Informationen des Auswärtigen Amtes im Regelbetrieb.

Einreise in die Schweiz uneingeschränkt möglich

Deutsche Staatsbürger dürfen derzeit uneingeschränkt in die Schweiz einreisen. Da Deutschland nicht auf der Schweizer Liste der Risikogebiete aufgeführt ist (Stand 4. Dezember 2020), besteht weder eine Quarantänepflicht, noch die Forderung nach einem negativen PCR-Test. Umgekehrt gilt die Schweiz allerdings aus deutscher Sicht als Corona-Risikogebiet, Reise-Rückkehrer müssen also bei ihrer Wiedereinreise nach Deutschland je nach Bundesland mit Quarantänemaßnahmen rechnen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tschechien: Prag Karlsbrücke
14.04.2021

Grenzkontrollen zu Tschechien aufgehoben

Die vor zwei Monaten eingeführten Grenzkontrollen zu Tschechien werden mit Ablauf des 14. Aprils nicht verlängert. Die Testpflicht für Grenzgänger bleibt allerdings weiterhin bestehen.
Flagge Türkei
14.04.2021

Türkei verschärft Corona-Maßnahmen mit Ausnahmen für Urlauber

Die Türkei hat strengere Regelungen zur geltenden Ausgangssperre erlassen. Ab dem 14. April beginnt die nächtliche Sperrstunde schon um 19 Uhr und damit zwei Stunden früher.
Wien
13.04.2021

Wien verlängert Lockdown bis 2. Mai

In Wien und Niederösterreich wird der Lockdown bis zum 2. Mai verlängert. Demzufolge bleiben nicht-lebensnotwendige Geschäfte weiterhin geschlossen.
Tahiti
13.04.2021

Tahiti und Bora Bora öffnen am 1. Mai für Touristen

Tahiti und weitere Inseln Französisch-Polynesiens wollen sich ab dem 1. Mai wieder für Touristen öffnen. Die Infektionszahlen auf den Südseeinseln sind verschwindend gering.
Flaggen von Griechenland und der Europäischen Union
12.04.2021

Griechenland: Keine Quarantäne ab 14. Mai für Urlauber

Griechenland will ab dem 14. Mai auf die Quarantäne für Einreisende verzichten. Voraussetzung ist, dass sie gegen das Coronavirus geimpft sind oder einen negativen PCR-Test haben.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.