Sie sind hier:

Einreise: Seychellen und Barbados verhängen Quarantäne für Deutsche

München, 09.11.2020 | 16:04 | soe

Die beliebten Urlaubsländer Seychellen und Barbados haben ihre Einstufung für Deutschland bezüglich der aktuellen Corona-Gefährdungslage geändert. Beide Staaten sehen die Bunderepublik nun als Corona-Hochrisikoland an, wie aus einem Artikel der Fachzeitschrift Touristik Aktuell hervorgeht. Demnach müssen sich Urlauber aus Deutschland künftig bei der Einreise nach Barbados und auf die Seychellen in Quarantäne begeben.


Traumstrand auf den Seychellen
Auf Barbados und den Seychellen gilt künftig eine Quarantänepflicht für deutsche Urlauber.
Barbados hat die Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger bereits vor einigen Tagen angepasst, das Auswärtige Amt weist auf seiner Website seit dem 4. November auf die neuen Quarantäneregeln hin. Sie besagen, dass die Einreise für deutsche Touristen weiterhin erlaubt ist. Als Voraussetzung gilt ein bei der Ankunft höchstens 72 Stunden alter, negativer Corona-Testbescheid. Anschließend müssen sich die Urlauber zur Isolation in ihr Hotel begeben und nach zwei bis drei Tagen einen weiteren Corona-Test durchführen lassen. Fällt dieser ebenfalls negativ aus, darf die Quarantäne beendet werden. Aufgrund der neuen Bestimmungen hat die Airline Eurowings die Direktflüge von Frankfurt am Main nach Barbados ausgesetzt, welche erst Ende Oktober wiederaufgenommen worden waren.
 
Auf den Seychellen tritt die neue Quarantäneregelung am 16. November in Kraft. Ab dann müssen deutsche Urlauber einen negativen Corona-Test vorweisen, der frühestens 48 Stunden vor Abreise durchgeführt wurde. Während der ersten sechs Nächte auf dem Archipel ist zusätzlich eine Quarantäne in speziellen Hotels abzuleisten. An Tag fünf nach der Ankunft erfolgt ein weiterer, für die Touristen kostenfreier PCR-Test. Zeigt dieser keine Infektion, darf in ein Hotel der individuellen Wahl umgezogen werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Strand auf Fuerteventura
04.12.2020

Nikolaus-Wochenende: Wellenwarnung für Fuerteventura

Für den 5. und 6. Dezember besteht auf Fuerteventura eine Warnung vor hohen Wellen. Lesen Sie hier, was Reisende beachten sollten.
Corona PCR Test Abstrich
04.12.2020

Kanaren-Urlaub: Tui erleichtert Kunden PCR-Tests

Tui erleichtert Kunden, die auf den Kanaren Urlaub machen möchten, den Erhalt des dafür notwendigen PCR-Tests. Dafür kooperiert der Veranstalter mit dem Unternehmen DasLab.
Maske_Koffer_Reisen
04.12.2020

Reisewarnung Estland und Finnland: Neue Risikogebiete ab 6. Dezember

Das Robert Koch-Institut hat die Liste der Risikogebiete aktualisiert. Im Zuge dessen werden neue Reisewarnungen für weitere Regionen Estlands und Finnlands ausgesprochen.
Italien: Rom Kolosseum
04.12.2020

Italien führt Quarantänepflicht für Deutsche ein

Italien erlässt ab dem 21. Dezember eine Quarantänepflicht für alle Einreisenden aus dem Ausland. Außerdem werden die Skigebiete über die Feiertage geschlossen.
Skifahrer im Winter in Sotschi
04.12.2020

Skigebiete offen: Schweiz ermöglicht Winterurlaub

Die Schweiz lässt ihre Skigebiete über die Feiertage geöffnet. Auch Hotels und Restaurants dürfen Gäste empfangen, womit Winterurlaub in dem Land möglich wird.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.