Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Sizilien: Waldbrand in der Nähe von Trapani

München, 06.05.2022 | 10:32 | twi

Auf der italienischen Insel Sizilien ist am gestrigen Donnerstag am Monte Erice in der Nähe der bei Urlauberinnen und Urlaubern beliebten Stadt Trapani ein Waldbrand ausgebrochen. Durch einen starken Scirocco-Wind gestalteten sich die Löscharbeiten in der Nacht schwierig, dennoch konnte das Feuer bis zum Morgen unter Kontrolle gebracht werden. Die Behörden gehen von Brandstiftung aus.


Die Waldbrände in Kanada haben den Ölpreis steigen lassen.
Auf Sizilien ist nahe Trapani ein Waldbrand ausgebrochen.
Das Feuer ist an den Hängen des Monte Erice nahe der Seilbahnstation entstanden und breitete sich rasch in Richtung mehrerer Häuser aus. Aus diesem Grund wurden einige Wohngebäude in der Kleinstadt Erice sowie in Stadtteilen von Trapani evakuiert. Dutzende Feuerwehrleute aus verschiedenen Provinzen bekämpfen die Flammen an verschiedenen Orten und schafften es, diese, unterstützt von freiwilligen Helferinnen und Helfern, unter Kontrolle zu bringen. Hilfe aus der Luft in Form eines Löschflugzeugs sowie eines Hubschraubers erhielten sie durch Soldatinnen und Soldaten der italienischen Luftwaffe. Starke Scirocco-Winde heizten das Feuer immer wieder an und Böen verhinderten in der Nacht einige Löschflüge, dennoch konnte der Brand bereits größtenteils gelöscht werden. In Xitta, einem Stadtteil von Trapani, brach etwa zur selben Zeit ein weiterer Brand aus, der fünf Lagerhäuser in einem Gewerbegebiet zerstörte.
 
Straße zwischen Trapani und Erice gesperrt
 
Urlauberinnen und Urlauber, die sich derzeit auf Sizilien aufhalten, sollten beachten, dass die Straße zwischen Trapani und dem Gipfel des Monte Erice aufgrund der Löscharbeiten gesperrt wurde. Alternativ kann für Fahrten zwischen Trapani und der Stadt Erice die Strecke über die SS187 und Valderice genutzt werden. Zudem befindet sich die Seilbahn auf den Berg aufgrund des Feuers außer Betrieb. Es gibt zudem Befürchtungen, dass diese durch den Brand Schaden genommen hat. Schaulustige sollten unbedingt darauf achten, die Einsatzkräfte nicht zu behindern und ausreichend Abstand zu den Flammen zu halten. Nach ersten Angaben der Feuerwehr besteht der Verdacht, dass Brandstiftung die Ursache für das Feuer darstellt, weshalb die Polizei Ermittlungen aufgenommen hat.
 
Waldbrände auf Sizilien
 
Auf Sizilien kommt es, wie auch im weiteren Südeuropa, jedes Jahr zu Waldbränden. Der Grund dafür ist laut der Naturschutzorganisation WWF nur in vier Prozent der Fälle eine natürliche Ursache, zu denen etwa Blitzeinschläge gehören. Die restlichen Brände gehen entweder auf Brandstiftung oder menschliches Versagen zurück. Wahrscheinlich beträgt die Brandstiftungsquote bei Waldbränden in Italien etwa 60 Prozent. Waldgebiete werden meist aus ökonomischen Gründen in Brand gesteckt, so erhofft man sich eine Umwidmung von Waldflächen zu landwirtschaftlichen Nutzgebieten oder Bauland. Durch den Klimawandel verlängert sich die Waldbrandsaison aufgrund von sommerlichen Dürre- und Hitzeperioden und ausbleibenden Regen in anderen Jahreszeiten.

Weitere Nachrichten über Reisen

Palast in Bangkok
27.09.2022

Thailand: Bangkok plant längere Öffnungszeiten für Sehenswürdigkeiten

Die thailändische Hauptstadt Bangkok erwägt, einige ihrer Attraktionen länger für Besucher und Besucherinnen zu öffnen. Derzeit schließen die meisten um 18 Uhr.
Kanada: Ontario
27.09.2022

Kanada hebt Einreise-Beschränkungen ab Oktober auf

Kanada streicht ab dem 1. Oktober alle Corona-Beschränkungen für Einreisende. Damit dürfen auch Personen ohne Corona-Impfung das Land wieder besuchen.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
26.09.2022

Potenzieller Hurrikan Ian nimmt Kurs auf Kuba und Florida

Der Tropensturm Ian nimmt Kurs auf Kuba und Florida und wird im Laufe des Montags wohl zum Hurrikan heraufgestuft. Meteorologen warnen vor extrem starkem Wind, Starkregen und Sturmfluten.
Thailand: Koh Phi Phi
26.09.2022

Thailand erlaubt Einreise ohne Impfung oder Test

Thailand will die Einreise ab dem 1. Oktober noch weiter vereinfachen. Dann müssen Touristen und Touristinnen weder einen Impfnachweis noch einen negativen Test vorlegen.
Japan: Miyajima, Itsukushima Floating Shrine, Torii Tor
23.09.2022

Japan erlaubt wieder Individualtourismus

Japan öffnet ab dem 11. Oktober wieder für Individualreisende. Urlauberinnen und Urlauber müssen jedoch dreimal gegen COVID-19 geimpft sein und über einen negativen Corona-Test verfügen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.