Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Sizilien wieder Weiße Zone: Corona-Beschränkungen aufgehoben

München, 11.10.2021 | 11:35 | soe

Seit dem 9. Oktober stuft Italien keine seiner Regionen mehr als von einem erhöhten Corona-Risiko betroffen ein. Zum vergangenen Samstag rückte Sizilien als letzte Provinz auf die Liste der Weißen Zonen, mit denen in dem südeuropäischen Land die niedrigste der Corona-Warnstufen bezeichnet wird. Damit enden auf der Mittelmeerinsel zeitgleich die verbliebenen Beschränkungsmaßnahmen, die während der Einstufung als Gelbe Zone noch galten.


Sizilien
Sizilien wird seit dem 9. Oktober wieder als Weiße Zone mit geringem Corona-Risiko eingestuft.
Wie Italiens Gesundheitsminister Roberto Speranza auf Twitter bekanntgab, hat die erreichte Impfquote und das richtige Verhalten der Menschen vor Ort die Wiederöffnung möglich gemacht. Sizilien wurde seit dem 30. August als Gelbe Zone ausgewiesen, nachdem die Sieben-Tage-Inzidenz auf über 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner gestiegen war. Zudem waren mehr als 15 Prozent der Krankenhausbetten mit COVID-19-Patienten belegt, in den Intensivstationen betrug die Corona-Quote mehr als zehn Prozent. Da inzwischen jedoch alle drei Kriterien in drei aufeinanderfolgenden Wochen wieder unter dem Schwellenwert lagen, wurde die Risikoeinstufung abgesenkt.
 
Maskenpflicht im Freien endet
 
Mit dem Eintritt in die Liste der Weißen Zonen entfällt auf Sizilien auch die Maskenpflicht unter freiem Himmel. Zudem dürfen Restaurants ihre Plätze wieder ohne Kapazitätsbeschränkungen auslasten, ebenso wie Museen, Kinos und Theater. Im Nachtleben ist das Tanzen in Clubs und Discotheken wieder gestattet, dabei haben jedoch nur Personen mit Grünem Pass Zugang, die zudem eine Maske tragen müssen. Beibehalten werden jedoch, wie in ganz Italien, die generellen Hygiene- und Abstandsregeln im Alltag.
 
Corona-Lage in Italien
 
Italien verzeichnet derzeit eine stabil niedrige Infektionsrate. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt mit Stand zum 11. Oktober bei 30,3 und damit weniger als halb so hoch wie der aktuell für Deutschland angegebene Wert. Knapp 69 Prozent der Einwohner gelten als vollständig geimpft. Für das Betreten zahlreicher Einrichtungen aus dem Kultur- und Freizeitbereich sowie überregionale Verkehrsmittel wird in Italien ein Grüner Pass benötigt. Urlauber können das als gleichwertig anerkannte digitale COVID-Zertifikat der EU vorzeigen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Großbritannien: London Bus, Houses of Parliament © Volkmann
15.10.2021

England erlaubt Schnelltest statt PCR-Test ab 24. Oktober

England setzt zum 24. Oktober eine weitere Lockerung der Einreiseregeln um. Geimpfte können nach der Einreise den verpflichtenden Corona-Test auch als Schnelltest durchführen lassen.
Tunesien: Djerba Strand
15.10.2021

Tunesien und Marokko keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut streicht in dieser Woche Tunesien und Marokko von der Liste der Corona-Hochrisikogebiete. Auch Sri Lanka zählt fortan nicht mehr in diese Kategorie.
Streik Anzeigetafel Cancelled
15.10.2021

Italien: Streik vom 15. bis 20. Oktober angekündigt

Zwischen dem 15. und 20. Oktober wurden in Italien landesweite Streiks und Demonstrationen angekündigt. Unter anderem kommt es am Flughafen Rom-Fiumicino zu Einschränkungen.
Indonesien Bali
15.10.2021

Bali öffnet für Touristen ab 14. Oktober - aber nicht für Deutsche

Die indonesische Urlaubsinsel Bali will ab dem 14. Oktober wieder internationale Touristen empfangen. Deutschland gehört zunächst jedoch nicht zu den erlaubten Abreiseländern.
Strand auf Fuerteventura
15.10.2021

Corona-Entspannung auf den Kanaren: Alle Inseln auf Stufe Grün

Die Kanarischen Inseln verzeichnen weiter Erfolge im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Seit heute befindet sich die gesamte Inselgruppe auf der niedrigsten Warnstufe Grün.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.