Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Sizilien wieder Weiße Zone: Corona-Beschränkungen aufgehoben

München, 11.10.2021 | 11:35 | sei

Seit dem 9. Oktober stuft Italien keine seiner Regionen mehr als von einem erhöhten Corona-Risiko betroffen ein. Zum vergangenen Samstag rückte Sizilien als letzte Provinz auf die Liste der Weißen Zonen, mit denen in dem südeuropäischen Land die niedrigste der Corona-Warnstufen bezeichnet wird. Damit enden auf der Mittelmeerinsel zeitgleich die verbliebenen Beschränkungsmaßnahmen, die während der Einstufung als Gelbe Zone noch galten.


Sizilien
Sizilien wird seit dem 9. Oktober wieder als Weiße Zone mit geringem Corona-Risiko eingestuft.
Wie Italiens Gesundheitsminister Roberto Speranza auf Twitter bekanntgab, hat die erreichte Impfquote und das richtige Verhalten der Menschen vor Ort die Wiederöffnung möglich gemacht. Sizilien wurde seit dem 30. August als Gelbe Zone ausgewiesen, nachdem die Sieben-Tage-Inzidenz auf über 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner gestiegen war. Zudem waren mehr als 15 Prozent der Krankenhausbetten mit COVID-19-Patienten belegt, in den Intensivstationen betrug die Corona-Quote mehr als zehn Prozent. Da inzwischen jedoch alle drei Kriterien in drei aufeinanderfolgenden Wochen wieder unter dem Schwellenwert lagen, wurde die Risikoeinstufung abgesenkt.
 
Maskenpflicht im Freien endet
 
Mit dem Eintritt in die Liste der Weißen Zonen entfällt auf Sizilien auch die Maskenpflicht unter freiem Himmel. Zudem dürfen Restaurants ihre Plätze wieder ohne Kapazitätsbeschränkungen auslasten, ebenso wie Museen, Kinos und Theater. Im Nachtleben ist das Tanzen in Clubs und Discotheken wieder gestattet, dabei haben jedoch nur Personen mit Grünem Pass Zugang, die zudem eine Maske tragen müssen. Beibehalten werden jedoch, wie in ganz Italien, die generellen Hygiene- und Abstandsregeln im Alltag.
 
Corona-Lage in Italien
 
Italien verzeichnet derzeit eine stabil niedrige Infektionsrate. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt mit Stand zum 11. Oktober bei 30,3 und damit weniger als halb so hoch wie der aktuell für Deutschland angegebene Wert. Knapp 69 Prozent der Einwohner gelten als vollständig geimpft. Für das Betreten zahlreicher Einrichtungen aus dem Kultur- und Freizeitbereich sowie überregionale Verkehrsmittel wird in Italien ein Grüner Pass benötigt. Urlauber können das als gleichwertig anerkannte digitale COVID-Zertifikat der EU vorzeigen.

Weitere Nachrichten über Reisen

teneriffa
16.05.2024

Kanaren: Teneriffa baut beliebten Strand von Teresitas aus

Die Kanareninsel Teneriffa hat Pläne zur Erweiterung eines ihrer beliebtesten Strände bekanntgegeben. Die Playa de las Teresitas soll einen großen Park erhalten.
Cinque Terre
15.05.2024

Italien-Urlaub 2024: Höhere Preise und ausgezeichnete Strände

Italien-Urlauber und -Urlauberinnen müssen in diesem Jahr in einigen Regionen tiefer in die Tasche greifen. Dafür erwartet sie an vielen Stränden eine ausgezeichnete Wasserqualität.
Griechenland: Zakynthos
14.05.2024

Zakynthos: Shipwreck Beach auch im Sommer 2024 gesperrt

Der berühmte Shipwreck Beach auf der griechischen Insel Zakynthos bleibt auch in diesem Sommer geschlossen. Grund ist die Gefahr von Erdrutschen.
Strand Alkohol
13.05.2024

Mallorca: Alkoholverbot am Ballermann verschärft

Die Behörden auf Mallorca gehen erneut strenger gegen ausufernden Partytourismus vor. Wer am sogenannten Ballermann öffentlich Alkohol trinkt, muss nun mit einem hohen Bußgeld rechnen.
Havanna_Kuba
08.05.2024

Kuba: eVisum ersetzt bei Einreise Touristenkarte

Ab Mai 2024 modernisiert Kuba seine Einreisemodalitäten. An die Stelle der bisherigen Touristenkarte soll ein flexibles eVisum treten.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.