Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Skigebiete verschieben Saisonbeginn

München, 11.11.2020 | 09:56 | soe

Der Start in die Wintersport-Saison fällt in diesem Jahr durch die Corona-Pandemie vielerorts später aus als üblich. In Österreich bereiten sich die Skigebiete nach einem Bericht der Website Reisereporter auf eine Eröffnung im Dezember vor, auch in den deutschen Schneeregionen soll dann wieder Winterurlaub möglich sein. Italien plant mit einem Saisonstart bereits ab Ende November.


Alpen: Österreich Schnee
In den Wintersportgebieten startet die Saison 2020 später als üblich.
Die österreichischen Wintersport-Hochburgen wollen im kommenden Monat wieder Touristen empfangen, so hat St. Anton am Arlberg den 4. Dezember als Saisonstart angesetzt. Am 11. Dezember eröffnet das Skigebiet Samnaun seine Pforten, sechs Tage später folgt Ischgl. Für den 18. Dezember haben Galtür, Kappl und See die Eröffnung angekündigt. Im Frühjahr hatte sich das Coronavirus initial unter anderem durch Après-Ski-Partys in Europa ausgebreitet, diese sind in der kommenden Saison in Österreich verboten. Darüber hinaus gilt eine Maskenpflicht in Skiliften. Die italienischen Winterurlaubsgebiete wollen frühestens am 24. November wieder öffnen, konkrete Pläne zum Neustart gibt es allerdings noch nicht.
 
In Deutschland bereitet sich indes der Bayerische Wald mit umfangreichen Hygienemaßnahmen auf die besondere Situation in der kommenden Saison vor. So sollen in der Arlbergbahn die Fenster während des Fahrt geöffnet bleiben, um für bessere Belüftung der Gondeln zu sorgen. Diese werden zudem mehrmals täglich desinfiziert. Damit in den Warteschlangen vor dem Lift die Mindestabstände gewahrt werden, wird mehr Personal eingestellt. Die Zugspitze wollte eigentlich am 13. November die neue Saison einläuten, durch den neuen Lockdown soll es nun im Dezember losgehen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Gran Canaria Roque Nublo Kanaren
01.07.2022

Gran Canaria: Beliebte Sehenswürdigkeit schränkt Zugang ein

Gran Canaria will den Zugang zum beliebten Roque Nublo einschränken. Der 80 Meter hohe Felsen soll dadurch besser geschützt werden.
Muschel Strand Souvenir
30.06.2022

Bußgeld im Urlaub: Diese Souvenirs sind verboten

Sardinien hat die Geldstrafen für das Mitnehmen von Muscheln, Sand und Steinen erhöht. Wir informieren, welche Souvenirs erlaubt und verboten sind.
Frankreich-Côte d'Azur
30.06.2022

Südfrankreich begrenzt Besucherzahl für Strände

Südfrankreich hat den Zugang zu den Buchten der Calanques bei Marseille eingeschränkt. Künftig dürfen nur noch 400 Menschen pro Tag die dortigen Strände besuchen.
Mauritius
30.06.2022

Mauritius hebt die meisten Corona-Beschränkungen auf

Mauritius hat die meisten Corona-Restriktionen abgeschafft. Das Nachtleben darf wieder öffnen, die Maskenpflicht entfällt und die Versammlungsbeschränkungen enden.
Barcelona und Umgebung
29.06.2022

Barcelona erlässt neue Regeln für Touristen

Barcelona ergreift neue Maßnahmen zur Eindämmung des Massentourismus. Reisegruppen werden in der Größe begrenzt und müssen Lärmschutzregeln beachten.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.