Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Spanien: Bahnstreik im März und April

München, 20.03.2023 | 13:19 | spi

In Spanien wird der Eisenbahnsektor an zwei Tagen landesweit bestreikt. Die Gewerkschaft CGT hat den 20. März und den 10. April als Streiktage festgelegt. Reisende müssen mit Verspätungen und Zugausfällen rechnen. Hintergrund der Arbeitsniederlegungen sind Verhandlungen über die 35-Stunden-Woche und einen Inflationsausgleich.


Kommt es durch die Streiks bei der Bahn zu Verspätungen, haben Reisende keinen Anspruch auf Schadenersatz.
In Spanien wird am 20. März und am 10. April die Bahn landesweit bestreikt.
Die Gewerkschaft betont, dass der Streik vor allem den Wartungsbereich betreffen wird. Es kann jedoch nicht mit einem regulären Bahnbetrieb in Spanien gerechnet werden. Immerhin hat die CGT angekündigt, den zweiten Streiktermin im April abzusagen, wenn der Eisenbahninfrastrukturbetreiber Adif auf die Forderungen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eingeht.
 
Zugausfälle und Verspätungen in Spanien möglich
 
Reisende sollten in jedem Fall den Status ihrer Verbindung im Auge behalten. Die Streikmaßnahmen beginnen bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag, den 20. März und respektive den 10. April. Es wurde angekündigt, dass auf den wichtigsten Strecken ein umfangreicher Mindestdienst aufrechterhalten wird. Zugausfälle und Verspätungen werden aber nicht ausgeschlossen. Vom Streik betroffene Personen werden gebeten, sich gegebenenfalls mit ihrem Reiseveranstalter in Verbindung zu setzen.
 
35-Stunden-Woche und Inflationsausgleich
 
Eine 35-Stunden-Woche für das spanische Bahnpersonal ist bereits seit langem geplant. Die Gewerkschaft kritisiert jedoch, dass der Arbeitgeber seinen Pflichten nicht nachkomme und keine produktiven Ergebnisse vorweisen könne. Neben einer sinnvollen Umsetzung der Arbeitszeitverkürzung wird auch ein Inflationsausgleich gefordert.

Weitere Nachrichten über Reisen

Stechmücke auf Blatt
22.04.2024

Bali: Denguefieber-Impfung für Reisende empfohlen

Die balinesische Gesundheitsbehörde empfiehlt dringend eine Impfung gegen das Denguefieber. Mücken übertragen die Viruserkrankung vor allem in tropischen Regionen wie Bali.
St. Peter-Ording
15.04.2024

Nordsee: Treibsand in St. Peter-Ording

Am Strand von St. Peter-Ording wurden mehrere Treibsandlöcher entdeckt. Die betroffenen Bereiche wurden weiträumig abgesperrt. Die Tourismuszentrale warnt vor Lebensgefahr.
Thailand Bangkok Wat Arun
11.04.2024

Songkran 2024: Das Wasserfest in Thailand beginnt

In der thailändischen Hauptstadt wird ab Donnerstag, dem 11. April, das traditionelle Neujahrs- und Wasserfest Songkran gefeiert. Gäste können sich auf ein breites Unterhaltungsprogramm freuen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
08.04.2024

Griechenland: Streik im Fähr- und Flugverkehr angekündigt

In Griechenland sind für April und Mai mehrere Streiks angekündigt. Neben dem Flugverkehr (9. April) sind am 17. April auch Fähren betroffen. Für Mai ist ein landesweiter Generalstreik geplant.
Spanien - Balearen - Mallorca - Trinken - Alkohol
04.04.2024

Mallorca: Strenge Verhaltensregeln in Palma

Urlauberinnen und Urlauber, die die beliebte Baleareninsel Mallorca besuchen, müssen fortan auf strengere Verhaltensregeln achten. Die neuen Vorschriften treffen vor allem Partyreisende.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.