Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

St. Lucia hebt alle Einreisebeschränkungen auf

München, 07.09.2022 | 10:59 | twi

Der karibische Inselstaat St. Lucia hat alle coronabedingten Einreisebeschränkungen aufgehoben. Seit dem 5. September müssen Reisende weder einen vollständigen Impfzyklus noch einen negativen Test auf das Coronavirus nachweisen können. Bei der Einreise muss neben dem Reisepass lediglich ein Gesundheitsformular vorgezeigt werden.


St. Lucia
St. Lucia hat alle coronabedingten Einreisebeschränkungen aufgehoben.
St. Lucia unterscheidet bei der Einreise demnach seit Montag nicht mehr zwischen geimpften und ungeimpften Urlauberinnen und Urlaubern. Das Gesundheitsformular, das gleichzeitig als Reiseanmeldung dient, kann auf der offiziellen Tourismuswebsite des Karibikstaates heruntergeladen werden. Dort müssen alle erwachsenen Reisenden vor der Ankunft neben ihrem Namen und weiteren persönlichen Daten einen Fragebogen zu Erkrankungen in den letzten 21 Tagen ausfüllen. Zudem hat das Gesundheitsministerium St. Lucias die meisten Maßnahmen zum Infektionsschutz aufgehoben. So müssen keine Abstandsregeln mehr beachtet werden und die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Veranstaltungen ist nicht länger beschränkt. Ungeimpfte Reisende müssen sich außerdem an den ersten sieben Tagen ihres Aufenthaltes nicht mehr in speziell ausgeschriebenen COVID-Unterkünften aufhalten.

Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln

In den meisten Bereichen gilt zudem keine Maskenpflicht mehr, dennoch empfiehlt das Gesundheitsministerium des Inselstaates weiterhin, einen Mund-Nase-Schutz zu tragen, um Corona-Infektionen vorzubeugen. Verpflichtend sind Masken derzeit nur noch in öffentlichen Verkehrsmitteln, medizinischen Einrichtungen sowie bei größeren Menschenansammlungen, in denen die Teilnehmenden engen Kontakt zueinander haben. Als Beispiel dafür führt das Ministerium Gottesdienste und weitere religiöse Zusammenkünfte und Zeremonien an. 

Corona-Lage in St. Lucia

Seit Mitte Juni liegen die Inzidenzwerte in St. Lucia unter 200, am 7. September wurde beispielsweise ein Wert von 66,2 gemessen. Bei knapp 180.000 Einwohnerinnen und Einwohnern wurden seit Beginn der Pandemie rund 29.000 Infektionen und 391 Todesfälle registriert. Von der Bevölkerung St. Lucias war Anfang September etwa ein Drittel mindestens einmal gegen COVID-19 geimpft, 30,5 Prozent waren vollständig immunisiert und 4,3 Prozent haben eine Booster-Dosis erhalten. 

Weitere Nachrichten über Reisen

Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
26.01.2023

Frankreich: Generalstreik am 31. Januar angekündigt

Für den 31. Januar haben französische Gewerkschaften erneut zu einem Generalstreik aufgerufen. Reisende müssen mit massiven Behinderungen im gesamten Transportsektor rechnen.
Australien Sydney Bondi Beach
25.01.2023

Australien: Einschränkungen wegen Nationalfeiertag am 26. Januar

Am 26. Januar wird der australische Nationalfeiertag begangen. Anlässlich des Australia Days müssen Reisende mit Einschränkungen durch Feierlichkeiten und Proteste indigener Gruppen rechnen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
24.01.2023

Tunesien: Generalstreik im Transportsektor am 25. und 26. Januar

In Tunesien wird der Transportsektor am 25. und 26. Januar bestreikt. Reisende müssen an beiden Tagen mit massiven Verkehrsbehinderungen rechnen, auch Flüge können von der Maßnahme betroffen sein.
Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
23.01.2023

Peru: Machu Picchu erneut geschlossen

In Peru bleibt die aktuelle Situation weiter instabil. Seit Sonntag ist die Ruinenstadt Machu Picchu erneut für Touristinnen und Touristen geschlossen.
Spanien: Valencia Ciutat de les Arts i les Ciències
23.01.2023

Spanien: Valencia führt Touristensteuer ein

Nach den Balearen und Katalonien führt nun auch die spanische Region Valencia eine Touristensteuer ein. Reisende müssen diese voraussichtlich ab Ende 2023 bezahlen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.