Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Taiwan: Schrittweise Öffnung der Grenzen ab März

München, 21.02.2022 | 10:28 | twi

Die Regierung Taiwans hat erste Öffnungsschritte angekündigt. Die verpflichtende Quarantäne soll demnach ab Mitte März verkürzt werden, außerdem soll die Einreise zunächst für Geschäftsreisende sowie ausgewählte andere Personengruppen vereinfacht werden. Der ostasiatische Inselstaat war von der Pandemie bisher kaum betroffen und hatte sich größtenteils vom Rest der Welt abgeschottet. Die touristische Einreise bleibt jedoch verboten.


Taiwan Teipeh Tempel See
Taiwan hat erste Öffnungsschritte für März und April angekündigt.
Die Quarantäne von Einreisenden wurde im Rahmen der Öffnung von 14 Tagen auf zehn verkürzt, anschließend sind alle Einreisenden dazu verpflichtet, unnötige Kontakte für sieben Tage zu vermeiden und ihren Gesundheitszustand zu überwachen. Die Isolation muss entweder zuhause, bei der Familie oder Freundinnen und Freunden erfolgen, wobei immer nur eine eingereiste Person aufgenommen werden darf. Sollte das nicht möglich sein, muss die Isolation in einem ausgeschriebenen Quarantäne-Hotel erfolgen. Bei der Einreise und vor dem Auslaufen der Isolation wird je ein PCR-Test vorgenommen. Zudem müssen insgesamt vier Antigentests durchgeführt werden, am dritten, fünften und siebten Tag der Isolation sowie am sechsten oder siebten Tag danach.

Erleichterungen für Geschäftsreisende

Während die touristische Einreise nach wie vor nicht gestattet ist, können Geschäftsreisende von vereinfachten Einreiseregelungen profitieren. So wurden für diese Personengruppe ab April gelockerte Grenzkontrollen angekündigt und eine Verkürzung der Quarantäne wurde ebenso in Aussicht gestellt. Ausländische Studierende, ausländische Ehepartnerinnen und Ehepartner, minderjährige Kinder von Taiwanerinnen und Taiwanern sowie Personen mit einer gültigen Aufenthaltsgenehmigung dürfen ein Visum für Taiwan beantragen. Auch aus humanitären Gründen werden Visa ausgestellt. Ferner ist die Einreise Ausländerinnen und Ausländern mit taiwanischem Daueraufenthaltstitel gestattet. Zudem arbeitet die Tourismusbehörde des Landes derzeit mit Fluggesellschaften sowie Reisebüros daran, den Tourismus nach Corona wieder anlaufen zu lassen.

Taiwan bisher kaum von Corona betroffen

Begründet wurden die Lockerungen damit, dass die Omikron-Variante weniger schwere Krankheitsverläufe verursachen würde. Zudem seien die Übertragungsketten auch nach dem Neujahrsfest kontrollierbar gewesen und die Reproduktionszahl sei stabil geblieben. Taiwan verzeichnete seit Beginn der Pandemie lediglich etwas mehr als 20.000 Infektionen. Der Höchstwert der Sieben-Tage-Inzidenz betrug 17,5 und wurde am 29. Mail 2021 gemessen, am 21. Februar 2022 wurde die Inzidenz mit 1,8 angegeben. Von der taiwanischen Bevölkerung sind 74,5 Prozent vollständig gegen COVID-19 geimpft, 35,4 Prozent haben bereits ihre Auffrischungsimpfung erhalten. Im Land gelten nach wie vor strenge Infektionsschutzmaßnahmen. So muss ein Mund-Nase-Schutz im gesamten öffentlichen Raum, also auch im Freien, getragen werden. Zudem sind Restaurants und Bars in der Hauptstadt Taipei momentan geschlossen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Flugzeug Kleidung Passagierin Koffer
30.09.2022

Deutschland verlängert Corona-Einreiseverordnung

Deutschland behält die gelockerten Corona-Einreiseregeln weiterhin bei. Noch bis mindestens Ende Januar 2023 ist kein Nachweis nötig, um in die Bundesrepublik einreisen zu dürfen.
Taiwan Teipeh Tempel See
30.09.2022

Taiwan lockert Corona-Regeln für die Einreise

Taiwans Regierung hat die Lockerung der coronabedingten Einreiseregeln zum 13. Oktober bekannt gegeben. Dabei wird unter anderem die Quarantänepflicht für Reisende durch ein Selbstmonitoring ersetzt.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
30.09.2022

Hurrikan Ian: Schwere Schäden in Florida

Hurrikan Ian hat in Florida schwere Schäden angerichtet. Die Überflutungen erreichten nach Aussage des Gouverneurs historisches Ausmaß.
Streik Fluglotsen
29.09.2022

Frankreich: Streik der Fluglotsen abgesagt

In Frankreich wurde ein weiterer Fluglotsenstreik erfolgreich abgewehrt. Ursprünglich wollten vom 28. bis zum 30. September die Lotsen und Lotsinnen erneut in den Ausstand treten.
Dubai
29.09.2022

Dubai kippt Maskenpflicht im Flugzeug

Auf Flügen nach Dubai muss künftig keine Maske mehr getragen werden. Die Vereinigten Arabischen Emirate haben die Maskenpflicht in öffentlichen Innenräumen abgeschafft.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.