Sie sind hier:

Teneriffa: Waldbrandgefahr durch Hitze und Dürre

München, 13.08.2018 | 09:55 | lvo

Die anhaltende Hitze hat die Kanarischen Inseln massiv ausgetrocknet. Wie das Nachrichtenportal Teneriffa News online berichtet, gilt nun eine Warnung vor erhöhter Waldbrandgefahr auf El Hierro, La Palma, La Gomera, Gran Canaria sowie auf Teneriffa selbst. Die Behörden der größten Kanareninsel haben inzwischen das Entfachen von offenem Feuer in den Bergen untersagt.


Die Waldbrände in Kanada haben den Ölpreis steigen lassen.
Die Inselregierung auf Teneriffa warnt vor der Gefahr vor Waldbränden.
Offiziell verboten sind demnach alle Arten von Feuer und Funken auslösenden Maßnahmen in den zentralen Erholungsgebieten der Insel. Dazu zählen auch die Nutzung Hitze entwickelnder Werkzeuge und Geräte und das Verbrennen von landwirtschaftlichen Abfällen. Auch das Entzünden von Feuerwerkskörpern ist untersagt. Zudem bittet die Inselregierung darum, auch im Alltag achtsam mit leicht entflammbaren Gegenständen umzugehen. Das gilt zum Beispiel für das achtlose Wegwerfen von Zigarettenstummeln.

Die akute Waldbrandgefahr besteht aktuell in weiten Teilen Südeuropas. Erst am Freitag wurde bekannt, dass sich die Buschbrände in Portugal weiter ausbreiten und nun sogar die beliebte Urlaubsregion der Algarve bedrohen. Das Feuer konnte zwar zunächst unter Kontrolle gebracht werden, dennoch halten Überwachungsflüge weiter Ausschau nach neuen Brandherden. Auch das Auswärtige Amt rät Reisenden, bei Mietwagen-Fahrten in bewaldete Gebiete besondere Vorsicht walten zu lassen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Spanien: Kanaren La Palma
28.05.2020

Spanien, Kroatien, Bulgarien: Wo Urlaub bald wieder möglich ist

Wie Bulgarien plant auch Spanien eine Öffnung für den Tourismus ab dem 1. Juli. Dem schließen sich auch die Kanarischen Inseln an: Die ersten großen Flughäfen eröffnen ebenfalls Anfang Juli.
Ägypten: Sharm el Sheikh Nuweiba Taba
27.05.2020

Ägypten-Urlaub wird günstiger: Visa-Kosten für Assuan und Luxor gesenkt

Ägypten-Urlauber, die nach der Corona-Krise wieder ins Land am Roten Meer reisen, können sich freuen: Die Visa für Assuan und Luxor werden günstiger.
Slowenien
27.05.2020

Slowenien öffnet sich wieder für Touristen

Slowenien lässt ab sofort wieder Touristen aus der EU ohne Einschränkungen ins Land. Zur Einreise muss weder ein negativer Corona-Test vorgewiesen noch eine Quarantäne eingehalten werden.
Mallorca_Cala_dOr
26.05.2020

Deutsche dürfen ab 1. Juli wieder nach Spanien

Spanien heißt ab dem 1. Juli wieder internationale Touristen willkommen. Damit dürfen auch deutsche Urlauber wieder ohne Einhaltung einer Quarantäne einreisen.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
19.05.2020

Zyklon Amphan zieht auf Indien zu

Im nördlichen Indischen Ozean hat sich ein starkes Unwettergebiet gebildet. Der auf den Namen Amphan getaufte Zyklon zieht auf Indien und Bangladesch zu.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.