Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Thailand: 3G-Regel in dunkelroten Zonen ab 1. Oktober

München, 08.09.2021 | 09:13 | rpr

Thailand führt zum 1. Oktober die 3G-Regel in Provinzen der dunkelroten Zone ein. Wie das thailändische Nachrichtenportal The Thaiger berichtet, wird ab dann für den Besuch von Restaurants und Einkaufszentren ein Impf-, Genesungs- oder negativer Testnachweis benötigt. Kunden müssen den Nachweis darüber vor dem Betreten der Einrichtung in einer dafür vorgesehenen App hinterlegen.


Thailand-Bangkok
Ab dem 1. Oktober wird in dunkelroten Zonen Thailands die 3G-Regel eingeführt.
Wie der thailändische Gesundheitsminister Suwannachai Wattanayingcharoenchai erläutert, soll mit Einführung der 3G-Regel öffentlichen Betrieben eine Wiederöffnung auch in Zeiten der Pandemie ermöglicht werden. Wer ab dem 1. Oktober Restaurants, Einkaufszentren, Friseurläden, Schönheitssalons oder Spa-Betriebe besuchen möchte, muss entweder ein Impfzertifikat über eine vollständige Corona-Immunisierung, einen Nachweis einer COVID-19-Genesung oder einen negativen Testnachweis erbringen. Bei letzterem werden maximal eine Woche alte Antigen-Schnelltests akzeptiert. Die Nachweise müssen im Anschluss in der Regierungs-App „Thai Save Thai“ hochgeladen und vor dem Betreten der Einrichtung vorgezeigt werden.
 
3G-Regel Teil eines Drei-Säulen-Plans
 
Laut Aussage des Gesundheitsministers stellt die Einführung der Nachweispflicht einen Teil eines Drei-Säulen-Plans für die Öffnung öffentlicher Betriebe dar. Diese umfassen die Vorgaben „COVID-freie Umgebung“, „COVID-freies Personal“ und „COVID-freie Kunden“, so das deutsch-thailändische Nachrichtenportal Der Farang. Neben den Kunden selbst müssen demnach auch Mitarbeiter künftig entweder vollständig gegen das Coronavirus geimpft sein oder alle sieben Tage einen negativen Antigen-Schnelltest vorlegen. Darüber hinaus werden die Einrichtungen dazu aufgefordert, strenge Reinigungs- und Luftreinhaltungsprotokolle einzuhalten.

Lockerungen in dunkelroten Zonen
 
Nach einer strengen Lockdown-Phase traten in der vergangenen Woche in dunkelroten Zonen Thailands weitreichende Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Kraft. Gastronomische Betriebe und der Einzelhandel stehen seit dem 1. September wieder offen, auch wurde der inländische Flugverkehr in und aus diesen Provinzen wiederaufgenommen. Hierbei gilt, dass Flugreisende einen vollständigen Impfschutz gegen das Coronavirus vorlegen müssen. 

Weitere Nachrichten über Reisen

Tunesien Gebäude Strand
16.09.2021

Tunesien: PCR-Test für Kinder ab zwei Jahren nötig

Tunesien hat zum 15. September die Einreisebestimmungen verschärft. Von nun an benötigen bereits Kinder ab zwei Jahren einen negativen PCR-Test.
Fidschi
16.09.2021

Fidschi: Grenzöffnung zum Jahresende geplant

Fidschi plant die Grenzöffnung für internationale Reisende zum Jahresende. Möglich macht dies das erfolgreiche Voranschreiten der Impfkampagne der Inselgruppe.
Kap Verde: Sal Strand
16.09.2021

Kap Verde: 3G-Regel in Hotels und Restaurants

In Kap Verde greift in vielen touristischen Einrichtungen die 3G-Regel. In gastronomischen Betrieben wird der Impf-, Test- oder Genesungsnachweis jedoch nur an Wochenenden gefordert.
Thailand-Bangkok
16.09.2021

Thailand: Bangkok verschiebt Öffnung auf 15. Oktober

Der touristische Neustart von Thailands Hauptstadt Bangkok wird um 14 Tage verschoben. Statt zum 1. Oktober dürfen ausländische Urlauber nun erst ab dem 15. Oktober einreisen.
Amsterdam Kanalbrücke
15.09.2021

Niederlande schaffen Corona-Regeln ab

Die Niederlande schaffen zum 25. September fast alle verbliebenen Corona-Maßnahmen ab. Dazu gehört auch das Mindestabstandsgebot von eineinhalb Metern.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.