Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Thailand will Automaten zur Passkontrolle einführen

München, 01.08.2017 | 11:24 | mja

Thailand-Urlauber können sich künftig über kürzere Wartezeiten an den Immigrations-Schaltern freuen. Wie aus Medienberichten hervorgeht, sollen die Apparate zur automatisierten Passkontrolle in Kürze zuerst für Ausländer aus Hongkong und Singapur freigeschaltet werden. Danach sollen Reisende aus Europa, Australien sowie Neuseeland folgen.


Justitia neben Landkarte und Reisepässen
Reisende aus Europa können künftig die neue automatisierte Passkontrolle nutzen.
Allerdings sind die Automaten nur bei einer Einreise ohne Visum nutzbar. Generalleutnant Nathathorn Prousoontorn, Leiter der Einwanderungsbehörde, erhoffe sich so lange Wartezeiten an den Schaltern zu reduzieren. Für Einheimische gäbe es automatisierte Passkontrolle bereits seit 2015 an beiden Bangkoker Flughäfen Don Mueang und Suvarnabhumi.

Ebenfalls neu: Wer über 50 Jahre alt ist, kann ab sofort eine mehrjährige Einreisegenehmigung beantragen. Laut Branchenportal FVW wird das Visum erst einmal für fünf Jahre ausgestellt. Eine Verlängerung um weitere fünf Jahre ist ebenfalls möglich. Allerdings müssen Thailand-Urlauber mindestens 1,2 Millionen Baht (rund 30.800 Euro) verdienen und 1,8 Millionen Baht (etwa 46.200 Euro) auf dem Konto einer Bank in Thailand haben. Zudem wird für das Zehn-Jahres-Visum das Vorlegen des Führungszeugnisses und einer Krankenversicherung verlangt. Für die neue Thailand-Einreisegenehmigung müssen Urlauber, die das Visum beantragen wollen, rund 260 Euro bezahlen.


 

Weitere Nachrichten über Reisen

Türkei: Bodrum
09.04.2021

Corona-Risikogebiete: Kroatien und Türkei vom RKI hochgestuft

Das Robert Koch-Institut hat die Liste der Corona-Risikogebiete aktualisiert. Hochgestuft wurden unter anderem die Urlaubsländer Kroatien und die Türkei.
Traumstrand auf den Seychellen
09.04.2021

Seychellen: Lockerung der Corona-Beschränkungen ab 12. April

Die Seychellen haben mit Wirkung zum 12. April zahlreiche Lockerungen der geltenden Corona-Maßnahmen im Land angekündigt. Bars dürfen öffnen und Familientreffen sind erlaubt.
Korallenriff im Mittelmeer entdeckt
09.04.2021

Unterwassermuseum in Cannes eröffnet

Seit Februar 2021 können sich Taucher und Schnorchler vor der Küste von Cannes in ein Unterwassermuseum begeben. Dieses zeigt Beton-Skulpturen des Künstlers Jason deCaires Taylor.
Malediven-Nord-Male-Atoll
09.04.2021

Malediven heben Corona-Ausgangssperre in Hauptstadt auf

Die Malediven haben die Ausgangsbeschränkungen in der Region um die Hauptstadt Malé aufgehoben. Seit dem 1. April gelten dort auch weitere Lockerungen.
Thailand Pphuket Kamala Beach
08.04.2021

Thailand schließt Nachtleben in 41 Provinzen

Thailand legt in 41 der 76 Provinzen des Landes das Nachtleben still. Für 14 Tage sollen die Unterhaltungslokale schließen, um ein erneutes Aufflammen der Corona-Pandemie zu verhindern.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.