Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Thailand: Bangkok öffnet Bars und Restaurants bis 23 Uhr

München, 24.02.2021 | 08:54 | cge

Thailand lockert die Corona-Maßnahmen im Land. In der Hauptstadt Bangkok dürfen Restaurants, Bars und Pubs wieder bis 23 Uhr öffnen. Das hat die COVID-19 Situation Administration (CCSA) des Landes am Montag beschlossen.


Palast in Bangkok
In Bangkok dürfen Restaurants wieder bis 23 Uhr öffnen.
Thailand ist aktuell in unterschiedliche Zonen gegliedert. Mit diesen farblichen Abstufungen in dunkelrote, orange, gelbe und grüne Zonen gehen bestimmte Corona-Regelungen einher. Durch eine Verbesserung der Infektionslage wurden rund 20 Provinzen in die grüne Zone herabgestuft. Bangkok verbesserte sich von Zone Rot zu Zone Orange. Somit dürfen Restaurants und Bars ihre Betriebszeit wieder verlängern und Alkohol ausschenken. Livemusik darf ebenfalls gespielt werden, Tanzen hingegen ist weiterhin nicht erlaubt. Geöffnet werden darf nun bis 23 Uhr. Gastronomiebetriebe in gelben Zonen dürfen hingegen bis Mitternacht servieren. Für Restaurants in den 54 grünen Zonen gelten keine Einschränkungen mehr. Sie dürfen zu ihren regulären Geschäftszeiten zurückkehren. Ab wann die Lockerungen gelten, hängt von den Regierungen in den einzelnen Provinzen ab. Lediglich die Provinz Samut Sakhon gilt aktuell noch als rote Zone, in der es keine Erleichterung der Corona-Restriktionen geben wird.
 
Weitere Lockerungen in Thailand

Neben der Lockerung für Gastronomiebetriebe dürfen auch Fitnessstudios – sowohl innen als auch außen – in der orangen und gelben Zone wieder regulär öffnen. Die Zuschauerzahlen für Sportveranstaltungen werden limitiert. Geschäfte und Einkaufszentren dürfen normal öffnen.
 
Lage in Thailand

Die Infektionslage in Thailand hat sich in den vergangenen Wochen verbessert. Thailand wird vom Robert Koch-Institut nicht als Corona-Risikogebiet eingestuft. Die Einreise in das asiatische Land ist für deutsche Staatsbürger grundsätzlich möglich. Vorgeschrieben für Reisende sind neben der Einhaltung einer 14-tägigen Quarantäne in einer staatlich zugelassenen Unterkunft nach Ankunft auch mehrere Corona-Tests.

Weitere Nachrichten über Reisen

Malediven Addu Atoll
26.07.2021

Malediven: Test oder Impfung Pflicht für Hotelgäste auf bewohnten Inseln

Seit dem 26. Juli muss auf den Malediven für den Check-in in eine touristische Unterkunft ein negativer Corona-Test oder ein Impfnachweis erbracht werden. Dies gilt nur für bewohnte Inseln.
Kroatien Istrien
26.07.2021

Kroatien beschränkt Gültigkeit von Corona-Impfungen

Kroatien erkennt für die Einreise nur noch Impfbescheinigungen an, die nicht älter als 210 Tage sind. Gezählt wird die knapp siebenmonatige Frist ab dem Erhalt der letzten Impfdosis.
Costa Rica Strand
26.07.2021

Costa Rica: Erleichterte Einreise für Geimpfte

Costa Rica erleichtert ab dem 1. August 2021 die Einreise für Geimpfte. Details zu den neuen Bestimmungen lesen Sie hier.
Ibiza-Spanien
23.07.2021

Spanien wird Hochinzidenzgebiet: Das ändert sich für Urlauber

Die Bundesregierung hat Spanien ab dem 27. Juli zum Corona-Hochinzidenzgebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber ohne vollständigen Impfschutz eine Quarantänepflicht.
Wien
23.07.2021

Österreich: Neue Corona-Lockerungen und Einschränkungen

In Österreich treten neue Corona-Lockerungen in Kraft. Das betrifft unter anderem die Einreise und die Maskenpflicht. Gleichzeitig gelten jedoch auch neue Verschärfungen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.