Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Thailand: Beschränkungen in dunkelroten Zonen verschärft

München, 22.07.2021 | 10:52 | soe

Thailand verschärft die Beschränkungen in den von der neuen Welle der Corona-Pandemie besonders betroffenen dunkelroten Zonen. Zahlreiche Einrichtungen wie öffentliche Parks, Friseure und Kindertagesstätten müssen nach Angaben des Lokalmediums Bangkok Post vorerst den Betrieb einstellen. Aktuell sind in Thailand 13 Provinzen mit der höchsten Corona-Warnstufe versehen, darunter auch der Großraum um die Hauptstadt Bangkok.


Thailand-Koh-Samui
Thailand hat weitere Corona-Beschränkungen für die als dunkelrot eingestuften Zonen angekündigt.
Nach einem Beschluss des thailändischen Centre for COVID-19 Situation Administration (CCSA) müssen weitere Institutionen in den Gebieten schließen, die aktuell besonders viele Infektionsfälle verzeichnen. Neben der Haupstadt Bangkok betrifft dies auch die zur Metropolregion gehörenden Provinzen Nonthaburi, Pathum Thani, Nakhon Pathom, Samut Prakan und Samut Sakhon. Zudem werden die Regionen Narathiwat, Pattani, Songkhla und Yala im Süden Thailands der Warnstufe dunkelrot zugeordnet, ebenso wie die vor zwei Tagen hinzugekommenen Provinzen Chon Buri, Chachoengsao und Ayutthaya. Die Schließungen wurden am 21. Juli auf einer Pressekonferenz von Sprecherin Apisamai Srirangson detailliert verkündet und sollen für mindestens 14 Tage gelten.
 
Friseur- und Massagesalons geschlossen
 
Nachdem bereits Einkaufszentren geschlossen und die Betriebszeiten von Restaurants reduziert worden waren, stehen nun weitere Beschränkungen an. Körpernahe Dienstleistungsbetriebe wie Friseure, Saunen, Schönheitskliniken, Maniküre- und Tattoostudios dürfen vorerst keine Kunden mehr bedienen. Auch im Freizeitbereich müssen die Menschen Einschränkungen hinnehmen, so sind Theater, Bibliotheken, Sportplätze, Schwimmbäder und öffentliche Parks sowie botanische Gärten von den Schließungen betroffen. Darüber hinaus müssen Kitas und Lernzentren, Museen und Galerien sowie Zoos ihre Pforten schließen.
 
Inlandsflugverkehr größtenteils eingestellt
 
Auch der Reiseverkehr in Thailand ist derzeit stark eingeschränkt. In den dunkelroten Zonen dürfen keine Inlandsflüge mehr stattfinden, der öffentliche Nahverkehr arbeitet mit reduzierter Kapazität und eingeschränkten Betriebszeiten. Zahlreiche Überland-Busverbindungen wurden gänzlich eingestellt oder auf ein minimales Angebot heruntergefahren. Per Gesetz ist es den Menschen in den betroffenen Gebieten nur in Ausnahmefällen erlaubt, diese zu verlassen. Thailand verzeichnet aktuell die höchsten Infektionszahlen seit Pandemiebeginn, zuletzt lag die Sieben-Tage-Inzidenz bei 109,5.

Weitere Nachrichten über Reisen

Flugzeug Kleidung Passagierin Koffer
30.09.2022

Deutschland verlängert Corona-Einreiseverordnung

Deutschland behält die gelockerten Corona-Einreiseregeln weiterhin bei. Noch bis mindestens Ende Januar 2023 ist kein Nachweis nötig, um in die Bundesrepublik einreisen zu dürfen.
Taiwan Teipeh Tempel See
30.09.2022

Taiwan lockert Corona-Regeln für die Einreise

Taiwans Regierung hat die Lockerung der coronabedingten Einreiseregeln zum 13. Oktober bekannt gegeben. Dabei wird unter anderem die Quarantänepflicht für Reisende durch ein Selbstmonitoring ersetzt.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
30.09.2022

Hurrikan Ian: Schwere Schäden in Florida

Hurrikan Ian hat in Florida schwere Schäden angerichtet. Die Überflutungen erreichten nach Aussage des Gouverneurs historisches Ausmaß.
Streik Fluglotsen
29.09.2022

Frankreich: Streik der Fluglotsen abgesagt

In Frankreich wurde ein weiterer Fluglotsenstreik erfolgreich abgewehrt. Ursprünglich wollten vom 28. bis zum 30. September die Lotsen und Lotsinnen erneut in den Ausstand treten.
Dubai
29.09.2022

Dubai kippt Maskenpflicht im Flugzeug

Auf Flügen nach Dubai muss künftig keine Maske mehr getragen werden. Die Vereinigten Arabischen Emirate haben die Maskenpflicht in öffentlichen Innenräumen abgeschafft.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.