Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 07:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Sie sind hier:

Thailand: Einreise für Deutsche wieder erlaubt

München, 05.11.2020 | 13:23 | lvo

Thailand erlaubt deutschen Urlaubern ab dem 9. November wieder die Einreise. Wie das Branchenportal FVW am Donnerstag berichtet, kann das Touristen-Visum ab dem 9. November wieder beantragt werden. Thailand zählt nicht mehr zu den Corona-Risikogebieten. Für den Urlaub sind eine Quarantäne zu absolvieren und mehrere Formulare vorzuweisen.


Thailand_Mekong
Deutsche dürfen ab dem 9. November wieder mit dem Touristen-Visum nach Thailand einreisen.
In Thailand ist eine 14-tägige Quarantäne nach der Einreise einzuhalten. Diese kann nur in staatlich lizensierten Hotels stattfinden. Um das Visum zu bekommen, muss eine Beherbergungsbestätigung eines entsprechenden Hotels vorgelegt werden. Reisende müssen zudem Flugtickets und Kontoauszüge der vergangenen sechs Monate vorweisen. Der Kontostand muss mindestens 15.000 Euro betragen. Verpflichtend ist zudem der Nachweis einer Krankenversicherungspolice mit einer Mindestdeckung von 85.000 Euro (100.000 US-Dollar), die COVID-19 einschließt, aber nicht darauf beschränkt ist. Für den Check-in am Airport ist obendrein ein genehmigtes Certificate of Entry (COE) sowie ein mindestens sechs Monate gültiger Reisepass vorzulegen. Auch ein Gesundheitszeugnis, das bestätigt, dass kein Risiko für eine Ansteckung mit COVID-19 besteht, sowie eine negativer Corona-Test sind erforderlich. Beides darf maximal 72 Stunden alt sein. Direkt bei der Einreise sind Touristen verpflichtet, sich die thailändische App zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten (Thaichana) herunterzuladen.

Bei dem ab 9. November erhältlichen Visum handelt es sich um das Touristen-Visum (TR), das zu einem Aufenthalt von bis zu 60 Tagen im Land berechtigt. Es kostet 35 Euro und ist sechs Monate lang gültig. Gegen eine Gebühr von 52 Euro kann eine Verlängerung um 30 Tage beantragt werden. Das Visum ist bei der thailändischen Botschaft in Berlin sowie bei den Konsulaten in Frankfurt und München erhältlich.

Weitere Nachrichten über Reisen

Malediven-Nord-Male-Atoll
05.03.2021

Malediven verschärfen Corona-Maßnahmen

Die Malediven haben die im Land geltenden Corona-Beschränkungen zum 5. März verschärft. Zudem gilt der Gesundheitsnotstand in dem Inselstaat nun bis zum 4. April.
Griechenland Flagge Fähre
05.03.2021

RKI: Griechenland ist Corona-Risikogebiet

Das Robert Koch-Institut erklärt ganz Griechenland ab dem 7. März zum Corona-Risikogebiet. Zudem werden Schweden und Ungarn zu Hochinzidenzgebieten hochgestuft.
Strand auf Fuerteventura
05.03.2021

Kanaren: Fuerteventura auf Corona-Warnstufe 2 hochgesetzt

Die Kanaren haben Fuerteventura auf Corona-Warnstufe 2 erhoben. Damit treten auf der Insel wieder strengere Beschränkungen in Kraft.
Türkei: Antalya
05.03.2021

Türkei: Antalya setzt Corona-Lockerungen um

In der Türkei hat die Provinz Antalya mit der Umsetzung der von der Zentralregierung beschlossenen Lockerungen begonnen. So wird die Ausgangssperre gelockert und Restaurants dürfen öffnen.
Maske_Koffer_Reisen
05.03.2021

Litauen: Corona-Test wird vor Einreise zur Pflicht

Litauen hat seine Corona-Testpflicht für Einreisende verschärft. Ab dem 10. März muss bereits vor Einreise dem Beförderer ein maximal 72 Stunden alter Corona-Test vorgelegt werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.