Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Thailand: Längere Öffnungszeiten für Nachtleben in Planung

München, 29.08.2022 | 10:24 | rpr

Thailand plant eine Verlängerung der Öffnungszeiten im Nachtleben. Wie die Bangkok Post berichtet, soll in einigen touristischen Regionen des Landes die Sperrstunde von Restaurants und Nachtlokalen von 2 Uhr auf 4 Uhr nachts ausgeweitet werden. Noch steht eine Genehmigung des Entwurfs aus, dieser muss zunächst der Corona-Behörde CCSA vorgelegt werden.


Bangkok Skyline
In Thailand ist die Verlängerung der Öffnungszeiten des Nachtlebens in Planung.
Aktuellen Plänen zufolge ist die Verlängerung der Sperrstunde im Nachtleben für ausgewählte touristische Gebieten vorgesehen. So stellt Thailands Tourismusminister Piphat Ratchakitprakarn die Khao Sang Road in Bangkoks Viertel Banglamphu als Pilotprojekt für die Verlängerung der Öffnungszeiten in Aussicht, weitere belebte Regionen Thailands sind ebenfalls im Gespräch. Eine offizielle Genehmigung des Entwurfs steht aktuell noch aus und soll hierfür bis spätestens September der Corona-Behörde Center for Covid-19 Situation Administration vorgelegt werden. Aktuell hoffe das Ministerium, dass die Erleichterung bis Oktober dieses Jahres zum Start der Hochsaison in Kraft trete.
 
Verlängerung der Sperrstunde in acht Tourismusgebieten
 
Laut aktuellen Plänen ist die Verlängerung der Sperrstunde für insgesamt acht Tourismusgebiete im Gespräch. Dazu zählen neben der Khao Sang Road in Thailands Hauptstadt Bangkok weitere wichtige touristische Zentren in Chiang Mai, Pattaya, Hua Hin und Phang-nga. Ebenso ist die Verschiebung der Sperrstunde von 2 Uhr auf 4 Uhr nachts auch für die bei Urlauberinnen und Urlaubern beliebten Inseln Phuket, Krabi sowie Koh Samui in Planung.
 
Aktuelle Corona-Einreisebestimmungen für Thailand
 
Am 1. Juli dieses Jahres ist für die Einreise nach Thailand die Anmeldepflicht über die Anwendung Thailand-Pass aufgehoben worden. Reisende unterliegen jedoch weiterhin einer Corona-Nachweispflicht: Demnach ist Reisenden mit vollständigem Impfschutz die Einreise gegen Vorlage eines Impfzertifikats gestattet. Urlauberinnen und Urlauber ohne oder mit nicht vollständigem Impfschutz müssen einen negativen PCR- oder Antigen-Test vorlegen, dessen Probeentnahme nicht länger als 72 Stunden vor Abflug zurückliegt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Spanien: Mallorca Es Trenc
24.06.2024

Mallorca: Rettungsschwimmer-Streik führt zu Strandsperrungen

In der Gemeinde Calvià streiken am 7. Juli die Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer. Die Gemeinde muss im Falle eines Streiks mehrere Strände schließen.
EM Tippspiel
24.06.2024

CHECK24: Größtes Tippspiel zur EM 2024 mit 24 Millionen Euro Gewinnen, Trikots bereits vergriffen!

Die EM 2024 hat erfolgreich für die deutsche Mannschaft gestartet, und CHECK24 sorgt für zusätzliche Spannung: Das Tippspiel des Jahres bietet Gewinne im Wert von 24 Millionen Euro und kostenlose Trikots für jeden Teilnehmer. Die Trikots waren nicht nur so beliebt, dass sie bereits vergriffen sind, sondern ermöglichen auch jedem Fan Teil des Fußballfests zu sein - unabhängig vom finanziellen Hintergrund.
Reisepass
20.06.2024

Tunesien: Reisepass ab 2025 für Einreise verpflichtend

Das tunesische Fremdenverkehrsamt hat mitgeteilt, dass ab Januar 2025 für die Einreise nach Tunesien ein Reisepass erforderlich ist. Im kommenden Jahr tritt auch eine neue Hotelsteuer in Kraft.
Flugstreik Streik Koffer Flughafen
14.06.2024

FTI-Insolvenz: Alle Pauschalreisen abgesagt

Der Insolvenzverwalter der FTI Touristik GmbH hat alle gebuchten Reisen mit Anreise bis inklusive dem 5. Juli storniert. Ab dem 6. Juli 2024 müssen laut der Internetseite von FTI alle Pauschalreisen und bestimmte Einzelleistungen abgesagt werden.
Athen Akropolis
13.06.2024

Hitzewelle in Griechenland: Akropolis bleibt mittags geschlossen

In Südeuropa und der Türkei bringt derzeit die erste Hitzewelle des Jahres Einheimische und Reisende zum Schwitzen. In Athen bleibt die Akropolis über Mittag geschlossen.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.