Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Thailand: Maskenpflicht in Außen- und Innenräumen abgeschafft

München, 24.06.2022 | 10:14 | soe

Thailand hat sich zum 23. Juni von der Maskenpflicht in öffentlichen Außen- und Innenbereichen verabschiedet. Von nun an ist das Tragen des Mund-Nase-Schutzes nur noch auf freiwilliger Basis, wird für überfüllte und schlecht belüftete Orte jedoch weiterhin empfohlen. Es gibt allerdings Ausnahmen: Im öffentlichen Nahverkehr von Bangkok muss die Maske auch fortan getragen werden.


Thailand Pattaya
Thailand hat am 23. Juni die Maskenpflicht in Innen- und Außenbereichen aufgehoben.
Thailands Premierminister Prayut Chan-o-cha unterzeichnete eine entsprechende Anordnung, mit der die Maskenpflicht im ganzen Land aufgehoben wird. Sie wurde am 23. Juni im offiziellen Amtsblatt Royal Gazette veröffentlicht und trat damit sofort in Kraft. Wie das Gesundheitsministerium ausführte, gilt die Abschaffung sowohl für Innen- als auch für Außenbereiche. An ihre Stelle tritt fortan eine Empfehlung zum Tragen des Mund-Nase-Schutzes, wenn Räume mit Menschen überfüllt oder schlecht belüftet sind beziehungsweise wenn dort nicht ausreichend Abstand eingehalten werden kann. Auch Personen mit Vorerkrankungen, Schwangeren und Senioren und Seniorinnen ab 60 Jahren wird geraten, die Maske weiterhin anzulegen.
 
Ausnahmen: Maskenpflicht im ÖPNV
 
Die gesetzliche Regelung ermöglicht es jedoch privaten Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen, für ihre Kundinnen und Kunden weiterhin das Masketragen vorzuschreiben. Gebrauch machen davon beispielsweise die Anbieter des öffentlichen Nahverkehrs in Bangkok. Der Betreiber des Skytrain hält beispielsweise an der Maskenpflicht in den Bahnen seines Netzwerks fest, auch die Bangkoker Metro und die öffentlichen Busse dürfen weiterhin nur mit Mund-Nase-Schutz genutzt werden.
 
Leichter Anstieg der Fallzahlen nach Öffnung des Nachtlebens
 
Seitdem Thailands Nachtlokale, Bars und Diskotheken im letzten Monat wieder öffnen durften, sind die Corona-Fälle in Bangkok wieder leicht angestiegen. Rund zehn Prozent mehr Menschen mussten in den Krankenhäusern der Hauptstadt wegen einer COVID-19-Infektion behandelt werden, wie ein Sprecher der Abteilung für medizinische Dienste bekanntgab. Er bezeichnete den Anstieg angesichts der Lockerungen im öffentlichen Leben jedoch als normal. Nach einer Entscheidung der thailändischen Corona-Behörde CCSA dürfen die Einrichtungen des Nachtlebens von nun an wieder zu ihren normalen Betriebszeiten zurückkehren, die Sperrstunde um Mitternacht wird aufgehoben.

Weitere Nachrichten über Reisen

Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
25.11.2022

Bahnstreik in Österreich angekündigt

Für den 28. November wurden die Angestellten im österreichischen Bahnverkehr zu einem Streik aufgerufen. In diesem Rahmen kann es zu massiven Einschränkungen im Schienenverkehr kommen.
Paris: Kathedrale Notre-Dame
24.11.2022

Europa: Diese Städte haben die schönsten Häuser

Wer eine Städtereise unternimmt, hofft meist auch auf sehenswerte Architektur. Eine Umfrage zeigt nun die europäischen Städte mit den sehenswertesten Häusern.
Mann liegt in Hängematte und bedient Tablet
24.11.2022

Brückentage 2023: So gibt es bis zu 15 Wochen frei

Nachdem in den letzten Jahren viele Feiertage auf Wochenenden fielen, gibt es 2023 wieder gute Aussichten für Urlaubshungrige. Hier gibt es alle Tipps zur cleveren Nutzung der Brückentage.
Venedig Hochwasser Markusplatz
24.11.2022

Venedig: Hochwasser noch bis 26. November

Venedig ist durch sein Schutzsystem einer Hochwasserkatastrophe entgangen, vor der Stadt wurde ein Rekordpegel gemessen. Mittlerweile hat sich die Situation beruhigt, der Alarm gilt jedoch noch bis Samstag.
London Tube
24.11.2022

London: U-Bahn-Streik am 25. November beeinträchtigt Anreise nach Heathrow

In London findet am 25. November ein U-Bahn-Streik statt, der mehrere Haltestellen betrifft. Dabei wird auch die An- und Abreise zum Flughafen beeinträchtigt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.