Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Thailand: Die besten Orte fürs Stand-Up-Paddeln

München, 17.05.2022 | 13:17 | soe

Urlauber und Urlauberinnen in Thailand nutzen die malerischen Gewässer des Landes gern zum Stand-Up-Paddeln. Der Trendsport erfreut sich inzwischen so großer Beliebtheit, dass die thailändische Tourismusbehörde TAT über die besten Ziele für SUP-Fans informiert. Zu den am besten geeigneten Spots zum Stand-Up-Paddeln gehören verwunschene Sumpfwälder, idyllische Stauseen und verzweigte Flüsse.


Stand Up Paddle
Die Tourismusbehörde von Thailand hat Empfehlungen für Stand-Up-Paddle-Plätze herausgegeben.
Für viele Wassersportfans sowie Aktivurlauber und -urlauberinnen gehört das Stand-Up-Paddeln zu den bevorzugten Aktivitäten auf Reisen, weshalb sich die Touristenziele mit geeigneten Gewässern darauf eingestellt haben. Auch in Thailand gibt es an zahllosen Stranddestinationen Verleihstationen für SUP-Boards. Doch neben den goldenen Stränden und geschützten Buchten der Andamanensee bietet auch das Landesinnere empfehlenswerte Plätze zum Stand-Up-Paddeln, an denen gleichzeitig die faszinierende Natur Thailands erkundet werden kann. Das Fremdenverkehrsamt des südostasiatischen Staates hat vier Tipps für SUP-Fans herausgesucht.
 
Stand-Up-Paddeln auf Flüssen
 
In der Provinz Kanchanaburi befindet sich mit dem Fluss Kwai ein passender Stand-Up-Paddle-Platz gleichermaßen für Anfänger und Anfängerinnen sowie Fortgeschrittene. Paddelfans können das Gewässer entweder auf eigene Faust erkunden oder an geführten Touren teilnehmen. Dabei führen sie die Wege nach Inforationen des deutsch-thailändischen Mediums Der Farang entlang mehrerer Sehenswürdigkeiten, zum Beispiel der im Zweiten Weltkrieg genutzten Brücke über den Kwai. Im Norden Thailands wartet der Kok River darauf, von Stand-Up-Paddlern und -Paddlerinnen entdeckt zu werden. Mit verschiedenen Routen zwischen drei und zehn Kilometern Länge können Gäste ihre Tour je nach Zeitbudget und Kondition anpassen und die Aussichten auf den tropischen Wald genießen.
 
Paddeltour auf dem Stausee oder im Sumpf
 
Was auf den ersten Blick wenig verlockend klingen mag, ist tatsächlich ein unvergessliches Urlaubserlebnis: Stand-Up-Paddeln durch einen alten Sumpfwald mit unzähligen Cajuput-Bäumen.  Möglich wird dies im Rayong Provincial East Plant Center in der Provinz Rayong, wo Paddler und Paddlerinnen auch den umgebenden botanischen Garten mit seiner vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt bestaunen dürfen. Für ausgedehntes Paddelvergnügen in der Provinz Trat sorgt schließlich der Khao-Rakam-Stausee, welcher alljährlich zwischen September und März geflutet wird. Dort befindet sich auch eine fünf Meter hohe Statue eines Buddhas, die beinahe in den Fluten untergeht. Wer den „ertrinkenden Buddha“ aus der Nähe sehen möchte, darf mit dem Paddelboard für Erinnerungsfotos oder das Ablegen von Opfergaben direkt zu ihm hinfahren.

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand Pattaya
24.06.2022

Thailand: Maskenpflicht in Außen- und Innenräumen abgeschafft

Thailand hat am 23. Juni die Maskenpflicht in Außen- und Innenräumen beendet. Von nun an ist das Tragen des Mund-Nase-Schutzes an öffentlichen Orten freiwillig.
Südafrika Giraffen Safari
23.06.2022

Südafrika streicht Einreisebeschränkungen und Maskenpflicht

Südafrika hat ab sofort alle Einreisebeschränkungen aufgehoben. Auch die Maskenpflicht und weitere Corona-Auflagen im Inland entfallen.
Waldbrand
23.06.2022

Türkei: Waldbrand bei Marmaris in Provinz Mugla

In der Nähe des türkischen Urlaubsortes Marmaris in der Provinz Mugla ist ein Waldbrand ausgebrochen. Dieser wird nun zu Lande und aus der Luft bekämpft.
Italien: Verona
23.06.2022

Italien: Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr verlängert

Italien hat die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln noch einmal verlängert. Ursprünglich sollte sie zum 15. Juni auslaufen, nun gilt sie mindestens bis Ende September.
Finnland Mitternachtssonne
22.06.2022

Finnland hebt alle Einreisebeschränkungen auf

Finnland schafft alle verbliebenen Einreiseregeln zum 30. Juni ab. Damit müssen Reisende keinen 3G-Nachweis mehr vorzeigen, um das skandinavische Land besuchen zu dürfen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.