Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Tschechien: 2G-Regel in Hotels und Restaurants ab 22. November

München, 19.11.2021 | 10:22 | soe

Tschechien führt in der kommenden Woche strengere Zugangsregeln in vielen öffentlichen Bereichen ein. In Hotels und Restaurants gilt dann eine 2G-Regel, ungeimpfte Personen haben also auch mit einem negativen Corona-Test keinen Zutritt mehr. Als Vorbild diente den tschechischen Behörden eine analoge Regelung in Bayern.


Tschechien: Prag Karlsbrücke
Tschechien wendet ab dem 22. November in Hotels und Restaurants die 2G-Regel an.
Neben der Gastronomie und Beherbergungsbetrieben wird das 2G-Prinzip ab dem 22. November in Tschechien auch auf den Besuch von Museen, Zoos, Friseursalons sowie auf Kultur- und Großveranstaltungen angewendet. Ausgenommen sind Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, sowie Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Nach Aussage des geschäftsführenden Ministerpräsidenten Andrej Babis hat sich die tschechische Regierung beim Erlass der neuen Regelung von dem in Bayern angewandten Modell inspirieren lassen. Wie das Handelsblatt berichtet, wurde die Verschärfung in Deutschlands östlichem Nachbarland am Abend des 18. November in Prag bekanntgegeben.
 
Mehr Tests am Arbeitsplatz
 
Um den Anstieg der Infektionszahlen weiter einzudämmen, will die tschechische Regierung darüber hinaus wieder regelmäßige Corona-Tests in den Firmen einführen. In Schulen werden diese bereits jetzt durchgeführt und sollen auch weiterhin beibehalten werden. Ein Ende der verschärften Regelungen ist für Februar 2022 angesetzt, wobei dies auch durch die politische Lage in Tschechien beeinflusst werden dürfte. Ähnlich wie Deutschland steht das Land derzeit vor einem Regierungswechsel – anders als hierzulande beruhen die neuen Maßnahmen in Tschechien jedoch nicht auf einer Einigung zwischen alter und neuer Landesführung, sondern wurden allein durch die noch amtierende Regierung entschieden.
 
Druck auf Ungeimpfte wächst
 
Nach offiziellen Angaben liegt die Impfquote in Tschechien aktuell bei verhältnismäßig niedrigen 58 Prozent. Damit bildet das Land im europaweiten Vergleich eines der Schlusslichter, was sich künftig auch durch die verschärften Maßnahmen ändern soll. Die Sächsische Zeitung meldete am 18. November erste Auswirkungen der neuen Regeln: Seit die Pläne dafür publik wurden, zeichne sich ein erhöhtes Impfinteresse in der Bevölkerung ab, das unter anderem in langen Warteschlangen vor Impfzentren sichtbar wurde. Tschechien verzeichnet mit Stand zum 19. November eine Sieben-Tage-Inzidenz von 819,1. Es gilt seit dem 14. November aus deutscher Sicht wieder als Corona-Hochrisikogebiet.

Weitere Nachrichten über Reisen

Südafrika: Kapstadt Western Cape
26.11.2021

Südafrika und Namibia werden Virusvariantengebiete: Das müssen Reisende beachten

Die Bundesregierung erklärt Südafrika und Namibia ab dem 28. November erneut zu Corona-Virusvariantengebieten. In der Folge wird auch der Flugverkehr eingeschränkt.
Felsen der Aphrodite auf Zypern
26.11.2021

Zypern verschärft Corona-Maßnahmen ab 29. November

Zypern verschärft zum 29. November die Corona-Maßnahmen im Land. Ab dann ist unter anderem ein COVID Safe Pass für den Zutritt Gastronomie- und Freizeiteinrichtungen obligatorisch.
Die EU-Kommission plant Maßnahmen zum Klimaschutz.
26.11.2021

EU-Kommission schlägt Beschränkung von Impfpässen vor

Die EU-Kommission hat neue Reiseregelungen vorgeschlagen. Impfungen gegen COVID-19 sollen demnach nur noch neun Monate lang gültig sein.
Paris Panorama
26.11.2021

Frankreich verschärft Corona-Maßnahmen landesweit

In Frankreich greift seit dem 26. November eine verschärfte Maskenpflicht. Darüber hinaus sollen strengere Regularien für die Gültigkeit des Gesundheitspasses eingeführt werden.
Portugal: Algarve
26.11.2021

Portugal: Einreise nur mit Corona-Test auch für Geimpfte

Portugal verschärft angesichts steigender Infektionszahlen die Flug-Einreisebestimmungen. Ab dem 1. Dezember müssen auch Geimpfte und Genesene wieder einen negativen Corona-Test haben.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.