Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Türkei: Beschränkungen an Silvester auch für Touristen

München, 31.12.2020 | 09:05 | soe

Die Türkei erlässt über Silvester eine viertägige Ausgangssperre, während der die Unterkunft nur aus triftigen Gründen verlassen werden darf. Diese gilt auch für Touristen – jedenfalls an mehreren öffentlichen Plätzen und Sehenswürdigkeiten, die in dieser Zeit abgesperrt werden. Auf diese Weise wollen die Behörden vermeiden, dass während der Silvesterfeiern durch große Menschenansammlungen erneute Infektionsausbrüche stattfinden.


Moschee in Istanbul
In der Türkei gelten an Silvester auch für Touristen Beschränkungen an bestimmten Plätzen.
Zu den abgesperrten Orten gehören auch beliebte Touristenziele in den Großstädten. Nach Informationen der türkischen Zeitung Hürriyet wird in der Hauptstadt Ankara das Betreten des Kizilay-Platzes verboten sein, in Istanbul werden der Sultanahmed-Platz und die Straße Istiklal Caddesi sowie in Izmir der Gündogan-Platz gesperrt. Bei allen Bereichen handelt es sich um Orte, an denen üblicherweise zum Jahreswechsel viele Menschen gemeinsam feiern. Die Absperrung der Plätze beginnt am 31. Dezember 2020 um 21 Uhr und endet am 1. Januar 2021 um 10 Uhr. Indes tritt die Ausgangssperre zur gleichen Zeit in Kraft, bleibt allerdings bis zum 4. Januar 2021 um 5 Uhr bestehen.
 
Touristen von der generellen Ausgangssperre nicht betroffen
 
Während ausländische Urlauber in der Türkei sich ebenfalls nicht auf den abgesperrten Plätzen aufhalten dürfen, sind sie von der generellen Ausgangssperre ausgenommen. Diese untersagt es Einwohnern, im genannten Zeitraum ohne triftigen Grund ihre Wohnungen zu verlassen. Touristen müssen sich jedoch auch an die geltenden Masken- und Abstandsregeln halten. Während der Ausgangssperre an Silvester bleiben Geschäfte des täglichen Bedarfs geöffnet, darunter Supermärkte, Gemüse- und Fischhändler sowie Bäckereien.
 
Gesundheitsministerium meldet sinkende Infektionszahlen
 
Nach Informationen des türkischen Gesundheitsministeriums zeigen die Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie Wirkung. Demnach seien die Zahlen der aktiven Infektionsfälle sowie der Patienten mit kritischem Verlauf rückläufig, während sich immer mehr Patienten von dem Virus erholen. Zwischen dem 19. und dem 28. Dezember haben sich nach offizieller Aussage die aktiven Infektionen im Land halbiert.

Weitere Nachrichten über Reisen

Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
26.10.2021

Italien: Unwetter in Sizilien und Kalabrien sorgen für Einschränkungen

Im Süden Italiens sorgen derzeit schwere Unwetter für Einschränkungen im Reiseverkehr. Betroffen sind neben Sizilien auch weitere südliche Regionen.
Barbados
26.10.2021

Barbados: Einreise-Lockerungen für vollständig Geimpfte

Seit dem 24. Oktober gelten gelockerte Einreisebedingungen für Barbados. Vollständig geimpfte Personen mit negativem PCR-Test können sich direkt nach der Ankunft wieder frei im Land bewegen.
Restaurant Öffnung Corona
26.10.2021

Mallorca: Corona-Restriktionen für Gastronomie aufgehoben

Mallorca und die übrigen Balearen haben die Corona-Beschränkungen für die Gastronomie aufgehoben. Einige Auflagen für das Nachtleben bleiben jedoch bestehen.
Bukarest
26.10.2021

Rumänien: Nächtliche Ausgangssperre für Ungeimpfte eingeführt

Rumänien hat zum 25. Oktober eine nächtliche Ausgangssperre für Ungeimpfte eingeführt. Diese greift fortan täglich von 22 Uhr bis 5 Uhr.
Traumstrand in Malaysia
25.10.2021

Malaysia: Insel Langkawi öffnet für Touristen ohne Quarantäne

Malaysia startet ein Pilotprojekt zur touristischen Wiederöffnung. Zunächst soll die Insel Langkawi von ausländischen Urlaubern mit Corona-Impfschutz besucht werden dürfen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.