Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Türkei verschärft Corona-Maßnahmen mit Ausnahmen für Urlauber

München, 14.04.2021 | 09:03 | soe

Die Türkei verschärft die Regelungen der Ausgangssperre im Land. Dies geht nach Informationen der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu aus einer Mitteilung der Behörden vom frühen Morgen des 14. April hervor. Demnach beginnt die nächtliche Sperrzeit künftig bereits um 19 Uhr, zudem wird die landesweite Ausgangssperre an Wochenenden bis mindestens zum 17. Mai verlängert. Ausländische Touristen müssen sich nach wie vor in der Türkei nicht an die Ausgangssperren halten.


Flagge Türkei
Die Türkei verschärft die Corona-Maßnahmen inklusive der Ausgangssperre, für Touristen gelten jedoch Ausnahmen.
Ab dem 14. April wird die nächtliche Ausgangssperre in der Türkei, die landesweit gilt, von bisher 21 auf 19 Uhr vorgezogen. Sie bleibt dann jeweils bis zum Folgetag um 5 Uhr in Kraft. Während dieser Zeit ist es den Menschen verboten, ihre Wohnungen oder Häuser zu verlassen. Ausnahmen von dieser Vorgabe werden beispielsweise in medizinischen Notfällen oder für berufliche Zwecke gemacht. Auch das Reisen zwischen verschiedenen Städten ist während der nächtlichen Ausgangssperre nicht gestattet, außer es liegt ein zwingend notwendiger Grund vor. Die neue Regelung soll für zwei Wochen bis mindestens zum 27. April Bestand haben.
 
Ausgangssperre an Wochenenden bis 17. Mai
 
Zusätzlich zur nächtlichen Sperrstunde gilt landesweit auch an Wochenenden jeweils von Freitagabend bis Montagmorgen eine Ausgangssperre. Diese Regelung wurde nun bis zum 17. Mai verlängert. Veranstaltungen wie Hochzeiten bleiben vorerst ausgesetzt, gastronomische Betriebe dürfen nur Speisen zum Mitnehmen und Lieferservices anbieten. Spielhallen, Schwimmbäder und Sportstätten müssen bis zum Ende des Eid-Festes schließen. Dieses markiert das Fastenbrechen am Ende des Ramadans.
 
Ausgangssperre gilt nicht für Touristen
 
Für Personen über 65 und unter 18 Jahren gelten an den Wochenenden zu bestimmten Zeiten Ausnahmen von der Ausgangssperre. Senioren dürfen samstags und sonntags zwischen 10 und 14 Uhr ihre Unterkünfte verlassen, Jugendliche zwischen 14 und 18 Uhr. Für ausländische Touristen gilt zudem eine generelle Ausnahme von den Ausgangssperren in der Türkei. Wie das türkische Innenministerium auf seiner Website informiert, sind Urlauber aus dem Ausland grundsätzlich nach wie vor von den Beschränkungen der Sperrstunden an Wochentagen und Wochenenden ausgenommen. Das Auswärtige Amt schließt lokale Ausnahmen jedoch nicht aus.

Weitere Nachrichten über Reisen

Blick über die Dächer von Marrakesch
19.05.2022

Marokko erlaubt Einreise mit Impfung oder Test

Marokko hat die Einreisebedingungen gelockert. Fortan muss für den Grenzübertritt entweder eine Impfbescheinigung oder ein negativer Corona-Test vorgelegt werden.
Spanien: Kanaren La Palma
19.05.2022

Kanaren: Vulkan-Wanderung auf La Palma wiedereröffnet

Auf der Kanareninsel La Palma wurde der Wanderweg "Ruta de los Volcanes" wiedereröffnet. Nach dem Vulkanausbruch im Jahr 2021 musste er acht Monate lang gesperrt werden.
Mykonos Windmühlen
19.05.2022

Griechenland hebt Maskenpflicht zum 1. Juni auf

Griechenland schafft die Maskenpflicht in Innenräumen zum 1. Juni ab. Geschäfte, Restaurants und Museen sind damit wieder ohne Mund-Nase-Schutz zugänglich.
Spanien: Mallorca Palma
18.05.2022

Mallorca: Hitze bis zu 37 Grad am Wochenende

Auf Mallorca hält mitten im Mai bereits der Hochsommer Einzug. Am kommenden Wochenende nähern sich die Temperaturen der 40-Grad-Marke.
Hotel Rezeption
18.05.2022

Bettensteuer laut Bundesverfassungsgericht rechtens

Das Bundesverfassungsgericht hält die sogenannte Bettensteuer für verfassungsgemäß. Zudem muss keine Unterscheidung zwischen touristischen und beruflichen Übernachtungen mehr vorgenommen werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.