Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Tunesien: Generalstreik im Transportsektor am 25. und 26. Januar

München, 24.01.2023 | 16:30 | twi

In Tunesien kommt es am 25. und 26. Januar zum Generalstreik im gesamten Transportsektor. An beiden Tagen werden massive Behinderungen auf der Straße, Schiene sowie im Flugverkehr erwartet. Im Rahmen des Streiks ist außerdem mit Demonstrationen in Großstädten zu rechnen.


Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
In Tunesien wird der Transportsektor am 25. und 26. Januar bestreikt.
Am Mittwoch und Donnerstag müssen Reisende in Tunesien mit massiven Verkehrsbehinderungen durch einen Generalstreik rechnen. Dieser wird den gesamten Transportsektor betreffen. Neben Fahrtausfällen und Behinderungen im öffentlichen Personennahverkehr sind ebenso Flugstreichungen und Verspätungen von Flügen wahrscheinlich. Zudem wird das Verkehrsaufkommen in Ballungsgebieten durch fehlende ÖPNV-Angebote deutlich erhöht sein. Im öffentlichen Leben sollten Urlauberinnen und Urlauber mit Einschränkungen rechnen, vor allem in größeren Städten sind Proteste und Demonstrationen zu erwarten. Da es dabei auch zu Einschränkungen in der Bewegungsfreiheit, Straßenblockaden und gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Demonstrierenden und der Polizei kommen kann, sollten Reisende alle Kundgebungen am 25. und 26. Januar meiden.
 
Einschränkungen auch am 27. Januar
 
Auch am 27. Januar kann es noch zu streikbedingten Einschränkungen kommen, da Rückstände aus den Vortagen aufgeholt werden müssen. Touristinnen und Touristen in Tunesien sind dazu angehalten, sich regelmäßig über die aktuelle Lage zu informieren und unbedingt ihre gebuchten Verbindungen im Auge zu behalten. Wenn gebuchte Flüge durchgeführt werden, ist eine frühzeitige Anreise zum Flughafen empfehlenswert, um Verzögerungen durch den Streik vorzubeugen.
 
Streikwelle im Anschluss möglich
 
Tunesische Medien erwarten eine unübersichtliche Lage bei größeren Demonstrationen. Die Proteste richten sich gegen den Kurs von Präsident Kais Saied und der Regierung um Premierministerin Najla Bouden Romdhane. Diese seien für den Verfall der nationalen Wirtschaft verantwortlich und nicht in der Lage, die politische Polarisierung im Land aufzulösen. Vor allem der Umgang der Regierung gegenüber dem Privatsektor wird vom tunesischen Gewerkschaftsverband UGTT, der zum Streik aufgerufen hat, kritisch gesehen. Nach dem Generalstreik in dieser Woche kann es zu einer anschließenden Streikwelle im gesamten Land kommen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Einreise Visa Visum Pass
21.05.2024

China: Visumfreie Einreise bis Dezember 2025 möglich

Reisen nach China sind bis Ende 2025 visumfrei, wenn sie eine Dauer von 15 Tagen nicht überschreiten. Damit erleichtert die Volksrepublik weiterhin die Einreisebestimmungen für Kurzzeitaufenthalte.
teneriffa
16.05.2024

Kanaren: Teneriffa baut beliebten Strand von Teresitas aus

Die Kanareninsel Teneriffa hat Pläne zur Erweiterung eines ihrer beliebtesten Strände bekanntgegeben. Die Playa de las Teresitas soll einen großen Park erhalten.
Cinque Terre
15.05.2024

Italien-Urlaub 2024: Höhere Preise und ausgezeichnete Strände

Italien-Urlauber und -Urlauberinnen müssen in diesem Jahr in einigen Regionen tiefer in die Tasche greifen. Dafür erwartet sie an vielen Stränden eine ausgezeichnete Wasserqualität.
Griechenland: Zakynthos
14.05.2024

Zakynthos: Shipwreck Beach auch im Sommer 2024 gesperrt

Der berühmte Shipwreck Beach auf der griechischen Insel Zakynthos bleibt auch in diesem Sommer geschlossen. Grund ist die Gefahr von Erdrutschen.
Strand Alkohol
13.05.2024

Mallorca: Alkoholverbot am Ballermann verschärft

Die Behörden auf Mallorca gehen erneut strenger gegen ausufernden Partytourismus vor. Wer am sogenannten Ballermann öffentlich Alkohol trinkt, muss nun mit einem hohen Bußgeld rechnen.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.