Sie sind hier:

Corona: Ausgangssperre in Tunesien und Slowenien

München, 20.10.2020 | 13:34 | lvo

Weltweit steigen die Infektionszahlen mit dem Coronavirus wieder an. Weitere Länder haben aus diesem Grund schärfere Maßnahmen im Kampf gegen die Pandemie eingeführt. Sowohl Slowenien als auch Tunesien verhängen nun nächtliche Ausgangssperren, wie das Branchenportal FVW berichtet.


Tunesien: Djerba Strand
Tunesien verhängt neben Slowenien und dem Berchtesgadener Land eine Ausgangssperre.
In Slowenien gilt die Ausgangssperre zwischen 21 und 6 Uhr. Zusätzlich ist es untersagt, zwischen den zwölf Regionen des Landes zu reisen. Ausgenommen sind hierbei Fahrten aus triftigen Gründen wie der Pendelverkehr zur Arbeit. Bereits am Montag hatte Slowenien einen 30-tägigen Pandemienotstand ausgerufen. Lokal dürfen damit weitere Einschränkungen eingeführt werden.

In Tunesien gilt die Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr sowie am Wochenende bereits ab 19 Uhr. Das nordafrikanische Urlaubsland war vergleichsweise glimpflich durch die erste Welle gekommen, da schon Mitte März eine Ausgangssperre verhängt und die Grenzen geschlossen wurden, als es noch relativ wenige Fälle gab. Mit der Lockerung der Maßnahmen steigen die Infektionszahlen jedoch stetig wieder an.

In Deutschland geht ein erster Landkreis ebenfalls in den Lockdown. Wegen der hohen Infektionszahlen gilt im Berchtesgadener Land ab Dienstag eine Art Ausgangssperre. Die eigene Wohnung darf ab 14 Uhr nur noch aus triftigen Gründen verlassen werden. Schulen, Kitas, Freizeiteinrichtungen und Restaurants müssen schließen, Veranstaltungen werden untersagt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Strand auf Fuerteventura
04.12.2020

Nikolaus-Wochenende: Wellenwarnung für Fuerteventura

Für den 5. und 6. Dezember besteht auf Fuerteventura eine Warnung vor hohen Wellen. Lesen Sie hier, was Reisende beachten sollten.
Corona PCR Test Abstrich
04.12.2020

Kanaren-Urlaub: Tui erleichtert Kunden PCR-Tests

Tui erleichtert Kunden, die auf den Kanaren Urlaub machen möchten, den Erhalt des dafür notwendigen PCR-Tests. Dafür kooperiert der Veranstalter mit dem Unternehmen DasLab.
Maske_Koffer_Reisen
04.12.2020

Reisewarnung Estland und Finnland: Neue Risikogebiete ab 6. Dezember

Das Robert Koch-Institut hat die Liste der Risikogebiete aktualisiert. Im Zuge dessen werden neue Reisewarnungen für weitere Regionen Estlands und Finnlands ausgesprochen.
Italien: Rom Kolosseum
04.12.2020

Italien führt Quarantänepflicht für Deutsche ein

Italien erlässt ab dem 21. Dezember eine Quarantänepflicht für alle Einreisenden aus dem Ausland. Außerdem werden die Skigebiete über die Feiertage geschlossen.
Skifahrer im Winter in Sotschi
04.12.2020

Skigebiete offen: Schweiz ermöglicht Winterurlaub

Die Schweiz lässt ihre Skigebiete über die Feiertage geöffnet. Auch Hotels und Restaurants dürfen Gäste empfangen, womit Winterurlaub in dem Land möglich wird.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.