Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Unwetter in Italien und Kroatien verschärfen sich

München, 29.10.2018 | 10:01 | lvo

Die Mittelmeerregion wird aktuell von heftigen Unwettern heimgesucht. Seit Sonntag toben im Norden Italiens Stürme und sorgten bereits für Starkregen, heftige Windböen und Schlammlawinen. Am Montag soll sich die Wetterlage sogar noch verschärfen. Inzwischen hat der Orkan auch die kroatische Adriaküste erreicht, wo seit den Morgenstunden die höchste Unwetterwarnstufe gilt.


Sturm und Unwetter
Schwere Unwetter wüten über Italien und Kroatien.
Wie die Tagesschau berichtet, mussten bereits die Autobahnen rund um die kroatische Hafenstadt Rijeka gesperrt werden. Der Sturm sorgte zudem für die Unterbrechung zahlreicher Fährverbindungen zwischen dem Festland und den vorgelagerten Inseln. Auch für das Hinterland bei Gospic und Knin wurde eine Unwetterwarnung herausgegeben.

In Italien ging eine Schlammlawine am Brenner-Pass ab. Die A22 musste daraufhin gesperrt werden. Inzwischen ist die Brennerautobahn jedoch wieder befahrbar. Die Brennerstaatsstraße hingegen kann noch nicht wieder benutzt werden. Auch bei Genua traf ein Erdrutsch eine Autobahn. In den Regionen Venetien und Toskana sollen am Montag alle Schulen geschlossen bleiben.

Bereits am Wochenende tobten Stürme über den Balearen und hinterließen Zehntausende Haushalte, insbesondere auf Menorca, ohne Strom. Wie die Mallorcazeitung schreibt, soll die Stromversorgung mindestens bis Dienstag unterbrochen bleiben. Wegen umgestürzter Bäume und Überschwemmungen mussten zudem mehrere Straßen gesperrt werden..

Weitere Nachrichten über Reisen

Südafrika: Kapstadt Western Cape
27.07.2021

Südafrika: Lockerung der Corona-Maßnahmen dank sinkender Fallzahlen

Südafrika hat einige der strengen Corona-Beschränkungen im Land gelockert. So ist das Reisen zwischen den Provinzen wieder erlaubt.
Mykonos Windmühlen
27.07.2021

Griechenland: Lockdown auf Mykonos aufgehoben

Griechenland hat den kurzzeitigen Lockdown auf der beliebten Insel Mykonos wieder beendet. Dort galt nach steigenden Corona-Fallzahlen für neun Tage eine nächtliche Ausgangssperre.
Malediven Addu Atoll
26.07.2021

Malediven: Test oder Impfung Pflicht für Hotelgäste auf bewohnten Inseln

Seit dem 26. Juli muss auf den Malediven für den Check-in in eine touristische Unterkunft ein negativer Corona-Test oder ein Impfnachweis erbracht werden. Dies gilt nur für bewohnte Inseln.
Kroatien Istrien
26.07.2021

Kroatien beschränkt Gültigkeit von Corona-Impfungen

Kroatien erkennt für die Einreise nur noch Impfbescheinigungen an, die nicht älter als 210 Tage sind. Gezählt wird die knapp siebenmonatige Frist ab dem Erhalt der letzten Impfdosis.
Costa Rica Strand
26.07.2021

Costa Rica: Erleichterte Einreise für Geimpfte

Costa Rica erleichtert ab dem 1. August 2021 die Einreise für Geimpfte. Details zu den neuen Bestimmungen lesen Sie hier.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.