Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Urlaub in Griechenland: Lockerungen ab 15. Mai und keine Quarantäne

München, 14.05.2021 | 08:15 | soe

In Griechenland endet am 15. Mai der rund sechs Monate andauernde Lockdown mit umfangreichen Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Für Deutsche bedeutet dies, in Verbindung mit der neuen deutschen Einreiseverordnung, einen komplett quarantänefreien Urlaub in dem Land. Weiterhin zu beachten sind jedoch Sonderregeln für die Reise zu den griechischen Inseln.


Mykonos Windmühlen
Griechenland beendet am 15. Mai den Lockdown, Urlauber aus Deutschland können ohne Quarantäne einreisen.
Am 12. Mai verkündete Akis Skertsos, Sekretär des griechischen Premierministers, die ab kommendem Samstag in Kraft tretenden Erleichterungen. Demzufolge müssen die Griechen dann nicht mehr per SMS eine Genehmigung der Behörden einholen, um ihre Wohnungen zu verlassen. Das Einkaufen ist wieder ohne vorherige Terminvereinbarung in den Geschäften möglich, zudem wird die nächtliche Ausgangssperre auf einen Beginn um 0:30 Uhr verschoben. Restaurants und Bars dürfen bis kurz nach Mitternacht öffnen, auch bewirtschaftete Strände sind – ohne Maskenpflicht – für Besucher zugänglich. Bereits ab dem 14. Mai gilt zudem kein Verbot nicht notwendiger Reisen mehr zwischen den griechischen Regionen. Für die griechischen Inseln, welche besonders bedeutend für den Tourismus des Landes sind, herrschen jedoch weiterhin spezielle Vorgaben.
 
Flug oder Fährfahrt zu griechischen Inseln nur mit Test
 
Wer mit dem Flugzeug oder der Fähre auf die griechischen Inseln reisen möchte, muss entweder einen vollständigen Corona-Impfschutz, eine zwischen zwei und neun Monaten zurückliegende Genesung oder einen negativen Corona-Test nachweisen. Im letztgenannten Fall werden PCR-Tests (maximal 72 Stunden alt), Antigen-Schnelltestes (maximal 24 Stunden alt) und Selbsttests (maximal 24 Stunden alt) anerkannt. Die Nachweispflicht gilt für alle Reisenden ab fünf Jahren. Wer aus dem Ausland direkt auf eine griechische Insel reist, muss ohnehin eine Impfung, Genesung oder einen negativen PCR-Test für die Einreise nach Griechenland besitzen. Demnach ist die gesonderte Testpflicht für die griechischen Inseln vor allem für Urlauber mit Zwischenstopp auf dem Festland Griechenlands interessant, zudem müssen sich auch die Einheimischen daran halten. Ausnahmen gelten für Evia, Lefkada und Salamina: Diese Inseln unterliegen den Sonderregelungen laut einem Bericht der Greek Travel Pages nicht.
 
Urlaub in Griechenland komplett ohne Quarantäne
 
Zum 15. Mai entfällt in Griechenland die Quarantänepflicht für Einreisende aus EU-Staaten und damit auch aus Deutschland. Für die Einreisen über einige ausgewählte Flughäfen war sie bereits seit dem 19. April ausgesetzt worden. Seit dem 13. Mai gilt für Urlaubsheimkehrer nach Deutschland zudem eine neue Einreiseverordnung, welche keine zwingende Quarantäne mehr nach dem Aufenthalt in einem Risikogebiet vorschreibt. Stattdessen müssen Rückreisende, beispielsweise aus Griechenland, nur noch einen höchstens 72 Stunden alten PCR-Test oder einen maximal 48 Stunden alten Antigentest vorlegen. Alternativ werden auch ein Impf- oder Genesungsnachweis anerkannt. Diese Regelung greift jedoch nur für Risikogebiete ohne Sonderstatus, Griechenland wird vom Robert Koch-Institut derzeit als solches eingestuft.
 
Hier Urlaub in Griechenland finden

Weitere Nachrichten über Reisen

Kanarische Inseln: La Graciosa
17.09.2021

Kanaren: Vulkan auf La Palma aktiv - das müssen Urlauber beachten

Auf der Kanareninsel La Palma verzeichnen die Behörden vermehrt Erdstöße und erhöhte vulkanische Aktivität. Die Bewohner wurden zu erhöhter Vorsicht aufgerufen.
Portugal: Algarve
17.09.2021

RKI: Algarve und Südafrika keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut stuft die Algarve und Südafrika ab dem 19. September nicht mehr als Corona-Hochrisikogebiete ein. Auch Zypern steht dann nicht mehr auf der Risikoliste.
Thailand: Krabi
17.09.2021

Thailand: Krabi erneut im Lockdown

Die thailändische Provinz Krabi befindet sich seit dem 15. September in einem neuen Lockdown. Dieser umfasst unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre.
teneriffa
17.09.2021

Kanaren: Teneriffa sinkt auf Corona-Warnstufe 2

Die Kanareninsel Teneriffa ist von der Corona-Warnstufe Rot auf Gelb gesunken. Demzufolge greifen seit dem 16. September Lockerungen hinsichtlich Kapazitäts- und Personenbeschränkungen.
Griechenland Kreta Heraklion
17.09.2021

Kreta: Ausgangssperre zum 17. September aufgehoben

Griechenland hat in Heraklion auf Kreta sowie in mehreren anderen Regionen die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen abgeschafft. Dafür stehen vier Gemeinden neu auf der Roten Liste.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.