Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

USA: ESTA für die Einreise wird teurer

München, 08.01.2020 | 11:04 | lvo

Reisen in die USA werden bald teurer. Die Kosten für die vorab elektronisch einzuholende Einreisegenehmigung ESTA sollen künftig auf 21 US-Dollar ansteigen. Bislang zahlen Touristen 14 Dollar. Den geplanten Preisanstieg meldete das Branchenportal Reise vor 9 am Dienstag.


Einreise Visa Visum Pass
Das ESTA für die USA soll teurer werden.
Dem Bericht zufolge hat der US-Kongress den sogenannten Brand USA Extension Act bewilligt. Das Gesetz sieht die Anhebung der ESTA-Gebühr vor. Wann genau die Preise steigen, ist bislang allerdings noch unklar. Das ESTA, Abkürzung für Electronic System for Travel Authorization, ist für Reisende aus Ländern, die Teil des Visa-Waiver-Programms sind, verbindlich. Dazu zählt auch Deutschland, das ESTA ist demnach ein Ersatz für das Visum. Mit der Einreisegenehmigung dürfen sich Urlauber für die Dauer von maximal 90 Tagen in den Staaten aufhalten, sie ist zwei Jahre lang gültig.

Hintergrund der Neuerung ist der Fortbestand der US-amerikanischen Tourismus-Marketingorganisation Brand USA, der durch den Extension Act erneut Gelder bereitgestellt werden. Bislang kostete die Organisation amerikanische Steuerzahler nichts, Brand USA finanzierte sich aus Beiträgen der Mitgliedsunternehmen sowie aus den Einnahmen durch das ESTA. Von den bislang 14 Dollar für ein ESTA flossen zehn Dollar an Brand USA und der Rest an die US-Zollbehörde. Mit dem Preisanstieg sollen in der Zukunft nur noch sieben US-Dollar an Brand USA gehen, vier Dollar an den Zoll und die restlichen zehn Dollar an einen allgemeinen Fonds.

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand_Mekong
07.10.2022

Thailand: Nationalparks erhöhen Eintritt für Ausländer

In Thailand haben fünf Nationalparks ihre Eintrittspreise erhöht. Die gestiegenen Tarife gelten allerdings nur für ausländische Besucherinnen und Besucher.
Tempel von Angkor Wat in Kambodscha
07.10.2022

Kambodscha hebt Einreisebeschränkungen auf

Kambodscha hat die Einreisebestimmungen zum 3. Oktober abgeschafft. Bislang war noch das Vorzeigen eines Impfnachweises nötig.
Spanien: Mallorca Palma
07.10.2022

Touristensteuer auf Mallorca wird 2023 nicht erhöht

Die Tourismusabgabe auf Mallorca und den weiteren Baleareninseln wird im kommenden Jahr nicht erhöht. Somit gelten weiterhin die Preise, die bereits vor der Pandemie in Kraft waren.
Gewitter mit Blitzen
07.10.2022

Mallorca: Starkregen und Gewitter am Freitag

Auf Mallorca und den übrigen Balearen geht die Woche ungemütlich zu Ende. Am Freitag drohen Starkregen und Gewitter, die zu Überschwemmungen führen können.
Ein Rauchverbotsschild hängt an einer Wand.
04.10.2022

Balearen wollen Rauchverbot auf Terrassen beibehalten

Die Regierung der Balearen möchte das Rauchverbot auf Terrassen von Gastronomiebetrieben auch nach der Pandemie beibehalten. Ein entsprechender Gesetzesentwurf liegt bereits vor.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.