Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Venedig: Besucher brauchen künftig Reservierung

München, 21.04.2022 | 11:39 | soe

Venedig plant eine verpflichtende Online-Anmeldung für Besucher und Besucherinnen der Altstadt. Ab dem Sommer sollen Reisegäste ihren Aufenthalt im Zentrum der Lagunenstadt vorab kostenfrei reservieren, ab 2023 ist ein kostenpflichtiges Ticket für die auf dem Wasser liegenden Teile der Stadt vorgesehen. Hotelgäste mit einer Unterkunft innerhalb von Venedig sollen dieses jedoch nicht erwerben müssen.


Italien: Venedig Rialto
Venedig fordert ab dem Sommer 2022 eine Online-Reservierung für den Aufenthalt in der Altstadt.
Die Neuerung gab Venedigs Tourismus-Beauftragter Simone Venturini am 20. April gegenüber der Deutschen Presse-Agentur bekannt. Vorausgegangen war dem Entschluss der Stadt die Rückkehr des Massentourismus, gegen den Venedig bereits vor Ausbruch der Corona-Pandemie gekämpft hatte. Über das Osterfest Mitte April kamen erneut mehrere Hunderttausend Urlauber und Urlauberinnen in die Lagunenstadt, vor Attraktionen wie dem Markusdom bildeten sich lange Warteschlangen. Durch die Einführung der vorherigen Online-Reservierung erhofft sich die Stadtverwaltung einen besseren Überblick darüber, wann sich wie viele Besucher und Besucherinnen in der Altstadt aufhalten. Wann genau die Anmeldung starten soll, wird noch verkündet.
 
Kostenpflichtiges Ticket für Tagesausflüge ab 2023
 
Während die ab Sommer 2022 angedachte Reservierung des Besuchs gratis sein soll, ist ab kommendem Jahr die Einführung eines kostenpflichtigen Tickets geplant. Dieses sollen Tagesgäste erwerben müssen, wenn sie die auf dem Wasser befindlichen Teile von Venedigs Zentrum betreten wollen. Wer ein Hotelzimmer innerhalb der Lagunenstadt bucht, benötigt die zusätzliche Zutrittserlaubnis hingegen nicht. Auch für Einheimische bleibt der Aufenthalt in der Altstadt selbstverständlich nicht anmeldepflichtig.
 
Eintrittsgeld in Venedig mehrfach verschoben
 
Mit der Ankündigung der Tagestickets ab 2023 wurde die Einführung eines Eintrittsgeldes für Venedig erneut verschoben. Bereits mehrfach hatte die Stadtverwaltung den Start der Zutrittsgebühr für die jeweils nächste Saison angekündigt, zuletzt für den Sommer dieses Jahres. Vorgesehen war zuletzt ein Tagespreis von fünf Euro; ob dieser auch für 2023 beibehalten werden soll, ist noch nicht bekannt. 

Weitere Nachrichten über Reisen

Palast in Bangkok
27.09.2022

Thailand: Bangkok plant längere Öffnungszeiten für Sehenswürdigkeiten

Die thailändische Hauptstadt Bangkok erwägt, einige ihrer Attraktionen länger für Besucher und Besucherinnen zu öffnen. Derzeit schließen die meisten um 18 Uhr.
Kanada: Ontario
27.09.2022

Kanada hebt Einreise-Beschränkungen ab Oktober auf

Kanada streicht ab dem 1. Oktober alle Corona-Beschränkungen für Einreisende. Damit dürfen auch Personen ohne Corona-Impfung das Land wieder besuchen.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
26.09.2022

Potenzieller Hurrikan Ian nimmt Kurs auf Kuba und Florida

Der Tropensturm Ian nimmt Kurs auf Kuba und Florida und wird im Laufe des Montags wohl zum Hurrikan heraufgestuft. Meteorologen warnen vor extrem starkem Wind, Starkregen und Sturmfluten.
Thailand: Koh Phi Phi
26.09.2022

Thailand erlaubt Einreise ohne Impfung oder Test

Thailand will die Einreise ab dem 1. Oktober noch weiter vereinfachen. Dann müssen Touristen und Touristinnen weder einen Impfnachweis noch einen negativen Test vorlegen.
Japan: Miyajima, Itsukushima Floating Shrine, Torii Tor
23.09.2022

Japan erlaubt wieder Individualtourismus

Japan öffnet ab dem 11. Oktober wieder für Individualreisende. Urlauberinnen und Urlauber müssen jedoch dreimal gegen COVID-19 geimpft sein und über einen negativen Corona-Test verfügen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.