Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Venedig erhebt Eintrittsgeld ab Juli 2020

München, 10.10.2019 | 10:31 | soe

Mehrfach verschoben und nun doch erhoben: Das bereits seit längerem geplante Eintrittsgeld für Tagestouristen in der Lagunenstadt Venedig wird nun ab dem 1. Juli 2020 fällig. Diesen Beschluss fasste der Gemeinderat am 9. Oktober, wie das Branchenportal Tourexpi berichtet. Derzeit prüft die italienische Gemeinde die technischen Voraussetzungen, um die Abgabe von den Besuchern einzuziehen.


Italien: Venedig Rialto
Venedig hat den Beginn der Erhebung des lang geplanten Eintrittsgeldes auf den 1. Juli 2020 festgesetzt.
Unter anderem sind die Zahlungsmöglichkeiten per Kreditkarte und Paypal vorgesehen, die genaue Höhe des Eintrittsgeldes wurde allerdings noch nicht verlautbart. Über die finale Einführung der Besuchergebühr hatte der Kommunalrat Venedigs bereits im Februar entschieden, lediglich deren Beginn stand bislang noch nicht fest. Zunächst war ein Startdatum im Mai 2019 geplant, das später jedoch auf den September verschoben wurde. Im August 2019 wurde bekanntgegeben, dass sich die Gebührenerhebung bis zum Jahr 2020 verzögert.
 
Grund für die mehrfachen Verschiebungen waren Unklarheiten über die konkrete Eintreibung der Besuchersteuer. Zur Debatte stand unter anderem ein Aufschlag auf die Ticketkosten der Verkehrsmittel wie Busse, Züge und Kreuzfahrtschiffe, mit denen die Touristen anreisen. Zum damaligen Zeitpunkt wurde die voraussichtliche Höhe der Gebühr mit sechs bis zehn Euro pro Tag angegeben. Das Eintrittsgeld soll nach Angaben des venezianischen Bürgermeisters Luigi Brugnaro dazu verwendet werden, die geschichtsträchtige Stand zu reinigen und instandzuhalten.

Weitere Nachrichten über Reisen

Neuseeland Gebirgszug und See
27.07.2021

Neuseeland stoppt Reiseblase mit Australien

Neuseeland hat die quarantänefreie Einreise aus Australien vorerst gestoppt. Für mindestens acht Wochen bleibt die Reiseblase mit dem Nachbarstaat ausgesetzt, in dem es neue Virusausbrüche gibt.
Südafrika: Kapstadt Western Cape
27.07.2021

Südafrika: Lockerung der Corona-Maßnahmen dank sinkender Fallzahlen

Südafrika hat einige der strengen Corona-Beschränkungen im Land gelockert. So ist das Reisen zwischen den Provinzen wieder erlaubt.
Mykonos Windmühlen
27.07.2021

Griechenland: Lockdown auf Mykonos aufgehoben

Griechenland hat den kurzzeitigen Lockdown auf der beliebten Insel Mykonos wieder beendet. Dort galt nach steigenden Corona-Fallzahlen für neun Tage eine nächtliche Ausgangssperre.
Malediven Addu Atoll
26.07.2021

Malediven: Test oder Impfung Pflicht für Hotelgäste auf bewohnten Inseln

Seit dem 26. Juli muss auf den Malediven für den Check-in in eine touristische Unterkunft ein negativer Corona-Test oder ein Impfnachweis erbracht werden. Dies gilt nur für bewohnte Inseln.
Kroatien Istrien
26.07.2021

Kroatien beschränkt Gültigkeit von Corona-Impfungen

Kroatien erkennt für die Einreise nur noch Impfbescheinigungen an, die nicht älter als 210 Tage sind. Gezählt wird die knapp siebenmonatige Frist ab dem Erhalt der letzten Impfdosis.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.