Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Vulkanausbruch in Indonesien: Flugverkehr auf Lembata eingestellt

München, 30.11.2020 | 09:38 | soe

Auf der indonesischen Insel Lembata ist der Vulkan Lewotolok ausgebrochen. Das berichtet die National Agency for Disaster Management am 29. November. Tausende Menschen mussten evakuiert und der lokale Flughafen geschlossen werden.


Vulkan Bali
Auf der indonesischen Insel Lembata kam es am 29. November zu einem Vulkanausbruch.
Am vergangenen Sonntag gegen 7:50 Uhr Ortszeit gab das VAAC Darwin eine VONA-Warnung heraus. Dabei handelt es sich um ein Alarmsystem für den Flugverkehr, welches vor Aschewolken warnt. So kam es im Norden der indonesischen Insel Lembata in den Morgenstunden zu stärkeren explosiven Eruptionen am Lewotolok-Vulkan. Dieser stieß eine massive Aschewolke aus, die sich bis zu vier Kilometer in die Höhe ausbreitete. Infolgedessen mussten rund 2.700 Menschen evakuiert werden, Verletzungen wurden keine gemeldet. Auch der lokale Wonopito Airport musste geschlossen werden.

Infolge des Vulkanausbruchs wurde von den lokalen Behörden der Alarm-Status auf das zweithöchste Level gesetzt. Damit wird vor weiteren Lavaströmen gewarnt. Des Weiteren wurde um den Krater herum eine vier Kilometer weite Zone eingerichtet, in der sich Einwohner und Besucher der Insel nicht aufhalten sollten. Nach dem Ausbruch werden weiterhin heiße Wolken, Lavaströme sowie giftige Gase erwartet. Insgesamt erstrecken sich über Indonesien rund 130 aktive Vulkane, die sich auf dem „Ring of Fire“, einem Gürtel tektonischer Plattengrenzen, befinden. Vulkanische Eruptionen sind somit keine Seltenheit.

Weitere Nachrichten über Reisen

Kopenhagen
14.04.2021

Dänemark öffnet für Urlauber: Lockerungen in vier Phasen

Dänemark plant eine schrittweise Lockerung der Reisebeschränkungen. Diese betreffen sowohl die Regeln für die dänischen Bürger, als auch Urlauber aus dem Ausland.
Blick über die Dächer von Marrakesch
14.04.2021

Marokko verlängert Ausgangssperre bis 14. Mai

Marokko hat die nächtliche Ausgangssperre im Land bis zum 14. Mai verlängert. Damit gilt sie während des gesamten Fastenmonats Ramadan.
Tschechien: Prag Karlsbrücke
14.04.2021

Grenzkontrollen zu Tschechien aufgehoben

Die vor zwei Monaten eingeführten Grenzkontrollen zu Tschechien werden mit Ablauf des 14. Aprils nicht verlängert. Die Testpflicht für Grenzgänger bleibt allerdings weiterhin bestehen.
Flagge Türkei
14.04.2021

Türkei verschärft Corona-Maßnahmen mit Ausnahmen für Urlauber

Die Türkei hat strengere Regelungen zur geltenden Ausgangssperre erlassen. Ab dem 14. April beginnt die nächtliche Sperrstunde schon um 19 Uhr und damit zwei Stunden früher.
Wien
13.04.2021

Wien verlängert Lockdown bis 2. Mai

In Wien und Niederösterreich wird der Lockdown bis zum 2. Mai verlängert. Demzufolge bleiben nicht-lebensnotwendige Geschäfte weiterhin geschlossen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.