Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

USA: Waldbrand im Yosemite Nationalpark in Kalifornien

München, 12.07.2022 | 10:42 | cge

Im Yosemite Nationalpark im Kalifornien ist in der vergangenen Woche ein Waldbrand ausgebrochen. Das sogenannte „Washburn“-Feuer breitet sich seit Donnerstag im Süden des beliebten US-amerikanischen Nationalparks aus. Infolgedessen wurden Mariposa Grove, ein beliebter Mammutbaumhain, sowie eine Zufahrtsstraße im Süden des Parks für Besucherinnen und Besucher geschlossen.


USA - Kalifornien - Yosemite National Park
Im kalifornischen Yosemite-Nationalpark wütet ein Waldbrand.
Mehrere Hundert Feuerwehrleute sowie Helfer und Helferinnen kämpfen aktuell gegen die Flammen, die die Mariposa Grove mit ihren Riesenmammutbäumen bedrohen. Um diese zu schützen, wird unter anderen ein bodennahes Sprinklersystem genutzt, das die Luftfeuchtigkeit in der Umgebung der Bäume erhöhen soll. Zudem werden leicht entzündliche Materialien wie trockene Äste am Boden entfernt. Seit dem Ausbruch konnte sich das Feuer bereits auf 1.000 Hektar Fläche ausbreiten, bewege sich jetzt jedoch langsam, wie die Washington Post meldet. Zur Brandursache wurde eine Untersuchung eingeleitet.
 
Hinweise für Besucher und Besucherinnen
 
Die Gegend um Wawona sowie die Mariposa Grove sind bis auf weiteres geschlossen. Auch der als Wawona Road bekannte Highway 41 südlich von Yosemite West ist derzeit nicht befahrbar. Besucher und Besucherinnen können die Straßen El Portal Road (Highway 140), Big Oak Flat Road (Highway 120 East) oder Tioga Road (Highway 120 West) nutzen, um in den Yosemite Nationalpark zu gelangen. Der Rest des Parks bleibt für Besucherinnen und Besucher geöffnet, Reservierungen sind erforderlich. Der Nationalpark weist darauf hin, dass es aufgrund der Schießung des Südeingangs an anderen Eingängen zu längeren Wartezeiten kommen kann.  
 
Das Naturschutzgebiet Mariposa Grove
 
Mariposa Grove am Südrand des Yosemite Nationalparks ist für seine mehr als 2.000 Jahre alten Mammutbäume, auch Sequoias genannt, bekannt und zudem der größte Hain der Baumart im Park. Hier befindet sich auch der berühmte Grizzly Giant, der als ältester Mammutbaum des Hains und mit 63 Metern als höchster Sequoia des Yosemite Nationalparks gilt. Bereits seit 1864 ist Mariposa Grove ein Naturschutzgebiet.

Weitere Nachrichten über Reisen

Indonesien: Komodo
11.08.2022

Indonesien: Komodo-Nationalpark hebt Preise erst 2023 an

Der indonesische Komodo-Nationalpark hat die Erhöhung seiner Eintrittspreise auf das kommende Jahr verschoben. Ab Januar 2023 soll das Ticket rund 250 Euro kosten.
Straße wird von Starkregen überflutet
11.08.2022

Italien: Unwetter in den südlichen Regionen

In Italien kommt es derzeit zu schweren Unwettern. Insbesondere in den südlichen Regionen rund um Kampanien und Kalabrien sowie in der Hauptstadt Rom kommt es zu Einschränkungen.
Chile Osterinsel
11.08.2022

Osterinsel ist wieder für Touristen geöffnet

Die Osterinsel vor der Küste von Chile hat wieder erste Urlauber und Urlauberinnen empfangen. Zuvor war das Eiland für über zwei Jahre wegen der Corona-Pandemie gesperrt.
Namibia
10.08.2022

Namibia öffnet Landgrenze nach Südafrika

Namibia hat mehrere Grenzübergänge ins Nachbarland Südafrika wieder geöffnet. Sie waren im Zuge der Corona-Pandemie seit zwei Jahren geschlossen.
Spanien: Mallorca Can Pastilla Strand Palmen
10.08.2022

Spanien spart Energie: Klimaanlagen in Hotels gedrosselt

In Spanien ist ein neues Energiespargesetz in Kraft getreten. Künftig dürfen Klimaanlagen in Geschäften, Hotellobbys und weiteren öffentlichen Räumen nur noch auf 27 Grad kühlen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.