Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Yosemite-Nationalpark: Waldbrände sorgen für gesperrte Straßen

München, 09.09.2022 | 15:36 | soe

Im kalifornischen Yosemite-Nationalpark sind mehrere Straßen und Wanderwege derzeit nicht passierbar. Grund sind nach einem Bericht des Touristikmagazins Reise vor 9 erneut mehrere Waldbrände, die in der geschützten Landschaft in der Sierra Nevada wüten und die Sperrungen nötig gemacht haben. Seit rund einer Woche hat eine historische Hitzewelle den US-Bundesstaat fest im Griff, im Death Valley wurden bereits mehrere Hitzerekorde gebrochen.


USA - Kalifornien - Yosemite National Park
Im Yosemite-Nationalpark wüten derzeit drei Waldbrände.
Im Augenblick wirkt sich noch keines der Feuer kritisch auf den Parkbetrieb und dessen Infrastruktur aus, die Parkverwaltung trifft allerdings bereits Vorbereitungen für den Fall einer Verschlimmerung der Lage. Ausgelöst wurden die Brände größtenteils durch Blitzeinschläge, die angesichts der anhaltenden Trockenheit zur Entzündung des Baum- und Buschlandes führten. Betroffen sind die Regionen nordöstlich von Aspen Valley, mehr als 6.000 Hektar zwischen Red Creek und Illilouette Creek sowie der Wegabschnitt zwischen dem Neall Lake und der Kreuzung zum Table Lake im Rodgers Canyon.
 
Kampf gegen die Flammen
 
Um die Waldbrände einzudämmen, setzt die Parkfeuerwehr unter anderem auf natürliche Barrieren aus Granit, die dem Feuer den Weg abschneiden. Aktuell sind rund 40 Feuerwehrleute im Einsatz an der Red Creek und mehr als 100 weitere Kräfte nordwestlich des Rodgers Canyon. Erst Ende Juli bedrohte ein Waldbrand nahe des Yosemite-Nationalparks den Bestand jahrtausendealter Mammutbäume, damals kämpften über 400 Einsatzkräfte mit Hubschraubern, Bulldozern und Löschflugzeugen gegen die Ausbreitung der Flammen.
 
Extreme Hitzewelle in Kalifornien
 
Kalifornien blickt auf einen nahezu niederschlagsfreien Sommer 2022 zurück. Seit rund einer Woche kommt noch eine heftige Hitzewelle hinzu, welche die Waldbrandgefahr in der ausgetrockneten Region weiter erhöht. In vielen Orten klettert die Temperatur täglich auf über 40 Grad, im für seine regelmäßigen Hitzerekorde bekannten Death Valley wurden bis zu 51,6 Grad gemessen. Gouverneur Gavin Newsom rief am 31. August den Notstand wegen Extremhitze aus.

Weitere Nachrichten über Reisen

Stechmücke auf Blatt
22.04.2024

Bali: Denguefieber-Impfung für Reisende empfohlen

Die balinesische Gesundheitsbehörde empfiehlt dringend eine Impfung gegen das Denguefieber. Mücken übertragen die Viruserkrankung vor allem in tropischen Regionen wie Bali.
St. Peter-Ording
15.04.2024

Nordsee: Treibsand in St. Peter-Ording

Am Strand von St. Peter-Ording wurden mehrere Treibsandlöcher entdeckt. Die betroffenen Bereiche wurden weiträumig abgesperrt. Die Tourismuszentrale warnt vor Lebensgefahr.
Thailand Bangkok Wat Arun
11.04.2024

Songkran 2024: Das Wasserfest in Thailand beginnt

In der thailändischen Hauptstadt wird ab Donnerstag, dem 11. April, das traditionelle Neujahrs- und Wasserfest Songkran gefeiert. Gäste können sich auf ein breites Unterhaltungsprogramm freuen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
08.04.2024

Griechenland: Streik im Fähr- und Flugverkehr angekündigt

In Griechenland sind für April und Mai mehrere Streiks angekündigt. Neben dem Flugverkehr (9. April) sind am 17. April auch Fähren betroffen. Für Mai ist ein landesweiter Generalstreik geplant.
Spanien - Balearen - Mallorca - Trinken - Alkohol
04.04.2024

Mallorca: Strenge Verhaltensregeln in Palma

Urlauberinnen und Urlauber, die die beliebte Baleareninsel Mallorca besuchen, müssen fortan auf strengere Verhaltensregeln achten. Die neuen Vorschriften treffen vor allem Partyreisende.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.