Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Sri Lanka: Zyklon Burevi nähert sich Ostküste

München, 02.12.2020 | 14:48 | soe

Sri Lanka erwartet am späten Abend des 2. Dezember (Ortszeit) das Auftreffen von Zyklon Burevi. Der tropische Wirbelsturm soll den Inselstaat an der Ostküste des Landes erreichen und heftige Regenfälle sowie starke Winde mit sich bringen. Vorsorglich fanden in den betroffenen Gebieten Evakuierungen statt.


Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
Sri Lanka bereitet sich auf das Auftreffen von Zyklon Burevi am Abend des 2. Dezember vor.
Rund 75.000 Menschen im Distrikt Trincomalee mussten zu ihrer eigenen Sicherheit vorübergehend ihre Wohnungen verlassen und kamen in Notunterkünften unter. Zyklon Burevi soll Windgeschwindigkeiten von bis zu 90 Stundenkilometer erreichen und örtlich bis 200 Millimeter Regen pro Quadratmeter bringen. In der Folge kann es zu Sturzfluten kommen, auch Schäden an lokalen Gebäuden und Stromleitungen sind nicht auszuschließen. Personen in der betroffenen Region sind dazu aufgerufen, nicht ins Freie zu gehen und die Wettersituation über die lokalen Medien zu verfolgen.
 
Ab Donnerstag soll Burevi nach Vorhersagen der Meteorologen weiter in Richtung des Arabischen Meeres ziehen und dabei am Freitag auch die südlichen Regionen Indiens passieren. Dort werden jedoch durch die zwischenzeitliche Abschwächung geringere Schäden erwartet. Der indische Katastrophenschutz hat dennoch zur Absicherung 26 Teams in die südlichen Bundesstaaten Tamil Nadu und Kerala entsandt sowie die Wetterwarnstufe Rot verhängt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Neuseeland Gebirgszug und See
27.07.2021

Neuseeland stoppt Reiseblase mit Australien

Neuseeland hat die quarantänefreie Einreise aus Australien vorerst gestoppt. Für mindestens acht Wochen bleibt die Reiseblase mit dem Nachbarstaat ausgesetzt, in dem es neue Virusausbrüche gibt.
Südafrika: Kapstadt Western Cape
27.07.2021

Südafrika: Lockerung der Corona-Maßnahmen dank sinkender Fallzahlen

Südafrika hat einige der strengen Corona-Beschränkungen im Land gelockert. So ist das Reisen zwischen den Provinzen wieder erlaubt.
Mykonos Windmühlen
27.07.2021

Griechenland: Lockdown auf Mykonos aufgehoben

Griechenland hat den kurzzeitigen Lockdown auf der beliebten Insel Mykonos wieder beendet. Dort galt nach steigenden Corona-Fallzahlen für neun Tage eine nächtliche Ausgangssperre.
Malediven Addu Atoll
26.07.2021

Malediven: Test oder Impfung Pflicht für Hotelgäste auf bewohnten Inseln

Seit dem 26. Juli muss auf den Malediven für den Check-in in eine touristische Unterkunft ein negativer Corona-Test oder ein Impfnachweis erbracht werden. Dies gilt nur für bewohnte Inseln.
Kroatien Istrien
26.07.2021

Kroatien beschränkt Gültigkeit von Corona-Impfungen

Kroatien erkennt für die Einreise nur noch Impfbescheinigungen an, die nicht älter als 210 Tage sind. Gezählt wird die knapp siebenmonatige Frist ab dem Erhalt der letzten Impfdosis.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.