Sie sind hier:

Südsee-Sturm: Zyklon Harold trifft Fidschi

München, 07.04.2020 | 09:19 | lvo

In der Südsee bewegt sich derzeit ein Wirbelsturm mit enormer Kraft. Zyklon Harold verwüstete am Wochenende bereits die Solomonen und Vanuatu. Nun nimmt das Unwetter Kurs auf das Inselparadies Fidschi.


Fidschi
Der Pazifikstaat Fidschi erwartet Zyklon Harold.
Auf Fidschi kommt Harold ab Dienstagabend bereits in abgemilderter Stärke als Zyklon der zweithöchsten Kategorie 4 an. Zu erwarten sind laut dem Joint Typhoon Warning Center (JTWC) dennoch Windgeschwindigkeiten bis zu 200 Kilometern in der Stunde. Die Böen erreichen sogar Werte bis zu 250 Stundenkilometer. Dazu ist mit Überschwemmungen und heftigem Seegang zu rechnen. Zuvor war der Wirbelsturm als Kategorie-5-Zyklon über die Inseln der Solomonen und Vanuatu hinweggefegt und hatte dort für massive Zerstörung gesorgt.

Auch in Europa stehen stürmische Tage an. Griechenland hat eine Unwetterwarnung der zweithöchsten Stufe (Rot) herausgegeben. Sowohl das Festland als auch die griechischen Inseln müssen sich laut dem nationalen Wetterdienst auf starken Wind und heftige Niederschläge einrichten. Die Warnung gilt insbesondere für die Inseln in der Ägäis. Warnungen der Stufen Orange sind jedoch auch in den nördlichen Regionen Makedonien, Thessalien sowie Thrakien aktiv. Die Extremwetterlage soll noch bis Mittwoch andauern. Es ist mit Unterbrechungen des öffentlichen Nahverkehrs sowie des Fährverkehrs zu rechnen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Spanien: Kanaren La Palma
28.05.2020

Spanien, Kroatien, Bulgarien: Wo Urlaub bald wieder möglich ist

Wie Bulgarien plant auch Spanien eine Öffnung für den Tourismus ab dem 1. Juli. Dem schließen sich auch die Kanarischen Inseln an: Die ersten großen Flughäfen eröffnen ebenfalls Anfang Juli.
Ägypten: Sharm el Sheikh Nuweiba Taba
27.05.2020

Ägypten-Urlaub wird günstiger: Visa-Kosten für Assuan und Luxor gesenkt

Ägypten-Urlauber, die nach der Corona-Krise wieder ins Land am Roten Meer reisen, können sich freuen: Die Visa für Assuan und Luxor werden günstiger.
Slowenien
27.05.2020

Slowenien öffnet sich wieder für Touristen

Slowenien lässt ab sofort wieder Touristen aus der EU ohne Einschränkungen ins Land. Zur Einreise muss weder ein negativer Corona-Test vorgewiesen noch eine Quarantäne eingehalten werden.
Mallorca_Cala_dOr
26.05.2020

Deutsche dürfen ab 1. Juli wieder nach Spanien

Spanien heißt ab dem 1. Juli wieder internationale Touristen willkommen. Damit dürfen auch deutsche Urlauber wieder ohne Einhaltung einer Quarantäne einreisen.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
19.05.2020

Zyklon Amphan zieht auf Indien zu

Im nördlichen Indischen Ozean hat sich ein starkes Unwettergebiet gebildet. Der auf den Namen Amphan getaufte Zyklon zieht auf Indien und Bangladesch zu.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.