Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Zypern: Einreiseregeln und Corona-Maßnahmen verschärft

München, 30.12.2021 | 09:51 | cge

Zypern verschärft sowohl die Einreiseregeln als auch die Corona-Maßnahmen im Land. Vom 4. bis zum 15. Januar 2022 müssen somit alle Einreisenden bei ihrer Ankunft einen negativen PCR-Test nachweisen. Außerdem gilt ab sofort ein Tanzverbot, der Zutritt zu Veranstaltungsräumen, Clubs und Hochzeiten ist nur noch mit 2G-Plus-Regel gestattet. Dies berichtet die Tagesschau.


Felsen der Aphrodite auf Zypern
Zypern verschärft die Einreiseregeln und Corona-Maßnahmen.
Aufgrund stark ansteigender Infektionszahlen durch die Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus verschärft Zypern die Corona-Maßnahmen. Gesundheitsminister Michalis Hadjipantelas gab diese am Mittwoch nach einer Dringlichkeitssitzung des Kabinetts bekannt. So müssen vom 4. bis zum 15. Januar 2022 alle Einreisenden bei Ankunft einen negativen PCR-Test vorlegen. Die Probenentnahme darf maximal 48 Stunden vor der Abreise erfolgt sein. Die neue Regelung schließt auch Geimpfte mit ein.
 
Neue Regelungen in Zypern
 
Ab dem 30. Dezember 2021 greifen in Zypern zudem weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie. Für den Zutritt zu Nachtclubs, Veranstaltungsorten und Hochzeiten muss jeder Teilnehmende einen vollständigen Impfschutz gegen das Coronavirus und einen negativen Test vorlegen. Von der 2G-Plus-Regelung ausgenommen sind lediglich Personen, die über eine Boosterimpfung verfügen. Zudem gilt ein Tanzverbot. Weiterhin wurde die Kapazität in Zyperns Sportstadien reduziert. Künftig wird nur noch 50 Prozent der Zuschauerinnen und Zuschauer der Einlass gewährt, bisher lag die Kapazitätsgrenze bei 75 Prozent. Private Treffen sind auch weiterhin mit 20 Personen erlaubt. Darüber hinaus sind künftig Krankenhausbesuche verboten. Außerdem wird die Homeoffice-Pflicht ab dem 3. Januar 2022 ausgeweitet, berichtet die Zeitung Cyprus Mail.
 
Corona-Lage in Zypern
 
Am 30. Dezember 2021 liegt die Sieben-Tage-Inzidenz in Zypern nach Angaben von Zeit Online bei 848,4 (Vergleich Deutschland laut Robert Koch-Institut: 207,4). Zypern wird vom Robert Koch-Institut seit dem 25. Dezember 2021 als Corona-Hochrisikogebiet eingestuft. Das Auswärtige Amt warnt im Zuge dessen vor Reisen. Urlauberinnen und Urlauber, die aus Zypern nach Deutschland zurückkehren, sind somit verpflichtet, die digitale Einreiseanmeldung auszufüllen und sich für zehn Tage in Quarantäne zu begeben. Diese kann durch einen Impf- oder Genesungsnachweis umgangen werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Gran Canaria Roque Nublo Kanaren
01.07.2022

Gran Canaria: Beliebte Sehenswürdigkeit schränkt Zugang ein

Gran Canaria will den Zugang zum beliebten Roque Nublo einschränken. Der 80 Meter hohe Felsen soll dadurch besser geschützt werden.
Muschel Strand Souvenir
30.06.2022

Bußgeld im Urlaub: Diese Souvenirs sind verboten

Sardinien hat die Geldstrafen für das Mitnehmen von Muscheln, Sand und Steinen erhöht. Wir informieren, welche Souvenirs erlaubt und verboten sind.
Frankreich-Côte d'Azur
30.06.2022

Südfrankreich begrenzt Besucherzahl für Strände

Südfrankreich hat den Zugang zu den Buchten der Calanques bei Marseille eingeschränkt. Künftig dürfen nur noch 400 Menschen pro Tag die dortigen Strände besuchen.
Mauritius
30.06.2022

Mauritius hebt die meisten Corona-Beschränkungen auf

Mauritius hat die meisten Corona-Restriktionen abgeschafft. Das Nachtleben darf wieder öffnen, die Maskenpflicht entfällt und die Versammlungsbeschränkungen enden.
Barcelona und Umgebung
29.06.2022

Barcelona erlässt neue Regeln für Touristen

Barcelona ergreift neue Maßnahmen zur Eindämmung des Massentourismus. Reisegruppen werden in der Größe begrenzt und müssen Lärmschutzregeln beachten.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.