Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Griechenland: Unwetter auf Kreta sorgt für Überschwemmungen

München, 11.11.2020 | 08:49 | soe

Auf der griechischen Urlaubsinsel Kreta hat erneut ein starkes Herbst-Unwetter für Chaos gesorgt. In der Nacht zum 10. November gingen heftige Niederschläge vor allem im Norden der Mittelmeerinsel nieder und zogen Überschwemmungen nach sich. Besonders betroffen ist die Region um die Inselhauptstadt Heraklion, die Unwetterwarnung gilt noch bis zum 11. November.


Straße wird von starkem Regen überflutet
Starke Regenfälle sorgen seit Wochenbeginn auf Kreta für Einschränkungen.
Durch anhaltende Regenfälle traten östlich der Stadt Heraklion Bäche über die Ufer und rissen Geröll mit sich, das teilweise bis zur Küste gespült wurde. Zahlreiche Straßen der Region sind noch immer überflutet, das Wasser drang auch in mehrere hundert Häuser der Anwohner ein. In den betroffenen Gebieten wurde der Notstand ausgerufen, die Schulen sind geschlossen. Urlauber vor Ort sollten besondere Vorsicht walten lassen und die Entwicklung der Lage in den lokalen Medien verfolgen. Nach Vorhersage der Meteorologen werden die Niederschläge im Laufe des Mittwochs aufhören.
 
Erst am 20. Oktober war es auf Kreta durch ein heftiges Gewitter mit Starkregen zu Reise-Einschränkungen gekommen. Zentrum war dabei die Küstenstadt Malia, wo Hagelschauer Fensterscheiben und Autos beschädigten. Auch in Heraklion wurden Keller überflutet und Bäume entwurzelt. Durch die heftigen Witterungsbedingungen musste der Flughafen in Heraklion für mehrere Stunden geschlossen werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Gran Canaria Roque Nublo Kanaren
01.07.2022

Gran Canaria: Beliebte Sehenswürdigkeit schränkt Zugang ein

Gran Canaria will den Zugang zum beliebten Roque Nublo einschränken. Der 80 Meter hohe Felsen soll dadurch besser geschützt werden.
Muschel Strand Souvenir
30.06.2022

Bußgeld im Urlaub: Diese Souvenirs sind verboten

Sardinien hat die Geldstrafen für das Mitnehmen von Muscheln, Sand und Steinen erhöht. Wir informieren, welche Souvenirs erlaubt und verboten sind.
Frankreich-Côte d'Azur
30.06.2022

Südfrankreich begrenzt Besucherzahl für Strände

Südfrankreich hat den Zugang zu den Buchten der Calanques bei Marseille eingeschränkt. Künftig dürfen nur noch 400 Menschen pro Tag die dortigen Strände besuchen.
Mauritius
30.06.2022

Mauritius hebt die meisten Corona-Beschränkungen auf

Mauritius hat die meisten Corona-Restriktionen abgeschafft. Das Nachtleben darf wieder öffnen, die Maskenpflicht entfällt und die Versammlungsbeschränkungen enden.
Barcelona und Umgebung
29.06.2022

Barcelona erlässt neue Regeln für Touristen

Barcelona ergreift neue Maßnahmen zur Eindämmung des Massentourismus. Reisegruppen werden in der Größe begrenzt und müssen Lärmschutzregeln beachten.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.