Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Lockdown in Griechenland bis 7. Dezember verlängert

München, 27.11.2020 | 08:23 | soe

Griechenland hält eine weitere Woche an dem strikten Lockdown fest. Damit bleiben die starken Beschränkungen des öffentlichen Lebens, wie geschlossene Restaurants und Ausgangssperren, noch bis mindestens zum 7. Dezember in Kraft. Zwar sind die Infektionszahlen mit dem Coronavirus leicht zurückgegangen, aus Sicht der griechischen Behörden genüge dieser Trend jedoch noch nicht für Lockerungen.


Griechenland: Paros
Der Lockdown in Griechenland bleibt noch bis zum 7. Dezember 2020 in Kraft.
Gemäß dem Regierungsbeschluss, den ein Sprecher am 26. November im griechischen Staatsfernsehen verkündete, könnten die ursprünglich für den 30. November angekündigten ersten Lockerungen nicht in Kraft treten. Begründet wird die Verlängerung mit der zwar etwas gesunkenen, insgesamt aber noch immer zu hohen Neuinfektionsrate. Besonders die Regionen um die Ballungszentren Thessaloniki, Larissa und Achaia seien noch zu stark betroffen.
 
Damit dürfen gastronomische Betriebe in Griechenland weiterhin nicht öffnen. Zudem dürfen die Bürger nur noch mit triftigem Grund ihre Wohnungen verlassen, dazu zählen Arbeitswege, Arztbesuche, Einkäufe, die Pflege von Verwandten und sportliche Betätigung. Griechenland hatte den landesweiten Lockdown am 7. November verhängt, um die Corona-Pandemie einzudämmen und eine Überlastung des Gesundheitswesens zu verhindern. Die Hoffnungen der Regierung ruhen nun auf der Einführung eines Impfstoffes, der ab dem Frühjahr 2021 eine neue Normalität ermöglichen soll.

Weitere Nachrichten über Reisen

Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
26.01.2023

Frankreich: Generalstreik am 31. Januar angekündigt

Für den 31. Januar haben französische Gewerkschaften erneut zu einem Generalstreik aufgerufen. Reisende müssen mit massiven Behinderungen im gesamten Transportsektor rechnen.
Australien Sydney Bondi Beach
25.01.2023

Australien: Einschränkungen wegen Nationalfeiertag am 26. Januar

Am 26. Januar wird der australische Nationalfeiertag begangen. Anlässlich des Australia Days müssen Reisende mit Einschränkungen durch Feierlichkeiten und Proteste indigener Gruppen rechnen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
24.01.2023

Tunesien: Generalstreik im Transportsektor am 25. und 26. Januar

In Tunesien wird der Transportsektor am 25. und 26. Januar bestreikt. Reisende müssen an beiden Tagen mit massiven Verkehrsbehinderungen rechnen, auch Flüge können von der Maßnahme betroffen sein.
Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
23.01.2023

Peru: Machu Picchu erneut geschlossen

In Peru bleibt die aktuelle Situation weiter instabil. Seit Sonntag ist die Ruinenstadt Machu Picchu erneut für Touristinnen und Touristen geschlossen.
Spanien: Valencia Ciutat de les Arts i les Ciències
23.01.2023

Spanien: Valencia führt Touristensteuer ein

Nach den Balearen und Katalonien führt nun auch die spanische Region Valencia eine Touristensteuer ein. Reisende müssen diese voraussichtlich ab Ende 2023 bezahlen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.