Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Fahrverbot an der Amalfiküste in Italien

München, 29.01.2020 | 09:11 | lvo

Die Amalfitana gilt als eine der schönsten Küstenstraßen Italiens. Die Route, die entlang der Amalfiküste südlich von Neapel entlangführt, ist nun jedoch nur eingeschränkt befahrbar. Für manche Autofahrer herrscht laut einem Bericht des ADAC teilweise ein Fahrverbot.


Italien: Amalfiküste
Entlang der Amalfiküste herrscht ein eingeschränktes Fahrverbot.
Den rund 50 Kilometer langen Abschnitt der SS163 zwischen Vietri sul Mare und Positano dürfen nur noch ausgewählte Fahrzeuge nutzen. Normale Pkw sind von der Regelung ausgenommen; Urlauber, die einen Ausflug mit einer gebuchten Tour vorhaben, müssen ihren Trip jedoch besser planen. So herrscht ein Verbot für Wohnmobile und Wohnwagengespanne täglich zwischen 6:30 Uhr und 24 Uhr. Für Touristenbusse, die mehr als vier Meter hoch oder 10,36 Meter lang sind, ist die komplette Strecke tabu. Kleinbusse können die Amalfitana nur in einer Fahrtrichtung nutzen: Zwischen 7:30 Uhr und 24 Uhr ist die Straße in Richtung Vietri sul Mare offen. Bei einem Verstoß gegen die Regelung drohen Bußgelder von mindestens 100 Euro.

Weiter nördlich im stiefelförmigen Urlaubsland gibt es auch Neuerungen. Dass der Touristenstrom zum bekannten Trevi-Brunnen in Rom eingeschränkt werden soll, war bereits bekannt. Nun hat der römische Stadtrat beschlossen, den Brunnen auf der Piazza di Trevi mit Zäunen abzuriegeln. Grund für die Absperrung ist das Sitzen und Herumklettern von Touristen auf der Brunnenmauer.

Weitere Nachrichten über Reisen

Malta
07.05.2021

Malta kein Risikogebiet mehr

Malta gilt ab dem 9. Mai nicht mehr als Corona-Risikogebiet. Mit dem Entfall der Reisewarnung können Deutsche wieder ohne Quarantäne in dem Inselstaat Urlaub machen.
Australien-Northern-Territory-Ayers-Rock-Uluru
07.05.2021

Australien: Grenzen wohl erst Mitte 2022 wieder geöffnet

Australien will seine Grenzen für Touristen wohl erst Mitte 2022 wieder öffnen. Laut Aussage des Tourismusministers sind jedoch bereits vorab Reiseblasen mit einzelnen Ländern möglich.
Felsen der Aphrodite auf Zypern
07.05.2021

Zypern lockert Corona-Maßnahmen

Zypern plant ab dem 10. Mai 2021 einige Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Details zu der Aufhebung der Beschränkungen lesen Sie hier.
Madeira
07.05.2021

Portugal: Madeira empfängt weiterhin Touristen

Trotz eines Verbots touristischer Einreisen nach Portugal bleibt die Einreise nach Madeira Urlaubern weiterhin gestattet. Vollständig gegen das Coronavirus Geimpfte dürfen ohne Corona-Test einreisen.
Türkei Urlaub Side und Alanya
07.05.2021

Türkei-Urlaub im Sommer soll ermöglicht werden

Die Bundesregierung will deutschen Touristen auch in diesem Sommer Türkei-Urlaub ermöglichen. Außenminister Heiko Maas führte dazu bereits Gespräche mit seinem türkischen Amtskollegen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.