Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Fahrverbot an der Amalfiküste in Italien

München, 29.01.2020 | 09:11 | lvo

Die Amalfitana gilt als eine der schönsten Küstenstraßen Italiens. Die Route, die entlang der Amalfiküste südlich von Neapel entlangführt, ist nun jedoch nur eingeschränkt befahrbar. Für manche Autofahrer herrscht laut einem Bericht des ADAC teilweise ein Fahrverbot.


Italien: Amalfiküste
Entlang der Amalfiküste herrscht ein eingeschränktes Fahrverbot.
Den rund 50 Kilometer langen Abschnitt der SS163 zwischen Vietri sul Mare und Positano dürfen nur noch ausgewählte Fahrzeuge nutzen. Normale Pkw sind von der Regelung ausgenommen; Urlauber, die einen Ausflug mit einer gebuchten Tour vorhaben, müssen ihren Trip jedoch besser planen. So herrscht ein Verbot für Wohnmobile und Wohnwagengespanne täglich zwischen 6:30 Uhr und 24 Uhr. Für Touristenbusse, die mehr als vier Meter hoch oder 10,36 Meter lang sind, ist die komplette Strecke tabu. Kleinbusse können die Amalfitana nur in einer Fahrtrichtung nutzen: Zwischen 7:30 Uhr und 24 Uhr ist die Straße in Richtung Vietri sul Mare offen. Bei einem Verstoß gegen die Regelung drohen Bußgelder von mindestens 100 Euro.

Weiter nördlich im stiefelförmigen Urlaubsland gibt es auch Neuerungen. Dass der Touristenstrom zum bekannten Trevi-Brunnen in Rom eingeschränkt werden soll, war bereits bekannt. Nun hat der römische Stadtrat beschlossen, den Brunnen auf der Piazza di Trevi mit Zäunen abzuriegeln. Grund für die Absperrung ist das Sitzen und Herumklettern von Touristen auf der Brunnenmauer.

Weitere Nachrichten über Reisen

Traumstrand in Malaysia
25.10.2021

Malaysia: Insel Langkawi öffnet für Touristen ohne Quarantäne

Malaysia startet ein Pilotprojekt zur touristischen Wiederöffnung. Zunächst soll die Insel Langkawi von ausländischen Urlaubern mit Corona-Impfschutz besucht werden dürfen.
Blick über die Dächer von Marrakesch
25.10.2021

Marokko: Einreiseregeln für Deutsche verschärft

Zusätzlich zur Aussetzung des Direktflugverkehrs mit Deutschland hat Marokko die Einreisebestimmungen für Deutsche verschärft. Auch Geimpfte benötigen nun einen PCR-Test.
In Oslo eröffnete am 22. Oktober das neue Munch-Museum.
25.10.2021

Oslo: Neues Munch-Museum eröffnet

Am 22. Oktober eröffnete in Oslo das neue Munch-Museum. Das eindrucksvolle Bauwerk beherbergt über 27.000 Werke des norwegischen Nationalmalers und bietet interaktive Einblicke in sein Schaffen.
Tunesien: Djerba Strand
25.10.2021

Tunesien: Testpflicht für Reisende ab 27. Oktober

In Tunesien werden die Einreisebestimmungen erneut verschärft. Ab dem 27. Oktober gilt für alle Reisenden ab zwölf Jahren unabhängig ihres Impfstatus eine PCR-Testpflicht.
Tulum Mexiko Strand Maya Ruinen
25.10.2021

Mexiko: Urlauber an Riviera Maya sollen Hotel nicht verlassen

Touristen in den beliebten Urlaubsorten Tulum und Playa del Carmen in Mexiko sollten derzeit ihre Hotelanlagen nicht verlassen. Dies rät das Auswärtige Amt nach einem Anstieg der Kriminalität.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.