Sie sind hier:

Mallorca erklärt drei weitere rauchfreie Strände

München, 19.08.2019 | 10:17 | lvo

Mallorca erklärt drei weitere Strände zur rauchfreien Zone. Mit dem Projekt sollen die Zigarettenstummel am Strand der Vergangenheit angehören, Gesundheit und Umweltschutz an der Küste gefördert werden. Wie das Branchenmagazin FVW berichtete, schließt sich auch die Nachbarinsel Menorca der Initiative mit einem ersten rauchfreien Strand an.


Spanien: Mallorca Cala Millor
Die Cala Millor auf Mallorca gilt ab sofort als rauchfreier Strand.
Der Strand von Binissafúller ist der erste auf Mallorcas Schwesterinsel Menorca, der sich dem Projekt „Platges sense fum, platges saludables“, was aus dem Katalanischen übersetzt „Strände ohne Rauch sind gesunde Strände“ bedeutet, anschließt. Auf Mallorca selbst kamen bereits im Juli die Strände Cala Estància in Palma, Cala Anguila in Manacor sowie der Strand von Sant Joan in Alcúdia zu den rauchfreien Küstenabschnitten hinzu. Nun folgen die Cala Deià, Colònia de Sant Pere sowie Cala Millor.

Das Projekt ist vom balearischen Gesundheitsministerium ins Leben gerufen worden. Es soll nicht nur die Gesundheit der Badegäste fördern, sondern zielt insbesondere auf den Umweltschutz an Mallorcas Stränden ab. Bereits im April war in der Inselregierung über das Rauchverbot diskutiert worden. Bislang ist es jedoch lediglich eine Empfehlung. Wer am Strand zum Glimmstängel greift, muss noch keine Geldstrafe zahlen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Stopp-Schild
09.04.2020

EU empfiehlt Einreisesperre bis 15. Mai

Die Europäische Union empfiehlt ihren Mitgliedsstaaten, die aktuell geltende Einreisesperre für Nicht-Staatsbürger bis zum 15. Mai zu verlängern. Die Entscheidung liegt bei jedem Land selbst.
Strand auf Phuket in Thailand
09.04.2020

Thailand: Insel Koh Lanta wird gesperrt

In Thailand greifen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus weiter um sich. Nun soll die Urlaubsinsel Koh Lanta abgeriegelt werden.
Italien: Venedig Rialto
08.04.2020

Saubere Gewässer: Positiver Einfluss der Corona-Pandemie auf die Umwelt

Bei all den besorgniserregenden Nachrichten haben die Folgen der Corona-Pandemie mancherorts auch etwas Positives: So führt der Shutdown dazu, dass Gewässer wieder sauberer werden.
Fidschi
07.04.2020

Südsee-Sturm: Zyklon Harold trifft Fidschi

Zyklon Fidschi fegte am Wochenende mit enormer Kraft über die Solomonen und Vanuatu. Nun nimmt der Sturm Kurs auf Fidschi.
Türkei: Bodrum
03.04.2020

Türkei verschiebt Start der Urlaubssaison auf Ende Mai

Das Tourismusministerium der Türkei hat angekündigt, den Beginn der Urlaubssaison 2020 auf Ende Mai zu verschieben. Damit reagieren die Behörden auf den verlängerten Einreisestopp für Ausländer.