Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 07:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Sie sind hier:

Mecklenburg-Vorpommern: Urlaub an der Ostsee ohne Quarantäne oder Corona-Test

München, 21.10.2020 | 08:53 | soe

Der Ostsee-Urlaub im Herbst ist wieder möglich: Das Oberverwaltungsgericht in Greifswald hat das Beherbergungsverbot in Mecklenburg-Vorpommern gekippt. Damit dürfen deutsche Touristen wieder ohne negatives Corona-Testergebnis in dem Bundesland übernachten, auch wenn sie aus einem inländischen Risikogebiet stammen. Auch eine Quarantäne ist nicht nötig.


Windreiche Küsten und wenig Besiedlung: Mecklenburg-Vorpommern ist das Bundesland mit dem größten Anteil an erneuerbaren Energien.
Personen aus deutschen Risikogebieten dürfen ohne Corona-Test oder Quarantäne in Mecklenburg-Vorpommern Urlaub machen.
Zwei Hotelbetriebe hatten das Gerichtsverfahren per Eilantrag in Gang gesetzt und gewonnen. Nach Ansicht des Greifswalder Gerichts konnte die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern nicht ausreichend begründen, weshalb für Touristen aus innerdeutschen Risikogebieten andere Regeln gelten sollen als für Berufspendler, Schüler und Studenten. Diese Personengruppen waren bereits zuvor vom Beherbergungsverbot ausgenommen. Das Urteil des Oberverwaltungsgerichts kann nicht angefochten werden.
 
Ein mehrtägiger Urlaub an der Ostsee ist damit gestattet, kurze Ausflüge jedoch nicht: Tagestouristen aus deutschen Risikogebieten dürfen weiterhin nicht nach Mecklenburg-Vorpommern einreisen. Auch für Urlauber aus Risikogebieten im Ausland bleibt das nordöstliche Bundesland vorerst tabu. Ursprünglich hatte die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern geplant, die bisherige Pflichtquarantäne für Reisende aus innerdeutschen Risikogebieten ab dem 21. Oktober durch einen negativen Corona-Test zu ersetzen. Mit dem neuen Gerichtsurteil ist nun auch diese Einschränkung hinfällig.

Weitere Nachrichten über Reisen

Malediven-Nord-Male-Atoll
05.03.2021

Malediven verschärfen Corona-Maßnahmen

Die Malediven haben die im Land geltenden Corona-Beschränkungen zum 5. März verschärft. Zudem gilt der Gesundheitsnotstand in dem Inselstaat nun bis zum 4. April.
Griechenland Flagge Fähre
05.03.2021

RKI: Griechenland ist Corona-Risikogebiet

Das Robert Koch-Institut erklärt ganz Griechenland ab dem 7. März zum Corona-Risikogebiet. Zudem werden Schweden und Ungarn zu Hochinzidenzgebieten hochgestuft.
Strand auf Fuerteventura
05.03.2021

Kanaren: Fuerteventura auf Corona-Warnstufe 2 hochgesetzt

Die Kanaren haben Fuerteventura auf Corona-Warnstufe 2 erhoben. Damit treten auf der Insel wieder strengere Beschränkungen in Kraft.
Türkei: Antalya
05.03.2021

Türkei: Antalya setzt Corona-Lockerungen um

In der Türkei hat die Provinz Antalya mit der Umsetzung der von der Zentralregierung beschlossenen Lockerungen begonnen. So wird die Ausgangssperre gelockert und Restaurants dürfen öffnen.
Maske_Koffer_Reisen
05.03.2021

Litauen: Corona-Test wird vor Einreise zur Pflicht

Litauen hat seine Corona-Testpflicht für Einreisende verschärft. Ab dem 10. März muss bereits vor Einreise dem Beförderer ein maximal 72 Stunden alter Corona-Test vorgelegt werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.