Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Mecklenburg-Vorpommern: Urlaub an der Ostsee ohne Quarantäne oder Corona-Test

München, 21.10.2020 | 08:53 | soe

Der Ostsee-Urlaub im Herbst ist wieder möglich: Das Oberverwaltungsgericht in Greifswald hat das Beherbergungsverbot in Mecklenburg-Vorpommern gekippt. Damit dürfen deutsche Touristen wieder ohne negatives Corona-Testergebnis in dem Bundesland übernachten, auch wenn sie aus einem inländischen Risikogebiet stammen. Auch eine Quarantäne ist nicht nötig.


Windreiche Küsten und wenig Besiedlung: Mecklenburg-Vorpommern ist das Bundesland mit dem größten Anteil an erneuerbaren Energien.
Personen aus deutschen Risikogebieten dürfen ohne Corona-Test oder Quarantäne in Mecklenburg-Vorpommern Urlaub machen.
Zwei Hotelbetriebe hatten das Gerichtsverfahren per Eilantrag in Gang gesetzt und gewonnen. Nach Ansicht des Greifswalder Gerichts konnte die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern nicht ausreichend begründen, weshalb für Touristen aus innerdeutschen Risikogebieten andere Regeln gelten sollen als für Berufspendler, Schüler und Studenten. Diese Personengruppen waren bereits zuvor vom Beherbergungsverbot ausgenommen. Das Urteil des Oberverwaltungsgerichts kann nicht angefochten werden.
 
Ein mehrtägiger Urlaub an der Ostsee ist damit gestattet, kurze Ausflüge jedoch nicht: Tagestouristen aus deutschen Risikogebieten dürfen weiterhin nicht nach Mecklenburg-Vorpommern einreisen. Auch für Urlauber aus Risikogebieten im Ausland bleibt das nordöstliche Bundesland vorerst tabu. Ursprünglich hatte die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern geplant, die bisherige Pflichtquarantäne für Reisende aus innerdeutschen Risikogebieten ab dem 21. Oktober durch einen negativen Corona-Test zu ersetzen. Mit dem neuen Gerichtsurteil ist nun auch diese Einschränkung hinfällig.

Weitere Nachrichten über Reisen

Frankreich: Elsass Lothringen
21.01.2022

Frankreich: Corona-Pass nur für Geimpfte

Frankreich plant die Umstellung des COVID-Zertifikats auf einen Impfpass, der nur vollständig geimpften Personen ausgehändigt wird. Ungeimpften drohen damit neue Einschränkungen.
Malediven-Nord-Male-Atoll
21.01.2022

Malediven und Tunesien werden Hochrisikogebiete

Das Robert Koch-Institut hat 19 weitere Corona-Hochrisikogebiete ausgewiesen. Darunter sind auch die Malediven und Tunesien.
Straße Australien Känguru
21.01.2022

Australien: Queensland hebt Quarantäne für Geimpfte auf

Queensland erleichtert die Einreisebestimmungen für internationale Reisende. Ab dem 22. Januar ist für vollständig Geimpfte keine Quarantäne mehr vorgesehen.
Thailand Pattaya
21.01.2022

Thailand lockert Corona-Bestimmungen in der Gastronomie

Thailand hat einige Lockerungen in der Gastronomie eingeführt. So dürfen Restaurants in vielen Regionen länger öffnen und wieder Alkohol ausschenken.
El Hierro Küste
21.01.2022

Kanaren: El Hierro steigt auf Corona-Warnstufe 3

Auf den Kanaren wurden die Corona-Warnstufen angepasst. Auf El Hierro gilt ab dem 24. Januar die zweithöchste Stufe 3, mit der eine Sperrstunde für die Gastronomie ab 1 Uhr eingeführt wird.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.