Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Mecklenburg-Vorpommern: Urlaub an der Ostsee ohne Quarantäne oder Corona-Test

München, 21.10.2020 | 08:53 | soe

Der Ostsee-Urlaub im Herbst ist wieder möglich: Das Oberverwaltungsgericht in Greifswald hat das Beherbergungsverbot in Mecklenburg-Vorpommern gekippt. Damit dürfen deutsche Touristen wieder ohne negatives Corona-Testergebnis in dem Bundesland übernachten, auch wenn sie aus einem inländischen Risikogebiet stammen. Auch eine Quarantäne ist nicht nötig.


Windreiche Küsten und wenig Besiedlung: Mecklenburg-Vorpommern ist das Bundesland mit dem größten Anteil an erneuerbaren Energien.
Personen aus deutschen Risikogebieten dürfen ohne Corona-Test oder Quarantäne in Mecklenburg-Vorpommern Urlaub machen.
Zwei Hotelbetriebe hatten das Gerichtsverfahren per Eilantrag in Gang gesetzt und gewonnen. Nach Ansicht des Greifswalder Gerichts konnte die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern nicht ausreichend begründen, weshalb für Touristen aus innerdeutschen Risikogebieten andere Regeln gelten sollen als für Berufspendler, Schüler und Studenten. Diese Personengruppen waren bereits zuvor vom Beherbergungsverbot ausgenommen. Das Urteil des Oberverwaltungsgerichts kann nicht angefochten werden.
 
Ein mehrtägiger Urlaub an der Ostsee ist damit gestattet, kurze Ausflüge jedoch nicht: Tagestouristen aus deutschen Risikogebieten dürfen weiterhin nicht nach Mecklenburg-Vorpommern einreisen. Auch für Urlauber aus Risikogebieten im Ausland bleibt das nordöstliche Bundesland vorerst tabu. Ursprünglich hatte die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern geplant, die bisherige Pflichtquarantäne für Reisende aus innerdeutschen Risikogebieten ab dem 21. Oktober durch einen negativen Corona-Test zu ersetzen. Mit dem neuen Gerichtsurteil ist nun auch diese Einschränkung hinfällig.

Weitere Nachrichten über Reisen

Gran Canaria Roque Nublo Kanaren
01.07.2022

Gran Canaria: Beliebte Sehenswürdigkeit schränkt Zugang ein

Gran Canaria will den Zugang zum beliebten Roque Nublo einschränken. Der 80 Meter hohe Felsen soll dadurch besser geschützt werden.
Muschel Strand Souvenir
30.06.2022

Bußgeld im Urlaub: Diese Souvenirs sind verboten

Sardinien hat die Geldstrafen für das Mitnehmen von Muscheln, Sand und Steinen erhöht. Wir informieren, welche Souvenirs erlaubt und verboten sind.
Frankreich-Côte d'Azur
30.06.2022

Südfrankreich begrenzt Besucherzahl für Strände

Südfrankreich hat den Zugang zu den Buchten der Calanques bei Marseille eingeschränkt. Künftig dürfen nur noch 400 Menschen pro Tag die dortigen Strände besuchen.
Mauritius
30.06.2022

Mauritius hebt die meisten Corona-Beschränkungen auf

Mauritius hat die meisten Corona-Restriktionen abgeschafft. Das Nachtleben darf wieder öffnen, die Maskenpflicht entfällt und die Versammlungsbeschränkungen enden.
Barcelona und Umgebung
29.06.2022

Barcelona erlässt neue Regeln für Touristen

Barcelona ergreift neue Maßnahmen zur Eindämmung des Massentourismus. Reisegruppen werden in der Größe begrenzt und müssen Lärmschutzregeln beachten.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.