Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Reise-Rückkehrer: Ausnahmen für Quarantänepflicht in Deutschland

München, 09.11.2020 | 15:31 | lvo

Seit dem 8. November ist die Quarantäneverordnung der Bundesregierung in Kraft. Reise-Rückkehrer aus Risikogebieten müssen in eine Pflichtquarantäne. Es gibt jedoch Ausnahmen, denn einige Bundesländer haben die Verordnung individuell umgesetzt. Urlauber sollten sich demnach in jedem Fall vor der Heimreise über die lokalen Bestimmungen informieren.


Coronavirus_Viren
In Deutschland gibt es Ausnahmen bei der Corona-Quarantäneverordnung.
Die allgemeine Verordnung besagt, dass sich Rückkehrer aus Risikogebieten für zehn Tage in Heimquarantäne begeben müssen. Diese kann frühestens ab dem fünften Tag durch einen negativen Corona-Test verkürzt werden. Ausgenommen sind Geschäftsreisende, die sich weniger als fünf Tage im Risikogebiet aufgehalten haben, sowie Personen, die wegen des Besuchs naher Verwandter oder Lebenspartner verreist waren. Diese unterliegen weiterhin der vorherigen Regelung: Bei der Einreise nach Deutschland oder bereits 48 Stunden zuvor muss ein Test vorgenommen werden, der negativ ausfällt. Die Tests müssen selbst bezahlt werden.

Einige Bundesländer haben die Verordnung zudem individuell umgesetzt. So macht beispielsweise Nordrhein-Westfalen bei der Quarantänepflicht Ausnahmen für Reisende, die ein höchstens 48 Stunden altes, negatives Testergebnis vorlegen können. Dies gilt unter anderem für Urlaubs-Rückkehrer, Teilnehmer an Sportveranstaltungen oder für Besuche enger Verwandter. In Rheinland-Pfalz sind derweil Grenzpendler sowie Personen, die sich auf der Durchreise befinden, von der Isolationspflicht ausgenommen. Letztere dürfen sich maximal 72 Stunden in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder aus einem Risikogebiet für bis zu 24 Stunden in das Bundesgebiet einreisen.

Einheitlich für alle Rückkehrer aus Risikogebieten ist die digitale Einreiseanmeldung, die ebenfalls seit dem 8. November durchzuführen ist. Sie ist über ein Online-Portal erreichbar. Die eingegebenen Daten werden automatisch an die zuständigen Gesundheitsämter übermittelt und erleichtern den Behörden die Kontrolle der Pflichtisolation.

Weitere Nachrichten über Reisen

Ostseestrand Strandkörbe
16.06.2021

Mecklenburg-Vorpommern lockert Testpflicht für Urlauber

Mecklenburg-Vorpommern lockert die Testbestimmungen für Urlauber. Diese müssen sich künftig nicht mehr jeden dritten Tag auf das Coronavirus testen lassen.
Thailand Pphuket Kamala Beach
16.06.2021

Thailand: Phuket zertifiziert 100 Hotels für Sandbox-Programm

Auf der thailändischen Urlaubsinsel Phuket sind mehr als 100 Hotels mit dem SHA+-Zertifikat für das Sandbox-Programm ausgezeichnet worden. Sie dürfen ab Juli ausländische Gäste beherbergen.
Spanien: Mallorca Cala Millor
16.06.2021

Mallorca: Lockerung der Maßnahmen ab 19. Juni

Ab Samstag treten auf Mallorca weitreichende Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Kraft. Unter anderem wird die Sperrstunde in der Gastronomie um eine Stunde nach hinten verschoben.
Griechenland: Zakynthos
16.06.2021

Griechenland: Einreise mit Antigentest geplant

Für die Einreise nach Griechenland sollen bald auch Antigen-Schnelltests akzeptiert werden. Entsprechende Pläne äußerte der griechische Tourismusminister.
Kroatien Istrien
15.06.2021

Kroatien verlängert Corona-Maßnahmen bis 30. Juni

Kroatien hat die aktuell im Land geltenden Corona-Beschränkungen noch bis zum 30. Juni verlängert. Auch die Testpflicht für die Einreise aus Deutschland bleibt bestehen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.