Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Thailand erleichtert Einreise ab 16. Dezember

München, 29.11.2021 | 09:03 | soe

Thailand erleichtert ab dem 16. Dezember die Einreise für Urlauberinnen und Urlauber. Statt des bislang bei der Ankunft vorgeschriebenen PCR-Tests, dessen Ergebnis in einem Quarantänehotel abgewartet werden musste, sind nun Antigen-Schnelltests erlaubt. Damit entfällt auch die obligatorische Buchung der ersten Nacht in einem zertifizierten Hotel. Vor der Abreise muss jedoch weiter ein PCR-Test vorgenommen werden.


Thailand: Krabi
Thailand erlaubt ab dem 16. Dezember bei der Ankunft Antigen-Schnelltests statt PCR-Tests.
Erst vor zehn Tagen hatte das thailändische Centre for COVID-19 Situation Administration (CCSA) den Antrag der Tourismusbehörde abgelehnt, anstelle der PCR-Tests bei der Ankunft von Touristinnen und Touristen die günstigeren und schnelleren Antigen-Schnelltests zuzulassen. Nun folgte die Kehrtwende: Am vergangenen Freitag gab ein Regierungssprecher im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt, dass ab dem 16. Dezember die Einreisebedingungen gelockert werden. Weiterhin ist für ausländische Einreisende ein Corona-Test direkt nach der Ankunft verpflichtend, dabei kommen fortan jedoch Antigen-Schnelltests (ATK) zum Einsatz. Da diese bereits nach rund 15 Minuten ein Ergebnis liefern, ist die Buchung der ersten Nacht des Aufenthaltes in einem Quarantänehotel nicht mehr nötig. Für Urlauberinnen und Urlauber wird der Start in den Thailand-Urlaub damit etwas günstiger.
 
PCR-Test vor Abflug weiter Pflicht
 
Beachten sollten Thailand-Fans jedoch, dass die Lockerung nur den nach der Ankunft erfolgenden Test betrifft. Wer aus Deutschland nach Thailand reisen möchte, muss auch nach dem 16. Dezember noch vor dem Abflug ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen, das maximal 72 Stunden alt ist. Darüber hinaus bleibt die quarantänefreie Einreise nur vollständig gegen das Coronavirus Geimpften vorbehalten, die einen entsprechenden Impfbeleg erbringen können. Genesene sind ebenso zur Einreise berechtigt, wenn sie binnen drei Monaten nach überstandener Infektion eine Impfdosis erhalten haben. Weitere Einreisebedingungen sind eine Online-Registrierung über die Anwendung Thailand-Pass, eine Krankenversicherung mit mindestens 50.000 US-Dollar Deckungssumme und die Nutzung der Tracking-App „MorChana“.
 
Lockerung auch bei Sandbox-Programm
 
Wie der Regierungssprecher weiter mitteilte, gibt es auch für Teilnehmer des Sandbox-Programms Erleichterungen. Sie müssen ab dem 16. Dezember nur noch fünf Nächte in einem zertifizierten Hotel buchen und verbringen, bevor ihnen die Weiterreise erlaubt ist. Zuletzt war die Mindestbuchungsdauer bereits von ursprünglich 14 auf sieben Tage reduziert worden. Das Sandbox-Programm wurde bereits vor der Öffnung Thailands am 1. November als touristisches Neustartprojekt begonnen und besteht weiter fort, da die quarantänefreie Einreise noch nicht wieder aus allen Ländern erlaubt ist. Wer sich innerhalb der letzten 21 Tage nur in Deutschland oder einem der übrigen genehmigten Staaten aufgehalten hat, darf jedoch seit dem 1. November zu den beschriebenen Bedingungen unter dem Modell „Test & Go“ quarantänefrei nach Thailand einreisen.

Hier günstigen Thailand-Urlaub finden

Weitere Nachrichten über Reisen

Australien: Houtman Abrolhos Islands Nationalpark
04.07.2022

Australien: Einreise ohne Impfung ab 6. Juli möglich

Ab dem 6. Juli dürfen ungeimpfte Reisende ohne Ausnahmegenehmigung nach Australien einreisen, auch ein Test ist nicht notwendig. Die Maskenpflicht auf Flügen nach Australien bleibt jedoch in Kraft.
Portugal: Algarve
04.07.2022

Portugal streicht Test- und Impfnachweis für Einreise

Portugal erlaubt seit dem 1. Juli die Einreise von Fluggästen ohne Corona-Test oder Impfnachweis. Auf dem Landweg wurde die 3G-Regel bereits früher abgeschafft.
Gran Canaria Roque Nublo Kanaren
01.07.2022

Gran Canaria: Beliebte Sehenswürdigkeit schränkt Zugang ein

Gran Canaria will den Zugang zum beliebten Roque Nublo einschränken. Der 80 Meter hohe Felsen soll dadurch besser geschützt werden.
Muschel Strand Souvenir
30.06.2022

Bußgeld im Urlaub: Diese Souvenirs sind verboten

Sardinien hat die Geldstrafen für das Mitnehmen von Muscheln, Sand und Steinen erhöht. Wir informieren, welche Souvenirs erlaubt und verboten sind.
Frankreich-Côte d'Azur
30.06.2022

Südfrankreich begrenzt Besucherzahl für Strände

Südfrankreich hat den Zugang zu den Buchten der Calanques bei Marseille eingeschränkt. Künftig dürfen nur noch 400 Menschen pro Tag die dortigen Strände besuchen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.