Sie sind hier:

Zypern Lockdown: Ferienorte Paphos und Limassol betroffen

München, 12.11.2020 | 13:01 | soe

Ab dem 12. November hat die Urlaubsinsel Zypern über den südwestlichen Teil des Landes einen Lockdown verhängt. In dem betroffenen Gebiet liegen auch die beiden beliebten Ferienorte Limassol und Paphos. Für Einwohner und Urlauber in der Region bedeutet das bis Ende November starke Einschränkungen des öffentlichen Lebens.


Felsen der Aphrodite auf Zypern
Zypern hat die Distrikte Paphos und Limassol im Südwesten unter einen Lockdown bis Ende November gestellt.
Für 19 Tage werden Bars und Restaurants in den vom Lockdown betroffenen Gebieten geschlossen, außerdem gilt zwischen 20 und 5 Uhr eine strikte Ausgangssperre. Die Distrikte von Limassol und Paphos dürfen nur in medizinischen Notfällen betreten oder verlassen werden, Ausnahmen gelten für Zugehörige systemrelevanter Berufsgruppen. Museen, archäologische Stätten, Theater, Kinos, Einkaufszentren, Schwimmbäder, Casinos und Fitnessstudios dürfen nicht mehr öffnen, ebenso wie Kosmetikstudios und Friseursalons. Öffentliche Versammlungen sind generell untersagt, weiterführende Schulen stellen auf Online-Unterricht um.
 
Bereits in der vergangenen Woche hatte Zypern eine landesweite nächtliche Ausgangssperre zwischen 23 und 5 Uhr verhängt, um die weitere Verbreitung der Pandemie einzudämmen. Die Maßnahme reichte jedoch nicht aus, um besonders in den stark betroffenen Gebieten von Paphos und Limassol die Infektionsrate zu senken. Mit dem lokalen Lockdown ergreift Zypern nun die gleichen Maßnahmen, welche während der ersten Pandemiewelle im Frühjahr 2020 über drei Monate im ganzen Land galten und zu einer erfolgreichen Eindämmung des Coronavirus führten.

Weitere Nachrichten über Reisen

Strand auf Fuerteventura
04.12.2020

Nikolaus-Wochenende: Wellenwarnung für Fuerteventura

Für den 5. und 6. Dezember besteht auf Fuerteventura eine Warnung vor hohen Wellen. Lesen Sie hier, was Reisende beachten sollten.
Corona PCR Test Abstrich
04.12.2020

Kanaren-Urlaub: Tui erleichtert Kunden PCR-Tests

Tui erleichtert Kunden, die auf den Kanaren Urlaub machen möchten, den Erhalt des dafür notwendigen PCR-Tests. Dafür kooperiert der Veranstalter mit dem Unternehmen DasLab.
Maske_Koffer_Reisen
04.12.2020

Reisewarnung Estland und Finnland: Neue Risikogebiete ab 6. Dezember

Das Robert Koch-Institut hat die Liste der Risikogebiete aktualisiert. Im Zuge dessen werden neue Reisewarnungen für weitere Regionen Estlands und Finnlands ausgesprochen.
Italien: Rom Kolosseum
04.12.2020

Italien führt Quarantänepflicht für Deutsche ein

Italien erlässt ab dem 21. Dezember eine Quarantänepflicht für alle Einreisenden aus dem Ausland. Außerdem werden die Skigebiete über die Feiertage geschlossen.
Skifahrer im Winter in Sotschi
04.12.2020

Skigebiete offen: Schweiz ermöglicht Winterurlaub

Die Schweiz lässt ihre Skigebiete über die Feiertage geöffnet. Auch Hotels und Restaurants dürfen Gäste empfangen, womit Winterurlaub in dem Land möglich wird.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.