Sie sind hier:

Zypern führt nächtliche Ausgangssperre ein

München, 06.11.2020 | 11:43 | soe

Zypern setzt im Kampf gegen die Corona-Pandemie nun auch auf eine nächtliche Ausgangssperre. Sie tritt ab sofort landesweit in Kraft und untersagt das Verlassen der Wohnung zwischen 23 und 5 Uhr. Eine Aufhebung der Maßnahme ist frühestens für den Dezember angesetzt. Zudem gilt auf Zypern nun eine Sperrstunde für die Gastronomie.


Felsen der Aphrodite auf Zypern
Auf Zypern gilt ab sofort bis Ende November eine nächtliche Ausgangssperre.
Restaurants und Bars müssen auf Zypern ab sofort um 22:30 Uhr schließen. Darüber hinaus müssen noch bis mindestens Mitte Januar 2021 von allen Personen über zwölf Jahren im Freien sowie in öffentlich zugänglichen Innenräumen Masken getragen werden. Lebensmittelgeschäfte und Apotheken bleiben vom Öffnungszeitpunkt bis 9 Uhr sowie zwischen 13 und 14 Uhr Senioren und Personen mit Behinderungen vorbehalten. Das Maßnahmenpaket wurde am 4. November durch die zyprische Regierung in einer öffentlichen Ansprache bekanntgegeben.
 
Zypern konnte die Pandemie bisher erfolgreich eindämmen, zuletzt stiegen aber auch auf der Mittelmeerinsel die Infektionszahlen stark an. Seit dem 1. November gilt das Land als Risikogebiet gemäß der Einstufung des Robert Koch-Instituts. Als Hotspots gelten die Städte Limassol und Paphos. Mit den strengeren Maßnahmen wollen die griechischen Behörden einen zweiten vollständigen Lockdown abwenden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Strand auf Fuerteventura
04.12.2020

Nikolaus-Wochenende: Wellenwarnung für Fuerteventura

Für den 5. und 6. Dezember besteht auf Fuerteventura eine Warnung vor hohen Wellen. Lesen Sie hier, was Reisende beachten sollten.
Corona PCR Test Abstrich
04.12.2020

Kanaren-Urlaub: Tui erleichtert Kunden PCR-Tests

Tui erleichtert Kunden, die auf den Kanaren Urlaub machen möchten, den Erhalt des dafür notwendigen PCR-Tests. Dafür kooperiert der Veranstalter mit dem Unternehmen DasLab.
Maske_Koffer_Reisen
04.12.2020

Reisewarnung Estland und Finnland: Neue Risikogebiete ab 6. Dezember

Das Robert Koch-Institut hat die Liste der Risikogebiete aktualisiert. Im Zuge dessen werden neue Reisewarnungen für weitere Regionen Estlands und Finnlands ausgesprochen.
Italien: Rom Kolosseum
04.12.2020

Italien führt Quarantänepflicht für Deutsche ein

Italien erlässt ab dem 21. Dezember eine Quarantänepflicht für alle Einreisenden aus dem Ausland. Außerdem werden die Skigebiete über die Feiertage geschlossen.
Skifahrer im Winter in Sotschi
04.12.2020

Skigebiete offen: Schweiz ermöglicht Winterurlaub

Die Schweiz lässt ihre Skigebiete über die Feiertage geöffnet. Auch Hotels und Restaurants dürfen Gäste empfangen, womit Winterurlaub in dem Land möglich wird.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.