Sie sind hier:

Ankara – modern, jung und voller Leben

Ankara ist nicht nur die Hauptstadt der Türkei, sondern auch eine Stadt der Hoffnung und des Neubeginns. Reisende, die sich durch die lebhaften Straßen und Plätze treiben lassen, erleben eine moderne Metropole im Aufbruch. Ankara ist bekannt für die besten Universitäten des Landes und 60 Prozent der fast sechs Millionen Einwohner sind unter 30 Jahren. Die Stadt hat sich längst von ihrem alten Image als Bürokratenstadt gelöst. Ankara ist viel mehr als das. Inmitten unzähliger Cafés und Restaurants, liebevoll gestalteter Parks und Boulevards verbreitet sich eine junge und freundliche Atmosphäre. Immer wieder schwärmen Urlauber über die gute Laune sowie Gastfreundschaft der Menschen. Überall kann man für ein paar Cent einen Tee trinken, mit Einheimischen ins Gespräch kommen und Besucher aus fernen Ländern fühlen sich in Sekundenschnelle wie zu hause.

  • Wussten Sie schon?

  • Im Stadtteil Ulus erhebt sich die Burg von Ankara, von der aus sich ein wundervoller Blick auf die Stadt eröffnet.
  • Reisende sollten auf ihrem Urlaub in Ankara unbedingt den Ankara Topf probieren – eine berühmte anatolische Köstlichkeit, bestehend aus Reis, Lammfleisch und frischen Tomaten.
  • Außerhalb der Stadt befindet sich ein wahres Naturspektakel und beliebter Entspannungsort der Einwohner von Ankara – der Salzsee Tuz Gölü.

Reisen durch den Straßentrubel und die versteckten Teegärten Ankaras!

Die Stadt verfügt über eine Vielzahl verschiedener Hotels mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis und so zieht es sowohl Individual- als auch Pauschalreisende aus der ganzen Welt in die türkische Metropole. Ankara ist eine Weltstadt und Zentrum des künstlerischen Lebens der Türkei. Nicht nur das Nationale Opernhaus, das Ballett, das Theater und das Symphonieorchester haben hier ihren Sitz, es verfügt auch über eine stetig wachsende junge, künstlerische Szene. Urlauber, die ganz in die echte türkische Lebensart eintauchen wollen, sollten tagsüber über die Einkaufsmeile Tunalı Hilmi Caddesi im Herzen von Kavaklıdere schlendern. Hier verkaufen fliegende Händler Sesamkringel, der Cayci trägt auf einem wackeligen Tablett türkischen Tee über die Straße in die Geschäfte und Kumpir-Imbisse konkurrieren mit gemütlichen Bars und Cafés. Nach all dem Trubel empfiehlt sich ein Abstecher zum Schwanen-Park oder Atakule Aussichtsturm, der abgesehen von einem idyllischen botanischen Garten in der Umgebung einen grandiosen Ausblick auf die Stadt bietet.

Klima und beste Reisezeit für den Ankara Urlaub

Ankara hat teilweise starke Temperaturunterschiede. Die Sommer sind heiß sowie trocken und im Winter verschwindet alles unter einer dicken Schneedecke. Angenehm warm ist es zwischen Mai und Oktober bei 20 bis 30 Grad. Hitzeempfindliche Reisende sollten die Monate Juli und August lieber meiden, denn in dieser Zeit können die Temperaturen gut und gerne über 30 Grad klettern. Besonders angenehm für eine Reise in die Türkei und lange Städtetouren sind die Monate April bis Juni.