Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Ägypten eröffnet Sphinx Avenue in Luxor

München, 24.11.2021 | 10:41 | twi

Nach jahrelangen Restaurierungsarbeiten wird am 25. November um 19:30 Uhr Ortszeit die sogenannte Sphinx Avenue im ägyptischen Luxor eröffnet. Die Prachtstraße verbindet den Karnak-Tempel mit dem Luxor-Tempel und wird auf ihren knapp drei Kilometern Länge von hunderten Sphingen flankiert. Die geplante Eröffnungsfeier soll den Umzug von mehreren Mumien, darunter die der Pharaonin Hatschepsut sowie des Pharaos Ramses II., ins Große Ägyptische Museum von Kairo im April 2021 noch übertreffen.


Luxor
In Luxor wird die über 3.000 Jahre alte Sphinx Avenue am 25. November feierlich eröffnet.
Die über 3.000 Jahre alte Prachtstraße zwischen den Tempelanlagen von Luxor und Karnak wurde 1949 von einem Team ägyptischer Archäologen entdeckt und in den darauffolgenden 72 Jahren ausgegraben und restauriert. Auf 2.700 Metern Länge reihten sich einst 1.057 Statuen auf, von denen die meisten erhalten sind. Die Skulpturen entstanden in unterschiedlichen Phasen des Alten Ägyptens und nehmen daher verschiedene Formen an. Die ältesten sind reine Widderfiguren, die aus der Regierungszeit von Amenophis III. stammen, welche bis etwa 1351 vor Christus andauerte. Die Statuen mit Löwenkörper und Widderkopf entstanden in der Regierungszeit von Tutanchamun und sind etwa 30 Jahre jünger. Der größte Teil der Figuren entstand etwa 1.000 Jahre später und stellt klassische Sphingen mit Löwenkörper und Menschenkopf dar.

Spektakuläre Eröffnungszeremonie geplant

Die Eröffnungsfeier wird im ägyptischen Fernsehen ausgestrahlt und soll laut Informationen des US-amerikanischen Fernsehsenders Abc News das altägyptische Opet-Fest wiederaufleben lassen. Damit soll der prachtvoll gestaltete Umzug mehrerer Mumien ins Große Ägyptische Museum von Kairo im vergangenen April nochmals übertroffen werden. Das Opet-Fest galt als eine der bedeutendsten Feierlichkeiten im Alten Ägypten und sollte an die Hochzeit des höchsten Gottes Amun-Re mit der Göttin Mut sowie die Geburt des Mondgottes Chons aus dieser Verbindung erinnern. Im Rahmen dieses Fests diente die Sphinx Avenue als heiliger Pfad für religiöse Prozessionen. Diese sollen im Rahmen der Eröffnung der Straße nachgestellt werden, wie Antikenexperte Abdel Rahim Rehan vom ägyptischen Tourismusministerium gegenüber dem Nachrichtenmagazin Egypt Today angab. Mit der Zeremonie möchte Ägypten seine Tourismusindustrie stärken, die nicht nur in Folge der Corona-Pandemie mit Einbrüchen zu kämpfen hatte, so Abc News.

Aufwendige Ausgrabungsarbeiten beendet

Die aufwendigen Ausgrabungsarbeiten konnten erst in diesem Jahr beendet werden, da große Teile der Sphinx Avenue in der Vergangenheit überbaut worden waren. So mussten, nachdem der genaue Verlauf der Straße zwischen 1984 und 2000 ermittelt worden war, hunderte Häuser, mehrere Moscheen sowie eine evangelische Kirche abgerissen werden, um Platz für die antike Prachtstraße zu schaffen. Außerdem musste eine bis zu acht Meter dicke Schicht aus Schutt und Sand abgetragen werden. Darüber hinaus stellten der Arabische Frühling und die damit einhergehenden politischen Unruhen in Ägypten eine Schwierigkeit für die Arbeiten an der Sphinx Avenue dar, weshalb sie zwischen 2011 und 2017 für mehrere Jahre unterbrochen werden mussten.

Weitere Nachrichten über Reisen

Südafrika: Kapstadt Western Cape
26.11.2021

Südafrika und Namibia werden Virusvariantengebiete: Das müssen Reisende beachten

Die Bundesregierung erklärt Südafrika und Namibia ab dem 28. November erneut zu Corona-Virusvariantengebieten. In der Folge wird auch der Flugverkehr eingeschränkt.
Felsen der Aphrodite auf Zypern
26.11.2021

Zypern verschärft Corona-Maßnahmen ab 29. November

Zypern verschärft zum 29. November die Corona-Maßnahmen im Land. Ab dann ist unter anderem ein COVID Safe Pass für den Zutritt Gastronomie- und Freizeiteinrichtungen obligatorisch.
Die EU-Kommission plant Maßnahmen zum Klimaschutz.
26.11.2021

EU-Kommission schlägt Beschränkung von Impfpässen vor

Die EU-Kommission hat neue Reiseregelungen vorgeschlagen. Impfungen gegen COVID-19 sollen demnach nur noch neun Monate lang gültig sein.
Paris Panorama
26.11.2021

Frankreich verschärft Corona-Maßnahmen landesweit

In Frankreich greift seit dem 26. November eine verschärfte Maskenpflicht. Darüber hinaus sollen strengere Regularien für die Gültigkeit des Gesundheitspasses eingeführt werden.
Portugal: Algarve
26.11.2021

Portugal: Einreise nur mit Corona-Test auch für Geimpfte

Portugal verschärft angesichts steigender Infektionszahlen die Flug-Einreisebestimmungen. Ab dem 1. Dezember müssen auch Geimpfte und Genesene wieder einen negativen Corona-Test haben.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.