Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Elektronischer Impfpass: WHO prüft global einheitliches Zertifikat

München, 11.12.2020 | 09:10 | lvo

Mit der immer zügiger voranschreitenden Entwicklung zuverlässiger Impfstoffe zur Eindämmung des Coronavirus plant die WHO ein global einheitliches Impfzertifikat. Wie das Nachrichtenportal Travelnews berichtet, sind bereits erste Tests in Gange. Diese werden aktuell in Estland durchgeführt.


Hand hält Impfdosis mit Impfpass im Hintergrund
Die WHO plant die Einführung eines global standardisierten Impfzertifikats.
Der Frage, wie die Zukunft des Reisens mit der Einführung eines COVID-19-Impfstoffes aussieht, möchte die Weltgesundheitsorganisation der UNO nun entgegenkommen. So ist ein global einheitlicher Impfpass in Planung, welcher von Reisenden auf der ganzen Welt genutzt werden soll. Mit der Einführung eines solchen Impfzertifikats wolle die WHO das Reisen sicher gestalten und insbesondere dem Problem entgegenwirken, dass unterschiedliche Staaten individuelle Lösungen entwickeln. Aktuell wird bereits ein Pilotprojekt in Estland durchgeführt, welches bereits seit Oktober am Laufen ist.
 
Elektronisches Impfzertifikat in Estland in Testung
 
„Smart yellow card“ nennt sich das elektronische Impfzertifikat, welches aktuell im Rahmen eines Pilotprojektes in Estland getestet wird. Das Projekt wird bereits seit Oktober 2020 verfolgt und legt seinen Fokus auf eine Weiterentwicklung des international anerkannten Impfpasses, der zukünftig auf dem Smartphone verfügbar sein soll. Diese Digitalisierung soll den internationalen Datenaustausch der Gesundheitsinformationen vereinfachen. Nationale Corona-Tracing-Apps sind über die Landesgrenzen hinaus aufgrund unterschiedlicher Gesetzeslagen nicht unbedingt funktionstüchtig, weshalb die WHO sich klar für einen ePass ausspricht, der zum weltweiten Standard werden soll.
 
WHO warnt vor Schnelltests
 
Aktuell bieten einige Airlines, darunter unter anderem Lufthansa und Sunexpress, Antigen-Schnelltests an. Diese sind teils freiwillig, teils verpflichtend für Reisende. Die WHO steht dem Einsatz von Schnelltests in Bezug auf sicheres Reisen kritisch gegenüber. Diese seien weniger zuverlässig als PCR-Tests, dessen Auswertung in Kombination mit der Mitteilung des Ergebnisses an die getestete Person oftmals rund 24 Stunden beträgt.

Weitere Nachrichten über Reisen

teneriffa
16.05.2024

Kanaren: Teneriffa baut beliebten Strand von Teresitas aus

Die Kanareninsel Teneriffa hat Pläne zur Erweiterung eines ihrer beliebtesten Strände bekanntgegeben. Die Playa de las Teresitas soll einen großen Park erhalten.
Cinque Terre
15.05.2024

Italien-Urlaub 2024: Höhere Preise und ausgezeichnete Strände

Italien-Urlauber und -Urlauberinnen müssen in diesem Jahr in einigen Regionen tiefer in die Tasche greifen. Dafür erwartet sie an vielen Stränden eine ausgezeichnete Wasserqualität.
Griechenland: Zakynthos
14.05.2024

Zakynthos: Shipwreck Beach auch im Sommer 2024 gesperrt

Der berühmte Shipwreck Beach auf der griechischen Insel Zakynthos bleibt auch in diesem Sommer geschlossen. Grund ist die Gefahr von Erdrutschen.
Strand Alkohol
13.05.2024

Mallorca: Alkoholverbot am Ballermann verschärft

Die Behörden auf Mallorca gehen erneut strenger gegen ausufernden Partytourismus vor. Wer am sogenannten Ballermann öffentlich Alkohol trinkt, muss nun mit einem hohen Bußgeld rechnen.
Havanna_Kuba
08.05.2024

Kuba: eVisum ersetzt bei Einreise Touristenkarte

Ab Mai 2024 modernisiert Kuba seine Einreisemodalitäten. An die Stelle der bisherigen Touristenkarte soll ein flexibles eVisum treten.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.