Sie sind hier:

Griechenland: Akropolis in Athen wird barrierefrei

München, 30.04.2020 | 11:21 | lvo

Während keine Touristen mehr in Griechenland unterwegs sind, wird an der berühmten Akropolis in Athen eine umfangreiche Schönheitskur durchgeführt. So soll das Bauwerk unter anderem bis Ende Juli barrierefrei erreichbar sein. Das Magazin Greek Reporter berichtet zudem von weiteren Sanierungsarbeiten.


Akropolis in Athen, der Hauptstadt Griechenlands
Die Akropolis wird barrierefrei.
An der Akropolis werden demnach mehrere Maßnahmen durchgeführt, um die Sehenswürdigkeit komfortabler erreichbar zu machen. So kommt es zur Installation von Besucheraufzügen sowie neuen Beleuchtungsanlagen für den Hügel. Zusätzlich sollen nicht mehr notwendige Teile des Gerüsts, das den Parthenon-Tempel umschließt, entfernt werden. Neben den Lifts sollen Rampen und Fahrwege die Akropolis auch für Rollstuhlfahrer einfacher zugänglich machen.

Nachdem es im vergangenen Jahr mehrfach zu Blitzeinschlägen kam, wird dem Bericht zufolge auch das Stromnetz auf der Anlage dementsprechend angepasst. Obendrein soll das Ticketsystem für den Erwerb von Besuchertickets effizienter gestaltet und die Souvenirshops mit neuen Stücken ausgestattet werden. Seit dem 13. März ist die Akropolis – wie auch alle anderen griechischen Sehenswürdigkeiten – wegen des Lockdowns in der Corona-Krise für Besucher geschlossen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Griechenland: Kefalonia
23.10.2020

Corona-Maßnahme: Landesweite Maskenpflicht im Freien in Griechenland

Ab dem 24. Oktober gilt in Griechenland eine landesweite Maskenpflicht. Damit will die griechische Regierung den steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus Einhalt gebieten.
Dänemark: Nordjütland Jammerbucht
22.10.2020

Grenzschließung: Dänemark verhängt Einreisesperre für deutsche Touristen

Dänemark schließt die Grenzen für deutsche Urlauber. Ab dem 24. Oktober dürfen Personen aus Deutschland nur noch mit triftigem Grund in das Land einreisen.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
22.10.2020

Sturmwarnung: Hurrikan Epsilon bedroht Bermuda

Im Atlantik hat sich der zehnte Hurrikan der aktuellen Saison zusammengebraut. Tropensturm Epsilon nimmt in der Nacht zu Freitag Kurs auf den Inselstaat Bermuda.
Karibik: Aruba
22.10.2020

Caribbean Traveler's Health Mobile App: Corona-App für die Karibik

Die Karibik bekommt eine eigene Corona-App. Ab dem 5. November soll die Caribbean Traveler's Health Mobile App verfügbar sein und aktuelle Informationen zur Infektionslage liefern.
teneriffa
22.10.2020

Urlaub auf den Kanaren wieder möglich: Das erwartet Urlauber jetzt auf Teneriffa, Gran Canaria & Co.

Das Robert Koch-Institut hat die Kanarischen Inseln am 22. Oktober von der Liste der Risikogebiete gestrichen. Damit ist ein Urlaub auf Gran Canaria, Teneriffa und Co. wieder möglich.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.