Sie sind hier:

Griechenland: Akropolis in Athen wird barrierefrei

München, 30.04.2020 | 11:21 | lvo

Während keine Touristen mehr in Griechenland unterwegs sind, wird an der berühmten Akropolis in Athen eine umfangreiche Schönheitskur durchgeführt. So soll das Bauwerk unter anderem bis Ende Juli barrierefrei erreichbar sein. Das Magazin Greek Reporter berichtet zudem von weiteren Sanierungsarbeiten.


Akropolis in Athen, der Hauptstadt Griechenlands
Die Akropolis wird barrierefrei.
An der Akropolis werden demnach mehrere Maßnahmen durchgeführt, um die Sehenswürdigkeit komfortabler erreichbar zu machen. So kommt es zur Installation von Besucheraufzügen sowie neuen Beleuchtungsanlagen für den Hügel. Zusätzlich sollen nicht mehr notwendige Teile des Gerüsts, das den Parthenon-Tempel umschließt, entfernt werden. Neben den Lifts sollen Rampen und Fahrwege die Akropolis auch für Rollstuhlfahrer einfacher zugänglich machen.

Nachdem es im vergangenen Jahr mehrfach zu Blitzeinschlägen kam, wird dem Bericht zufolge auch das Stromnetz auf der Anlage dementsprechend angepasst. Obendrein soll das Ticketsystem für den Erwerb von Besuchertickets effizienter gestaltet und die Souvenirshops mit neuen Stücken ausgestattet werden. Seit dem 13. März ist die Akropolis – wie auch alle anderen griechischen Sehenswürdigkeiten – wegen des Lockdowns in der Corona-Krise für Besucher geschlossen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Bulgarien: Goldstrand
10.08.2020

Bulgarien: Reisewarnung für Goldstrand

Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen an den bulgarischen Goldstrand. Auch für einige Regionen in Rumänien gilt wieder eine Reisewarnung.
Dänemark_Dünen
07.08.2020

Ostfriesland: Insel Langeoog will wieder Wochenendgäste erlauben

Die ostfriesische Insel Langeoog will die erlaubte Anzahl an Tagesgästen erhöhen. Bislang sind am Wochenende gar keine Ausflügler erlaubt.
Las Palmas de Gran Canaria
06.08.2020

Spanien: Kanaren versichern Touristen gegen Corona

Die Kanaren versichern alle touristischen Besucher gegen die zusätzlichen Kosten einer Corona-Infektion während ihres Inselurlaubs. Davon profitieren spanische als auch ausländische Touristen.
Brüssel_Innenstadt
05.08.2020

Corona: Neuerungen bei der Einreise nach Belgien, Jordanien und auf die Azoren

In Belgien, Jordanien sowie auf den Azoren in Portugal gibt es Neuerungen bei der Einreise. Hier erfahren Reisende, was es zu beachten gilt.
Covid-19
05.08.2020

Mallorca launcht Corona-Warn-App Radar COVID

Mallorca führt eine neu entwickelte Corona-Warn-App ein. Sie soll Einheimischen und Touristen ab dem 10. August auf der Insel zur Verfügung stehen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.